Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Aktuelles  

Rheinland-Pfalz Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen

Die alljährliche Rheinland-Pfalz Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen findet am Mittwoch, dem 12.07.2017, im Sportpark „Rote Teufel“, dem  Nachwuchsleistungszentrum  des 1.FC Kaiserslautern, statt. Damit kann das Turnier erneut in einem passenden Rahmen durchgeführt werden. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz zeichnet für die Gesamtorganisation dieser einmal im Jahr stattfinden Veranstaltung verantwortlich.


Insgesamt nehmen an der Endrunde in Kaiserslautern neun Mannschaften aus Rheinland-Pfalz (u.a. Mannschaften aus  Landstuhl, Kaiserslautern, Pirmasens, Offenbach, Meisenheim, Koblenz) teil .Der Sieger des Turniers wird sich für die Deutschen Meisterschaften der Werkstätten für behinderte Menschen, die in diesem Jahr im Zeitraum von 05.-08.09.2017 in Duisburg stattfindet, qualifizieren.


Handicap Fussball


Thomas Meyer, Diplom-Psychologe der Heinrich Kimmle Stiftung und Hauptorganisator der Veranstaltung betont die Bedeutung des Fußballs innerhalb des Werkstattsports:

„Auch in diesem Jahr werden in Kaiserslautern behinderte Aktive zum Einsatz kommen, die aktuell und in der Vergangenheit regelmäßig in der Deutschen Behindertennationalmannschaft eingesetzt werden/waren oder aktuell in den Länderauswahlmannschaften Rheinland-Pfalz  dem runden Leder nachjagen. Man sieht an dieser Aufzählung, dass der Fußballsport innerhalb der Werkstattarbeit eine bedeutende Rolle einnimmt. Sport ist sowohl eine wichtige Hilfe zur Persönlichkeitsbildung, als auch ein wichtiges Mittel, um die Integration von Menschen mit geistiger oder Mehrfachbehinderung in der Gesellschaft zu verbessern. Vor diesem Hintergrund ist es umso bemerkenswerter , dass es auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, durch die Einbeziehung des 1 FCK und des Südwestdeutschen Fußballverbands diese traditionelle Veranstaltung , die schon seit über 30 Jahren im Behindertenbereich besteht, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zu dokumentieren , dass der leistungsorientierte Fußball von Menschen mit Behinderung seine Beachtung und Bewunderung verdient. Unser Ziel ist es auch, zu verdeutlichen, dass es normal ist, verschieden zu sein und wie aktiv und engagiert und mit wie viel Begeisterung sowie Einsatzvermögen Menschen mit geistiger Behinderung Fußball spielen können.“


Eine besondere Aufwertung erhält das Turnier dadurch, dass der 1. FC Kaiserslautern voraussichtlich wieder ein oder zwei Aktive seines Lizenzspielerkaders für die Siegerehrung und Pokalübergabe mit anschließender Autogrammstunde schicken wird.


Das Turnier findet am 12.07.2017 von 10:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr im Nachwuchsleistungszentrum  des 1.FC Kaisersalutern statt. Interessierte Zuschauer sind herzlich eingeladen.


Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Thomas Meyer, Heinrich Kimmle Stiftung,  sehr gern zur Verfügung:

Telefon: 06331-546-704 oder 546-125

Mobil: 0172-2911306

E-Mail: Meyer@hk-stiftung.de


Edenkoben, 27.06.2017