Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Aktuelles  

KL-Donnersberg: Kreispokalsieger 2017 - FV Rockenhausen

Im Finale des Bitburger Kreispokalendspiels (Kreis Kaiserslautern-Donnersberg) setzte sich der FV Rockenhausen gegen die TSG Trippstadt verdient mit 3:0 in Mehlingen durch. Nachdem die Mannschaft von Trainer Manuel Weber durch die Niederlage des SV Morlautern II auch den Meistertitel in der A-Klasse so gut wie sicher hat, ist mit dem Pokalgewinn das Double nun in greifbarer Nähe.


Die 550 Zuschauer in Mehlingen sahen ein von Beginn an dominierendes Team aus Rockenhausen. Die TSG aus Trippstadt, als Aufsteiger aktuell Sechster in der A-Klasse, überließ dem FV das Spiel und beschränkte sich auf Konter. Dies ging bis zur 33. Minute gut, ehe Stefan Linck das 1:0 für die Mannschaft des FV Rockenhausen markierte. Nur fünf Minuten später (38‘) erzielte erneut Linck das 2:0, welches auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.


Kreispokalsieger FV Rockenhausen

Das Team FV Rockenhausen feiert den Gewinn des Bitburger Kreispokals


Nach der Pause bäumten sich die Trippstadter  nochmal auf, doch die Hoffnungen wurden durch einen sehenswerten Treffer von Christian Doell in der 60. Minute zerstört. Das 3:0 war gleichzeitig auch der Endstand und ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Bei der abschließenden Siegerehrung inklusive Bierdusche bejubelten die Mannen aus Rockenhausen den Sieg des Bitburger Kreispokals.

FV Rockenhausen gewinnt auch Bitburger Trikotsatz


In der Halbzeitpause wurde traditionell auch ein Bitburger Trikotsatz unter allen teilnehmenden und anwesenden Mannschaften des Bitburger Kreispokals verlost. Das Los fiel dabei auf FV Rockenhausen, welcher sich nicht nur über den Gewinn des Bitburger Kreispokals, sondern auch einen neuen Trikotsatz, freut.


Trikotsatz FV Rockenhausen

Dirk Leibfried (rechts), Pokalspielleiter, gratuliert Thorsten Trost (2. v.r.), Vorstand Sport des FV Rockenhausen, zum Gewinn des Bitburger Trikotsatzes im Beisein der Losfee Angelika Klein-Gödtel, und des Kreisvorsitzenden Udo Schöneberger (links).


Edenkoben, 02.05.2017