Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Sportschule

Ausbildungsbörse für junge Geflüchtete mit sehr großer Resonanz

Am Samstag, den 13.01.2018, veranstalteten der Südwestdeutsche Fußballverband gemeinsam mit der DFB-Stiftung Egidius Braun sowie der Agentur für Arbeit Kaiserslautern unter dem Motto „Treffpunkt Ausbildung“ eine Messe für junge Menschen mit Fluchterfahrung. Dabei präsentierten sich Betriebe aus der Region und stellten Ausbildungsplätze in den verschiedensten Berufsbildern vor.


1


Es war 10:00 Uhr, als die ersten jungen Menschen im Fritz-Walter Stadion in Kaiserslautern eintrafen. „Die Anspannung war bei allen Beteiligten ein wenig zu spüren“, so Jürgen Veth, 1. Vizepräsident des Südwestdeutschen Fußballverbandes. „Es war für alle Organisatoren ein Schuss ins Blaue, wir konnten im Vorhinein keine Schätzungen über die Teilnehmerzahl abgeben. Dass Bedarf besteht wussten wir, aber dass die Resonanz dann doch so gut sein wird, hat uns sehr gefreut.“ Über 400 Geflüchtete fanden mit ehrenamtlichen Helfern den Weg zur Börse. „Dies war uns auch bei der Planung wichtig, dass wir die Vereine mit ins Boot holen, welche bereits seit mehreren Jahren hervorragende Arbeit im Bereich der Integration leisten“, so Veth.


1

20 Betriebe aus der Westpfalz stellten im Rahmen der Börse Berufsfelder, Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten sowie das duale System in Deutschland vor. Dass viele Geflüchteten bereits seit einigen Jahren in Deutschland sind zahlt sich aus, denn das Sprachniveau ist so, dass ein reger Austausch stattfinden konnte. „Mit dieser Ausbildungsbörse erfolgt ein weiterer Schritt, um den Geflüchteten auch die Möglichkeit zu geben, einen Beruf oder einen Ausbildungsplatz zu erlangen, um sich dann noch besser in die Gesellschaft integrieren zu können.“, so der 1. Vizepräsident des SWFV. „Dies gelingt im ersten Schritt bereits sehr gut durch die Vereine. Doch der Einstieg ins Berufsleben fällt vielen noch schwer und auf der Messe ist es leichter, direkt mit Betrieben in Kontakt zu treten.“

Das Pilotprojekt wurde mit den Kooperationspartnern sehr erfolgreich gemeinsam getestet, eine mögliche Ausweitung auf weitere Landesverbände ist vorstellbar. Dies hat die knapp fünfstündige Veranstaltung eindrucksvoll gezeigt.


Den Bericht des SWR finden Sie hier.

 

 

-------------------------------


Oddset


--------------------------

quicklinks

postfach

mobil


--------------------------


--------------------------


--------------------------

Finaltag der Amateure