Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Der SWFV  

Der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) ist einer der 21 Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund (DFB).

 

Verbandsgebiet

 

Zusammen mit dem Fußballverband Rheinland und dem Saarländischen Fußballverband bildet er einen der fünf Regionalverbände im DFB, den Fußball-Regional-Verband Südwest. 

Das Gebiet des SWFV deckt das südliche Rheinland-Pfalz ab. Es reicht von der französischen Grenze (Elsaß) links-rheinisch bis nach Bacharach;  setzt sich nördlich des Soon-Idar Waldes entlang bis zur Landesgrenze zum  Saarland und wieder bis zur französischen Grenze fort.

 

Im überwiegend ländlich strukturierten südlichen Rheinland-Pfalz handelt es sich bei den Vereinen vor allem um Dorfvereine. Diese haben im Schnitt zwischen 100 und 350 Mitgliedern, früher meist Fußball-Mono-Vereine, die sich heute mehr und mehr für andere Sportarten geöffnet haben. Die Sportplätze sind weitgehend im Besitz der Vereine oder der Gemeinden , die Pflege der Sportplätze ist meist Aufgabe der Vereine. Lediglich in den Ballungsräumen Ludwigshafen und Mainz stehen vermehrt kommunalverwaltete Sportplätze zur Verfügung. In der Winterzeit reichen Sporthallen und Sportplätze mit Flutlicht bei Weitem nicht aus. Hierunter leiden vor allem die Jugendlichen, deren Trainingsmöglichkeiten dann nur noch ungenügend sind.

 

Die Vereine des SWFV wählen alle 4 Jahre auf dem Verbandstag das Präsidium. Dieser wird von 6 satzungsmäßigen Ausschüssen, eine Reihe von Arbeitsausschüssen und einem Lehrstab unterstützt.

 

Ca. 400 ehrenamtliche Mitarbeiter sind in Verbands- und Kreisinstanzen sowie Rechtsorganen tätig. Die Verwaltungsaufgaben auf Verbandsebene werden in der Geschäftsstelle wahrgenommen. Im sportlichen Bereich lehrt ein hauptamtlicher Verbandssportlehrer. Der SWFV ist Eigentümer und Betreiber der Sportschule Edenkoben (Infos siehe "Sportschule" auf dieser Homepage).

 

Auf Kreisebene gibt es Kreisausschüsse, die für die Betreuung der Vereine sowie den kreisinternen Spielbetrieb verantwortlich sind.

 

Die Sportgerichtsbarkeit stellt sich wie folgt auf: Auf Kreisebene gibt es Einzelrichter; darüber hinaus gibt es die Gebietsspruchkammern, auf Verbandsebene eine Verbandsspruchkammer und ein Verbandsgericht. Der Rechtsweg kennt zwei Instanzen.

 

Im Bereich der Jugend finden ebenfalls alle vier Jahre ein Verbands-Jugendtag und auf Kreisebene Kreisjugendtage statt. Dort werden unter anderem die Jugendvertreter für die Verbands- und Kreisgremien gewählt.

 

Die über 1.000 Vereine melden den Sportbünden Pfalz und Rheinhessen die Anzahl der Mitglieder in den Fußballabteilungen. Derzeit sind dem SWFV ca. 260.000 Mitglieder gemeldet. Hiervon sind ca. 40.000 Mitglieder im Bereich Breiten- und Freizeitsport tätig.

Für die aktiven Spieler stellt der SWFV Spielerpässe aus. Von der Jugend bis zu den Alten Herren nehmen heute ca. 100.000 Spieler regelmäßig an Fußballspielen im Verbandsgebiet teil.

 

Im SWFV sind 1.800 Schiedsrichter aktiv gemeldet. Die Anzahl der von den Vereinen zu meldenden Schiedsrichter richtet sich nach der Klassenzugehörigkeit der 1. Mannschaft und bewegt sich zwischen einem und sechs Schiedsrichtern pro Verein.