Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Bildungskonzeption  4.6. Sportverwaltung / Soziales Engagement / Integration  

Kinderfußball neu gedacht - Pilotprojekt im Kreis Mainz-Bingen

Kindern den Fußballsport altersgerecht und spielerisch näher bringen - diesem Plan hat sich der Südwestdeutsche Fußballverband mit dem Kreisjugendausschuss in Mainz-Bingen und dem 1. FSV Mainz 05 verschrieben.

 

Im Rahmen eines Pilotprojektes „Zukunft des Kinderfußballs“ werben die Mitglieder des Kreisjugendausschusses für ein Umdenken in den Altersklassen der F- und G-Jugend. Ziel ist es, den Spielerinnen und Spielern in diesen Altersklassen eine Spielform zu ermöglichen, bei der die Anzahl der Ballkontakte und die Spielzeiten möglichst groß sind, der Spaß im Mittelpunkt steht und nachhaltige Entwicklungserfolge erzielt werden können. Dieses Konzept, welches auch vom Deutschen Fußball-Bund derzeit große Unterstützung findet, basiert auf der Spielform Funino von Horst Wein und dem weiterentwickelten Konzept von Prof. Dr. Dr. Matthias Lochmann.


1


In den untersten Altersklassen setzt das Projekt auf wenige, einfach verständliche Regeln und einer kindgerechten Wettkampfform, bei der auf einem normalen Fußballfeld zeitgleich auf 8 Spielfeldern bis zu 64 Kinder aktiv teilnehmen können. Durch ständige Rotation auf den Plätzen entsteht ein anhaltender Spielfluss und keine langen Auszeiten. Die bewusst klein gehaltene Abmessung der Spielfelder sowie die Anzahl von vier Toren, erhöhen die Anzahl an Ballkontakten und ermöglichen jedem Kind, als Erfolgserlebnis, Tore zu erzielen. Gespielt wird 3 gegen 3 (plus 1 bis 2 Rotationsspieler), bei einer Spieldauer zwischen 7 und 10 Minuten je Spiel. Nach einem Tor erfolgt bei beiden Teams eine Rotation der Spieler, sodass sich die Kinder ständig abwechseln und auch in neuen Konstellationen zusammenspielen. Dies führt nachhaltig zu einer Förderung der Spielintelligenz, der Kreativität und der Erfolgserlebnisse jedes einzelnen Kindes.

 

Da dieses Pilotprojekt mit einigen, nicht unerheblichen Kosten verbunden ist, suchte sich der Kreisjugendausschuss frühzeitig Verbündete und rannte damit bei einem Verein im Kreis offene Türen ein. Der 1. FSV Mainz 05 erklärte sich sofort bereit, für dieses Pilotprojekt nicht nur mit seinem Namen als Pate bereit zu stehen, sondern auch in materieller Form dieses Vorhaben zu unterstützen. Für die Vorsitzende des Ausschusses, Marie-Luise Schelhas und ihr Team gibt es keine Zweifel - dieses Projekt ist zukunftsweisend und wird in einigen Monaten flächendenkend  eingeführt - die ideale Spielform für die jüngsten Fußballerinnen und Fußballer unseres Landes. 

 

Uwe Brinkmann, Lehrstabsmitglied des SWFV, ist seit Beginn an ein absoluter Befürworter dieser Spielform und hat dieses Thema im Kreis Mainz-Bingen, gemeinsam mit dem Kreisbildungsreferenten Rolf Mähnert, bei zwei Veranstaltungen im Kreisgebiet bereits ca. 100 Trainerinnen und Trainern theoretisch und praktisch näher bringen können. Natürlich gibt es unter den Trainerinnen und Trainern auch Bedenkenträger, die den Neuerungen mit Skepsis entgegenstehen.

 

Um diese vom „Gegenteil“ zu überzeugen und weitere Unterstützer zu finden, die den Gedanken und die Spielform vorantreiben, veranstaltet der Kreisjugendausschuss drei Kinderfußball Festivals, bei denen diese Spielform mit den Vereinen gemeinsam ausprobiert wird. Das erste Festival findet am 18.05.2019 beim 1. FSV Mainz 05 im Bruchwegstadion statt. Im Anschluss finden zwei weitere Festivals statt, am 26.05.2019 beim VfL Frei-Weinheim und am 02.06.2019 beim FSV Alem. Mainz-Laubenheim. Beginn der Festivals ist jeweils 10:00 Uhr.

 

Alle Interessenten und Freunde des Kinderfußballs sind zu den Terminen herzlichst eingeladen, die neue Spielform zu erleben und sich aktiv über die Zukunft des Kinderfußballs mit den Anwesenden auszutauschen.

-------------------------------


Oddset


--------------------------

quicklinks

postfach

mobil


Sport-Lines

--------------------------


--------------------------


--------------------------

Finaltag der Amateure