Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Aktuelles  

Aktion Ehrensache 2017

Aktion Ehrensache 2017: Menschen die ehrenamtlich tätig sind, die im Stillen Gutes tun und unendlich viel Zeit investieren sind von unschätzbarem Wert. Seit 2001 zeichnet der Südwestrundfunk Menschen aus, die sich ehrenamtlich, das heißt freiwillig und unentgeltlich, für ihre Mitmenschen, für die Kultur oder für das allgemeine Miteinander einsetzen.

 

Rund 1,5 Millionen Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer engagieren sich in einem Ehrenamt. Sie setzen sich in ihrer Freizeit, oft neben Beruf und Familie, unermüdlich für andere ein oder stellen sich in den Dienst einer guten Sache. Ohne sie wäre unsere Gesellschaft und unsere Welt um vieles ärmer. Die SWR Programmaktion "Ehrensache" möchte auf all das Positive, das durch die Ehrenamtlichen entsteht, aufmerksam machen und öffentlich in Form einer Preisverleihung besonders engagierte Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer würdigen und auszeichnen. Doch wer sind die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer die durch ihr besonderes Engagement und ihre Geschichte für den Ehrensache-Publikumspreis nominiert wurden?

 

1


Einer dieser Menschen ist Klaus Guth, 54 Jahre aus Schönenberg-Kübelberg. Seit 1982 ist er Jugendtrainer verschiedener Jugendmannschaften im Fußball, selbst schon immer Jugend- und aktiver Spieler beim TuS Schönenberg, nie woanders. Im Jahre 1999 war er Initiator und Gründer der Jugendspielgemeinschaft Schönenberg, bestehend aus den Vereinen TuS Schönenberg, SV Kübelberg, SV Sand und SV Schmittweiler. 2004 kam der TuS Gries dazu. Seit Beginn schon ist er Gesamtjugendleiter der JSG, welche alle Altersklassen besetzt (Bambinis bis A-Jugend) in denen die Spieler erfolgreich dem Fußballsport nachgehen. Durchschnittlich 150 Kinder/Jugendliche zählt die JSG als Mitglieder. Nicht nur durch sein soziales Interesse um das Allgemeinwohl des Vereins sondern auch durch seinen unermüdlichen Einsatz, seine Motivation und die tiefe Verbundenheit zum Verein, zeichnet sich Herr Klaus Guth aus. Denn durch sein Auge für die Kleinigkeiten, die sonst nur wenigen Menschen auffallen, ist die JSG das was sie heute ist.


Zehn Kandidatinnen und Kandidaten stellte der SWR nun vor. Immer mittwochs im 14-tägigen Rhythmus in SWR4 Rheinland-Pfalz (um 09.40 Uhr) und in der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz (ab 18.45 Uhr). Alle Filme werden nach Ausstrahlung auch auf der Internetseite www.ehrensache.de veröffentlicht. So auch der Beitrag über Klaus Guth, welcher am 16. August im SWR Fernsehen zu sehen und auf SWR4 RP zu hören war. Wer den Ehrensache-Publikumspreis letztendlich erhält, entscheiden die Zuschauer und Hörer ab dem 4. September mit einer Abstimmung im Internet. Das Ergebnis wird dann in der Live-Fernsehsendung „SWR Ehrensache 2017“ am 10. September bekannt gegeben.


Die Freude ist groß, die Spannung steigt. Hinter jedem Vorschlag steht ein Mensch, der sich in einem Ehrenamt engagiert und sich für ein lebenswertes Miteinander einsetzt. Geben auch Sie Ihre Stimme ab unter www.ehrensache.de.