Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Aktuelles  

„Wir l(i)eben Vielfalt“

Vitesse Mayence Mainz und FC Ente Bagdad für Integrationsarbeit belohnt!


„Wir l(i)eben Vielfalt“ – unter diesem Motto stand die Integrationsveranstaltung in Mainz-Hechtsheim. Im Rahmen des bundesweiten Integrationsprogrammes „Willkommen im Fußball“ veranstaltete FC Ente Bagdad, mit tatkräftiger Unterstützung des FSV Mainz 05, ein Sportfest für behinderte Menschen und gleichzeitig einen Aktionstag im Zeichen der Vielfalt. Im diesem würdigen Rahmen wurde der Verein Vitesse Mayence Mainz mit seiner Abteilung Ente Bagdad für seine außerordentliche Arbeit auf dem Gebiet der Integration belohnt.


Das Sportfest im Stadtteil Hechtsheim wurde durch Mainzer Geflüchtete tatkräftig unterstützt, sowohl in der Organisation als auch in der Durchführung. Nach der offiziellen Eröffnung um 13.00 Uhr startete der Aktionstag mit einem Sportparcours, welchen bunt gemischte Teams, bestehend aus Geflüchteten sowie Menschen mit und ohne Behinderung, absolvierten.


Den Teilnehmern und Gästen stand zudem ein buntes Rahmenprogramm zur Verfügung, so wurden beispielsweise Speisen aus den verschiedensten Ländern zum Verzehr angeboten. Auf dem Nebenplatz konnten sich Interessierte sportlich betätigen und sich entweder auf einem Kleinfeld mit Minitoren verausgaben oder direkt nebenan das DFB-Fußball-Abzeichen absolvieren. Unterstützt wurde der Sporttag hierbei durch den Einsatz des DFB-Mobils.


1


Den Abschluss des Nachmittages bildete dann ein Fußballspiel von Mainzer Geflüchteten, Menschen mit und ohne Behinderung gegen eine “Prominentenauswahl” aus Mainz sowie ein anschließendes Elfmeterschießen. In der Halbzeitpause des Fußballspiels folgte schließlich ein weiteres Highlight des Tages. Vitesse Mayence Mainz und seine Abteilung FC Ente Bagdad wurden für ihre außerordentliche Arbeit und die großen Bemühungen auf dem Gebiet der Integration belohnt. Die Egidius-Braun-Stiftung stellt eine Unterstützung in Höhe von 2.350,- Euro zur Verfügung, um weiter erfolgreich in der Integrationsarbeit tätig sein zu können.


Überreicht wurde der Scheck durch den 1.Vizepräsidenten des SWFV, Jürgen Veth, welcher die Veranstaltung als sehr gelungen und beispielhaft für weitere Aktionstage bezeichnete.