News

x

Freundschaftsspiele

31.07.2020Spielbetrieb

Freundschaftsspiele
Auf Grund der aktuellen Verfügungslage sind Freundschaftsspiele wieder möglich. Dies wird von der Vereinen auch leidlich genutzt. Folgendes ist unter anderen zu beachten:
Bei einem Spiel dürfen nur 30 Spieler eingesetzt werden; das sind in der Regel 15 Spieler pro Team. Hat eine Mannschaft weniger Spieler zur Verfügung kann die andere entsprechend mehr Spieler einsetzen. Die Maximalzahl von 30 darf aber nicht überschritten werden
Will ein Team mehr Spieler einsetzen ist dies vom Schiedsrichter abzulehnen. Besteht ein Verein weiterhin das Auswechselkontingent zu überschreiten ist das Spiel abzubrechen. Der Schiedsrichter hat hierbei die Handlungsempfehlungen für Spielabbrüche zu berücksichtigen
Die Passkontrolle entfällt.
Die Spielerüberprüfungen sind anhand des Spielberichtes durchzuführen. Unklarheiten sind auf dem Sb zu vermerken.
Das Einlaufen entfällt ebenso wie der vor dem Spiel übliche "handshake".
 
 

31. Juli 2020
Spielbetrieb
x

Freundschaftsspiele

31.07.2020Spielbetrieb

Freundschaftsspiele
Auf Grund der aktuellen Verfügungslage sind Freundschaftsspiele wieder möglich. Dies wird von der Vereinen auch leidlich genutzt. Folgendes ist unter anderen zu beachten:
Bei einem Spiel dürfen nur 30 Spieler eingesetzt werden; das sind in der Regel 15 Spieler pro Team. Hat eine Mannschaft weniger Spieler zur Verfügung kann die andere entsprechend mehr Spieler einsetzen. Die Maximalzahl von 30 darf aber nicht überschritten werden
Will ein Team mehr Spieler einsetzen ist dies vom Schiedsrichter abzulehnen. Besteht ein Verein weiterhin das Auswechselkontingent zu überschreiten ist das Spiel abzubrechen. Der Schiedsrichter hat hierbei die Handlungsempfehlungen für Spielabbrüche zu berücksichtigen
Die Passkontrolle entfällt.
Die Spielerüberprüfungen sind anhand des Spielberichtes durchzuführen. Unklarheiten sind auf dem Sb zu vermerken.
Das Einlaufen entfällt ebenso wie der vor dem Spiel übliche "handshake".
 
 

Freundschaftsspiele Auf Grund der aktuellen Verfügungslage sind Freundschaftsspiele wieder möglich. Dies wird von der Vereinen auch leidlich genutzt…
x

Freundschaftsspiele

31. Juli 2020Spielbetrieb

Freundschaftsspiele
Auf Grund der aktuellen Verfügungslage sind Freundschaftsspiele wieder möglich. Dies wird von der Vereinen auch leidlich genutzt. Folgendes ist unter anderen zu beachten:
Bei einem Spiel dürfen nur 30 Spieler eingesetzt werden; das sind in der Regel 15 Spieler pro Team. Hat eine Mannschaft weniger Spieler zur Verfügung kann die andere entsprechend mehr Spieler einsetzen. Die Maximalzahl von 30 darf aber nicht überschritten werden
Will ein Team mehr Spieler einsetzen ist dies vom Schiedsrichter abzulehnen. Besteht ein Verein weiterhin das Auswechselkontingent zu überschreiten ist das Spiel abzubrechen. Der Schiedsrichter hat hierbei die Handlungsempfehlungen für Spielabbrüche zu berücksichtigen
Die Passkontrolle entfällt.
Die Spielerüberprüfungen sind anhand des Spielberichtes durchzuführen. Unklarheiten sind auf dem Sb zu vermerken.
Das Einlaufen entfällt ebenso wie der vor dem Spiel übliche "handshake".
 
 

x

Trauer um Otto Rassenfoß

19.06.2020Sonstiges

Am 17. Juni mussten wir erfahren, dass unser Kreisausschussmitglied Otto Rassenfoß an den Folgen seines Gehirntumors verstorben ist. Nach einer Operation war zuerst Zuversicht. Dann verschlechterte sich sein Zustand zunehmend. Tröstlich zu wissen, dass er friedlich entschlafen ist.
Otto war im Kreis Südpfalz eine anerkannter Sportsmann mit einer außergewöhnlichen Vita. Sowohl als Spieler bei seinem Heimatverein als auch als Spielertrainer beim SV Hagenbach zeichnete er sich durch sein sportliches Verhalten aus. Er wendete sich 1974 der Schiedsrichterei zu und war auch dort sehr erfolgreich. Er pfiff Spiele bis zur Oberliga, der damals dritthöchsten Spielkasse im DFB.
Schon 1980 übernahm er Verantwortung bei der Schiedsrichtervereinigung Germersheim, war dort von 1980-1984 stellvertretender Obmann, ehe er dann die Funktion des Obmanns übernahm. Diese Position hatte er bis 2008 inne. In dieser Zeit prägte er sowohl die Vereinigung als auch viele Schiedsrichter.  Nicolas Winter und Timo Gerach sind heute in der Bundesliga tätig. Ohne ihn  als treibende Kraft wäre dies nicht möglich gewesen. Nach seiner Zeit als Obmann war er im Fußball-Ausschuss des Kreises Südpfalz tätig.
Bedingt durch seinen Operation gab er sein Amt als Staffelleiter der B- und der D-Klasse Ost im Herbst 2019 ab, Wegen seines Engagements erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Sowohl als Schiedsrichter als auch als Funktionär erhielt er die höchsten Auszeichnungen des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Bei der Aktion "Danke Schieri" wurde er 2018 landesweit auf den ersten Platz gewählt; ein Lohn für ein beispielloses Fußballleben. Der Tod des gradlinigen und fairen Sportsmann müssen wir hinnehmen. Auf den Sportplätzen des Kreises wird er von jetzt an fehlen. Er hinterlässt eine große Lücke. Sein Engagement, seine manchmal kauziges aber immer offenes und ehrliches Wesen wird uns immer in Erinnerung bleiben.
Otto, wir werden dich nie vergessen!
Karl Schlimmer, Kreisvorsitzender
 

19. Juni 2020
Sonstiges
x

Trauer um Otto Rassenfoß

19.06.2020Sonstiges

Am 17. Juni mussten wir erfahren, dass unser Kreisausschussmitglied Otto Rassenfoß an den Folgen seines Gehirntumors verstorben ist. Nach einer Operation war zuerst Zuversicht. Dann verschlechterte sich sein Zustand zunehmend. Tröstlich zu wissen, dass er friedlich entschlafen ist.
Otto war im Kreis Südpfalz eine anerkannter Sportsmann mit einer außergewöhnlichen Vita. Sowohl als Spieler bei seinem Heimatverein als auch als Spielertrainer beim SV Hagenbach zeichnete er sich durch sein sportliches Verhalten aus. Er wendete sich 1974 der Schiedsrichterei zu und war auch dort sehr erfolgreich. Er pfiff Spiele bis zur Oberliga, der damals dritthöchsten Spielkasse im DFB.
Schon 1980 übernahm er Verantwortung bei der Schiedsrichtervereinigung Germersheim, war dort von 1980-1984 stellvertretender Obmann, ehe er dann die Funktion des Obmanns übernahm. Diese Position hatte er bis 2008 inne. In dieser Zeit prägte er sowohl die Vereinigung als auch viele Schiedsrichter.  Nicolas Winter und Timo Gerach sind heute in der Bundesliga tätig. Ohne ihn  als treibende Kraft wäre dies nicht möglich gewesen. Nach seiner Zeit als Obmann war er im Fußball-Ausschuss des Kreises Südpfalz tätig.
Bedingt durch seinen Operation gab er sein Amt als Staffelleiter der B- und der D-Klasse Ost im Herbst 2019 ab, Wegen seines Engagements erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Sowohl als Schiedsrichter als auch als Funktionär erhielt er die höchsten Auszeichnungen des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Bei der Aktion "Danke Schieri" wurde er 2018 landesweit auf den ersten Platz gewählt; ein Lohn für ein beispielloses Fußballleben. Der Tod des gradlinigen und fairen Sportsmann müssen wir hinnehmen. Auf den Sportplätzen des Kreises wird er von jetzt an fehlen. Er hinterlässt eine große Lücke. Sein Engagement, seine manchmal kauziges aber immer offenes und ehrliches Wesen wird uns immer in Erinnerung bleiben.
Otto, wir werden dich nie vergessen!
Karl Schlimmer, Kreisvorsitzender
 

Am 17. Juni mussten wir erfahren, dass unser Kreisausschussmitglied Otto Rassenfoß an den Folgen seines Gehirntumors verstorben ist. Nach einer…
x

Trauer um Otto Rassenfoß

19. Juni 2020Sonstiges

Am 17. Juni mussten wir erfahren, dass unser Kreisausschussmitglied Otto Rassenfoß an den Folgen seines Gehirntumors verstorben ist. Nach einer Operation war zuerst Zuversicht. Dann verschlechterte sich sein Zustand zunehmend. Tröstlich zu wissen, dass er friedlich entschlafen ist.
Otto war im Kreis Südpfalz eine anerkannter Sportsmann mit einer außergewöhnlichen Vita. Sowohl als Spieler bei seinem Heimatverein als auch als Spielertrainer beim SV Hagenbach zeichnete er sich durch sein sportliches Verhalten aus. Er wendete sich 1974 der Schiedsrichterei zu und war auch dort sehr erfolgreich. Er pfiff Spiele bis zur Oberliga, der damals dritthöchsten Spielkasse im DFB.
Schon 1980 übernahm er Verantwortung bei der Schiedsrichtervereinigung Germersheim, war dort von 1980-1984 stellvertretender Obmann, ehe er dann die Funktion des Obmanns übernahm. Diese Position hatte er bis 2008 inne. In dieser Zeit prägte er sowohl die Vereinigung als auch viele Schiedsrichter.  Nicolas Winter und Timo Gerach sind heute in der Bundesliga tätig. Ohne ihn  als treibende Kraft wäre dies nicht möglich gewesen. Nach seiner Zeit als Obmann war er im Fußball-Ausschuss des Kreises Südpfalz tätig.
Bedingt durch seinen Operation gab er sein Amt als Staffelleiter der B- und der D-Klasse Ost im Herbst 2019 ab, Wegen seines Engagements erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Sowohl als Schiedsrichter als auch als Funktionär erhielt er die höchsten Auszeichnungen des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Bei der Aktion "Danke Schieri" wurde er 2018 landesweit auf den ersten Platz gewählt; ein Lohn für ein beispielloses Fußballleben. Der Tod des gradlinigen und fairen Sportsmann müssen wir hinnehmen. Auf den Sportplätzen des Kreises wird er von jetzt an fehlen. Er hinterlässt eine große Lücke. Sein Engagement, seine manchmal kauziges aber immer offenes und ehrliches Wesen wird uns immer in Erinnerung bleiben.
Otto, wir werden dich nie vergessen!
Karl Schlimmer, Kreisvorsitzender
 

x

Auf das es nicht vergessen wird...

05.06.2020Fairplay

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0 für den SV gab es vor dem Strafraum von Essingen ein Kopfballduell zwischen einem Spieler des VfL und dem Spieler Christian Cenusa, SV Erlenbach. Als der Spieler von Essingen den Boden berührte verdrehte er sich ohne Einwirkung des Gegenspielers das linke Knie und blieb verletzt liegen. Der Spieler Cenusa war in Ballbesitz und war gerade dabei den Torhüter auszuspielen als er bemerkte, dass der Gegenspieler auf dem Platz lag und nicht mehr eingreifen konnte. Cenusa beendete seine Aktion und schob den Ball ins Seitenaus. Der Torschützenkönig seiner Mannschaft  verzichtete bewusst auf die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Das war aller Ehren wert und er wurde deswegen auch vom SWFV zum Fair-Play-Sieger des Monats November gekürt. Vom Kreisvorsitzenden Karl Schlimmer erhielt er im Beisein seiner Mannschaftskameraden die Dankes-Urkunde und die Geschenke.

05. Juni 2020
Fairplay
x

Auf das es nicht vergessen wird...

05.06.2020Fairplay

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0 für den SV gab es vor dem Strafraum von Essingen ein Kopfballduell zwischen einem Spieler des VfL und dem Spieler Christian Cenusa, SV Erlenbach. Als der Spieler von Essingen den Boden berührte verdrehte er sich ohne Einwirkung des Gegenspielers das linke Knie und blieb verletzt liegen. Der Spieler Cenusa war in Ballbesitz und war gerade dabei den Torhüter auszuspielen als er bemerkte, dass der Gegenspieler auf dem Platz lag und nicht mehr eingreifen konnte. Cenusa beendete seine Aktion und schob den Ball ins Seitenaus. Der Torschützenkönig seiner Mannschaft  verzichtete bewusst auf die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Das war aller Ehren wert und er wurde deswegen auch vom SWFV zum Fair-Play-Sieger des Monats November gekürt. Vom Kreisvorsitzenden Karl Schlimmer erhielt er im Beisein seiner Mannschaftskameraden die Dankes-Urkunde und die Geschenke.

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0…
x

Auf das es nicht vergessen wird...

05. Juni 2020Fairplay

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0 für den SV gab es vor dem Strafraum von Essingen ein Kopfballduell zwischen einem Spieler des VfL und dem Spieler Christian Cenusa, SV Erlenbach. Als der Spieler von Essingen den Boden berührte verdrehte er sich ohne Einwirkung des Gegenspielers das linke Knie und blieb verletzt liegen. Der Spieler Cenusa war in Ballbesitz und war gerade dabei den Torhüter auszuspielen als er bemerkte, dass der Gegenspieler auf dem Platz lag und nicht mehr eingreifen konnte. Cenusa beendete seine Aktion und schob den Ball ins Seitenaus. Der Torschützenkönig seiner Mannschaft  verzichtete bewusst auf die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Das war aller Ehren wert und er wurde deswegen auch vom SWFV zum Fair-Play-Sieger des Monats November gekürt. Vom Kreisvorsitzenden Karl Schlimmer erhielt er im Beisein seiner Mannschaftskameraden die Dankes-Urkunde und die Geschenke.

SWFV Meldungen

x

Jetzt anmelden: Schiedsrichter-Ausbildung online

Schiedsrichter
Schiedsrichter Online-Ausbildung

Der SWFV bietet ab dem 22. Januar 2021 einen Neulingslehrgang für Schiedsrichter Online an. Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise findet die Ausbildung mittels Distance Learning statt. Die Teilnahme kann also bequem von der heimischen Couch erfolgen.

 

Interessierte ab 14 Jahren können sich über das Lehrgangsmodul des SWFV bis zum 20.01.2021 anmelden – Hier geht’s zur Anmeldung (Bereich Veranstaltungskalender 2021 und Kategorie Schiedsrichter auswählen)

Voraussetzung ist lediglich ein Computer, Tablet oder mobiles Endgerät mit Internetverbindung.

 

Online-Kurs geht über vier Wochen

Der Kurs geht über einen Zeitraum von vier Wochen und wird durch regelmäßige Konferenztermine der Referenten begleitet. Die Prüfung findet zu einem späteren Zeitpunkt an der Sportschule in Edenkoben oder gegebenenfalls dezentral in den Fußballkreisen statt.

 

Weitere Informationen zur Schiedsrichter-Ausbildung finden Sie bei uns auf der Homepage im Bereich SPIELBETRIEB / Schiedsrichter / Schiedsrichter-Ausbildung

 

Ansprechpartner bei Fragen rund um die E-Learning-Ausbildung ist Verbandslehrwart Dr. Markus Schwinn (Email: markus.schwinn@swfv.net).

 

Schiedsrichter-Online-Lehrgang 2021 - Werbeplakat

Schiedsrichter
Jetzt anmelden: Schiedsrichter-Ausbildung online
Der SWFV bietet ab dem 22. Januar 2021 einen Neulingslehrgang für Schiedsrichter Online an. Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise findet die Ausbildung mittels Distance Learning statt. Die Teilnahme kann also bequem von der heimischen Couch erfolgen.   Interessierte ab 14 Jahren können sich über das Lehrgangsmodul des SWFV bis zum 20.01.2021 ...
x

Jetzt anmelden: Schiedsrichter-Ausbildung online

Schiedsrichter
Schiedsrichter Online-Ausbildung

Der SWFV bietet ab dem 22. Januar 2021 einen Neulingslehrgang für Schiedsrichter Online an. Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise findet die Ausbildung mittels Distance Learning statt. Die Teilnahme kann also bequem von der heimischen Couch erfolgen.

 

Interessierte ab 14 Jahren können sich über das Lehrgangsmodul des SWFV bis zum 20.01.2021 anmelden – Hier geht’s zur Anmeldung (Bereich Veranstaltungskalender 2021 und Kategorie Schiedsrichter auswählen)

Voraussetzung ist lediglich ein Computer, Tablet oder mobiles Endgerät mit Internetverbindung.

 

Online-Kurs geht über vier Wochen

Der Kurs geht über einen Zeitraum von vier Wochen und wird durch regelmäßige Konferenztermine der Referenten begleitet. Die Prüfung findet zu einem späteren Zeitpunkt an der Sportschule in Edenkoben oder gegebenenfalls dezentral in den Fußballkreisen statt.

 

Weitere Informationen zur Schiedsrichter-Ausbildung finden Sie bei uns auf der Homepage im Bereich SPIELBETRIEB / Schiedsrichter / Schiedsrichter-Ausbildung

 

Ansprechpartner bei Fragen rund um die E-Learning-Ausbildung ist Verbandslehrwart Dr. Markus Schwinn (Email: markus.schwinn@swfv.net).

 

Schiedsrichter-Online-Lehrgang 2021 - Werbeplakat

x

PAMINA-Klima-Challenge

Gesellschaftliche Verantwortung
Pamina

Seit dem 01.12.2020 läuft die PAMINA-Klima-Challenge! Bis zum 9. Mai 2021 sind alle Bürgerinnen und Bürger des PAMINA-Raums eingeladen und aufgerufen, möglichst viele der Klima-Aktionen umzusetzen, die die Teilnehmenden auf der PAMINA-Jugendkonferenz-Klimaschutz festgelegt haben. Mit jeder umgesetzten Aktion wird ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz geleistet und es werden Punkte für die eigene Gemeinde gesammelt, die so vielleicht zu einer der drei PAMINA-Klima-Kommunen gekürt wird.

Viele Aktionen sind geplant

Die Aktionenliste reicht von einer grenzübergreifenden Fahrradtour bis zu einer Müllsammelaktion in der Schule und auch individuell durchführbare Aktionen wie ein veganer Tag oder eine autofreie Woche sind dabei.

 

Alle Infos zur Challenge und die komplette Liste der Aktionen

 

Die PAMINA-Klima-Challenge ist Teil des EU-geförderten INTERREG Kleinprojektes der PAMINA-Jugendkonferenz-Klimaschutz. Macht mit!

Gesellschaftliche Verantwortung
PAMINA-Klima-Challenge
Seit dem 01.12.2020 läuft die PAMINA-Klima-Challenge! Bis zum 9. Mai 2021 sind alle Bürgerinnen und Bürger des PAMINA-Raums eingeladen und aufgerufen, möglichst viele der Klima-Aktionen umzusetzen, die die Teilnehmenden auf der PAMINA-Jugendkonferenz-Klimaschutz festgelegt haben. Mit jeder umgesetzten Aktion wird ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz ...
x

PAMINA-Klima-Challenge

Gesellschaftliche Verantwortung
Pamina

Seit dem 01.12.2020 läuft die PAMINA-Klima-Challenge! Bis zum 9. Mai 2021 sind alle Bürgerinnen und Bürger des PAMINA-Raums eingeladen und aufgerufen, möglichst viele der Klima-Aktionen umzusetzen, die die Teilnehmenden auf der PAMINA-Jugendkonferenz-Klimaschutz festgelegt haben. Mit jeder umgesetzten Aktion wird ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz geleistet und es werden Punkte für die eigene Gemeinde gesammelt, die so vielleicht zu einer der drei PAMINA-Klima-Kommunen gekürt wird.

Viele Aktionen sind geplant

Die Aktionenliste reicht von einer grenzübergreifenden Fahrradtour bis zu einer Müllsammelaktion in der Schule und auch individuell durchführbare Aktionen wie ein veganer Tag oder eine autofreie Woche sind dabei.

 

Alle Infos zur Challenge und die komplette Liste der Aktionen

 

Die PAMINA-Klima-Challenge ist Teil des EU-geförderten INTERREG Kleinprojektes der PAMINA-Jugendkonferenz-Klimaschutz. Macht mit!

x

Gewinner der Bitburger Trikotaktion ausgewählt

Partner
Bitburger Trikotaktion

2020 war für den Fußball kein leichtes Jahr. Spiele konnten nur bedingt stattfinden, das gemütliche Beisammensein entfiel und die letzte Saison konnte nicht wie gewohnt mit einem spannenden Pokalspiel beendet werden. Gemeinsam mit Bitburger möchten wir den Ball trotz aktueller Trainings-/Spielpause weiter rollen lassen und in dieser besonderen Situation Danke sagen.

 

Danke für euren Zusammenhalt. Danke für euer Engagement. Und Danke, dass ihr dem Fußball auch weiterhin die Treue haltet.

 

Das Voting ist beendet und die Gewinner stehen fest: https://www.bitburger.de/trikotaktion.

 

Aus jedem Kreis geht ein Bitburger Trikotsatz an:

SG Unnertal Berschweiler - Kreis Birkenfeld

SG Guldenbachtal - Kreis Bad Kreuznach

FSV Alemannia Laubenheim 1911 - Kreis Mainz-Bingen

ASV Nibelungen Worms - Kreis Alzey-Worms

TSV Carlsberg Fussball- Kreis Rhein-Pfalz

ASV Harthausen - Kreis Rhein-Mittelhaard

TuS Knittelsheim - Kreis Südpfalz

SV Mackenbach - Kreis Kusel-Kaiserslautern

TuS 05 Ramsen - Kreis Kaiserslautern-Donnersberg

Tus Rumbach - Kreis Pirmasens-Zweibrücken

 

Partner
Gewinner der Bitburger Trikotaktion ausgewählt
2020 war für den Fußball kein leichtes Jahr. Spiele konnten nur bedingt stattfinden, das gemütliche Beisammensein entfiel und die letzte Saison konnte nicht wie gewohnt mit einem spannenden Pokalspiel beendet werden. Gemeinsam mit Bitburger möchten wir den Ball trotz aktueller Trainings-/Spielpause weiter rollen lassen und in dieser besonderen ...
x

Gewinner der Bitburger Trikotaktion ausgewählt

Partner
Bitburger Trikotaktion

2020 war für den Fußball kein leichtes Jahr. Spiele konnten nur bedingt stattfinden, das gemütliche Beisammensein entfiel und die letzte Saison konnte nicht wie gewohnt mit einem spannenden Pokalspiel beendet werden. Gemeinsam mit Bitburger möchten wir den Ball trotz aktueller Trainings-/Spielpause weiter rollen lassen und in dieser besonderen Situation Danke sagen.

 

Danke für euren Zusammenhalt. Danke für euer Engagement. Und Danke, dass ihr dem Fußball auch weiterhin die Treue haltet.

 

Das Voting ist beendet und die Gewinner stehen fest: https://www.bitburger.de/trikotaktion.

 

Aus jedem Kreis geht ein Bitburger Trikotsatz an:

SG Unnertal Berschweiler - Kreis Birkenfeld

SG Guldenbachtal - Kreis Bad Kreuznach

FSV Alemannia Laubenheim 1911 - Kreis Mainz-Bingen

ASV Nibelungen Worms - Kreis Alzey-Worms

TSV Carlsberg Fussball- Kreis Rhein-Pfalz

ASV Harthausen - Kreis Rhein-Mittelhaard

TuS Knittelsheim - Kreis Südpfalz

SV Mackenbach - Kreis Kusel-Kaiserslautern

TuS 05 Ramsen - Kreis Kaiserslautern-Donnersberg

Tus Rumbach - Kreis Pirmasens-Zweibrücken

 

Sponsoren