Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier: 

2. Vereinsdialog 2016 beim FV Kusel

Am 15.02.2016 fand der zweite SWFV-Vereinsdialog im Jahr 2016 statt. Das geschäftsführende Präsidium um Dr. Hans-Dieter Drewitz besuchte den FV Kusel in dessen Vereinsheim. Während des zweistündigen Dialogs wurden Themen rund um das Thema Ehrenamt und Spielbetrieb angesprochen.   

 

Nachdem sich alle Vereins- und Verbandsvertreter kurz vorgestellt hatten übernahm Dr. Hans-Dieter Drewitz das Wort und ging auf die drei Säulen der Amateurfußballkampagne näher ein. Der Verein, mit seinen aktuell ca. 370 Mitgliedern, unterhält derzeit zwei Seniorenmannschaften und besetzt jede Altersklasse mit mindestens einer Jugendmannschaft.


Vereinsidalog Kusel 1

 

Das aktuelle Thema der Flüchtlinge beschäftigt auch den Verein in Kusel, da es hier auch eine Erstaufnahmeeinrichtung gibt. Einige der Bewohner möchten dem Fußballspielen nachgehen und schließen sich dem Verein an. Von Seiten des Vereines wird dies natürlich begrüßt. Der Verein hatte zu diesem Thema die konkrete Frage der Passausstellung für die Flüchtlinge. Hierzu hat der SWFV auf der Homepage ein Übersichtsblatt erstellt mit allen wichtigen Fragen zu den internationalen Vereinswechseln. Auch die Egidius-Braun-Stiftung wurde von Jürgen Veth vorgestellt, welche die Vereine finanziell belohnt, die sich in Sachen Flüchtlingen einsetzen.

 

Auch die Finanzen und Zuschussmöglichkeiten von Seiten des Sportbundes Pfalz bzw. des Landes Rheinland-Pfalz wurden in diesem Vereinsdialog thematisiert. Hartmut Emrich führte hierbei die Finanzsituation des SWFV aus und ging näher auf die Zuschussmöglichkeiten des Sportbundes ein. Bei Investitionen bis 10.500 € gibt es bspw. einen Zuschuss in Höhe von 25% der Investitionssumme. Für größere Investitionen bis 60.000 € gibt es einen Zuschuss von 35% des Landes Rheinland-Pfalz. Alles darüber hinaus wird im s.g. Goldenen-Plan mit aufgenommen. Zuschüsse

 

Vereinsdialog Kusel 2


Der Verein berichtete während des Dialoges auch über seine ersten Erfahrungen mit PassOnline, das seit 01.12.2015 für Erstausstellungen aktiv ist. Vorausgegangen war eine Diskussion über den SpielberichtOnline, der laut Johann Steuer „die Arbeit der Vereine ungemein erleichtere. PassOnline wird eine ähnliche Erleichterung in den kommenden Jahren für die Vereine sein.“

 

Abschließend gab es noch Diskussionen über den Mindestlohn von 8,50 Euro. Dieser Mindestlohn sollte laut Vereinsvorsitzenden nicht für Vereine gelten. Auch die Dokumentationspflicht ist eher ein hoher bürokratischer Aufwand. Ebenso wurde kurz die Problematik der Amateurvereine gegenüber den Profivereinen angesprochen. Es ging hauptsächlich um die Sonntag-Nachmittage, bei denen den Amateurvereinen die Zuschauereinnahmen fehlen.


Vereinsdialog Kusel 3

 

Der SWFV bedankt sich bei den Vertretern des FV Kusel für die anregenden Diskussionen und freut sich auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.


Edenkoben, 29.02.2016

Text und Bilder: Marc Staiger

-------------------------------


Oddset

Den Leitfaden Internationale Erstausstellung und internationaler Vereinswechsel