Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier: 

3. Vorstandstreff 2017 in Bad Kreuznach

Die Vereinsfinanzen und Herausforderungen bei der Gewinnung von Vereinsmitarbeitern: Diese und weitere Themen sind immer Grundlagen für Diskussionen im Vereinsvorstand. Daneben ist aber natürlich auch der (Jugend-)Spielbetrieb wichtig. 20 Vereinsvertreter sowie das geschäftsführende SWFV-Präsidium und die Kreisvorsitzende der Fußballkreise Birkenfeld (Axel Rolland), Bad Kreuznach (Thomas Dubravsky) und Mainz-Bingen (Gerd Schmitt), nahmen an dem Vorstandstreff am 16.08.2017 in Bad Kreuznach teil.

 

Nach dem Eintreffen der Teilnehmer in der Soccerhalle Bad Kreuznach wurden diese von unserem Partner Nahe C+C verköstigt und kamen bei gegrillten Köstlichkeiten schnell untereinander ins Gespräch. Von einem Vereinsvertreter wurde besonders das Kennenlernen und die Gespräche in den Kleingruppen gelobt. Nach dem Kennenlernen startete die Gruppenphase an den verschiedenen Tischen (Finanzen, Jugendspielbetrieb, Spielbetrieb und Ehrenamt), die jeweils von mindestens einem Vertreter des SWFV betreut wurden. Hier entstand an den Tischen eine rege Diskussion, bei der die zwei wichtigsten Herausforderungen und Probleme der Vereinsvertreter herausgearbeitet wurden.


Axel Rolland im Gespräch

 Axel Rolland (Kreisvorsitzender Birkenfeld) im Gespräch mit den Teilnehmern des Vorstandstreffs in Bad Kreuznach


An dem Tisch Ehrenamt, der von Thomas Bergmann (SWFV-Vizepräsident - Recht) und Axel Rolland (Kreisvorsitzender Birkenfeld) betreut wurde, ging es hauptsächlich darum, wie man ehrenamtliche Mitarbeiter für die Vereinsarbeit gewinnen kann. Auch die Haftung von Vereinsvorständen und Mitgliedern wurde besprochen. Hier gibt es neben den Angeboten der Sportbünde auch Angebote des SWFV. Neben kostenlosen dezentralen Kurzschulungen bietet der SWFV Teamleiter-Ausbildungen zentral in der Sportschule Edenkoben an, die zu günstigen Konditionen angeboten werden.


Thomas Bergmann

Referierte über die Haftung der Vereinsvorstände: Thomas Bergmann (Vizepräsident - Recht)


Die Finanzen waren geprägt davon, wie man neue Einnahmequellen erschließen kann und wie die laufenden Kosten gedeckt werden können. Weiter wurden auch die Themen Fördervereine und Steuern angesprochen.


Hans-Jörg Hoch

Ist auch beim SWFV für die Finanzen zuständig: Hans-Jörg Hoch (Vizepräsident - Finazenz)


Im (Jugend-)Spielbetrieb ging es hauptsächlich darum, dass die Amateurverträge teilweise genutzt werden, um noch einen Spieler von einem anderen Verein nach Rundenbeginn unter Vertrag zu nehmen. Hier hat der unterklassige Verein dann das Problem, dass er diese Lücke nicht mehr schließen kann, da die finanziellen Mittel für einen solchen Amateurvertrag nicht bestehen. Das deutsche Recht besagt dass jeder Bürger das Recht auf eine freie Berufswahl hat und man somit die Verträge zulassen muss. Eine Verkürzung der Wechselfrist wurde hier angeregt. Auch wurde der Platzmangel, bei dem sich mehrere Vereine eine (städtische) Anlage teilen, angesprochen und diskutiert.

 

Jeder Teilnehmer des Vorstandstreffs erhielt außerdem in einer Mappe mit Hilfestellungen zu allen angesprochenen Themen. Kostenlose Kurzschulungen werden dezentral in den Kreisen angeboten. Auch zu Hause kann sich jeder eigenständig durch Webinare auf FUSSBALL.DE weiterbilden.

 

Besonderer Dank gilt unserem Partner Nahe C+C  für die Verköstigung und die Organisation vor Ort. Ebenfalls möchten wir uns bei der Mitarbeit der Vereinsvertreter bedanken. Der nächste Vorstandstreff findet am 21. November 2017 in der Sportschule Edenkoben statt.


Am Vorstandstreff in Bad Kreuznach nahmen folgende Vereinsvertreter der Vereine teil:

-      TSG Planig (Kreis Bad Kreuznach)

-      SG Guldental (Kreis Bad Kreuznach)

-      VfL Rüdesheim (Kreis Bad Kreuznach)

-      SV Bergen (Kreis Birkenfeld)

-      VfL Weierbach (Kreis Birkenfeld)

 

Edenkoben, 18.08.2017