News

x

Hygiene-Konzepte PDF

06.09.2020Spielbetrieb

Hygienekonzept

06. Sep 2020
Spielbetrieb
x

Hygiene-Konzepte PDF

06.09.2020Spielbetrieb

Hygienekonzept

Hygienekonzept
x

Hygiene-Konzepte PDF

06. Sep 2020Spielbetrieb

Hygienekonzept

x

Hygiene-Konzepte PDF

06.09.2020Spielbetrieb

Hygiene-Konzepte

06. Sep 2020
Spielbetrieb
x

Hygiene-Konzepte PDF

06.09.2020Spielbetrieb

Hygiene-Konzepte

Hygiene-Konzepte
x

Hygiene-Konzepte PDF

06. Sep 2020Spielbetrieb

Hygiene-Konzepte

x

Schiedsrichtersitzung 07.09.2020

03.09.2020Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
 
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Lieber Schiedsrichterinnen,
liebe Schiedsrichter,
 
wir möchten Euch recht herzlich zur ersten Schiedsrichtersitzung der Spielzeit 2020/2021 am Montag, 7. September 2020 um 19:30 Uhr beim SV Geinsheim recht herzlich einladen.
Die Durchführung dieser Sitzung erfolgt wieder unter Beachtung des Hygienekonzepts des SWFV und des SV Geinsheims.
Beim Betreten des Clubhauses ist daher zwingend ein Mund-Nasenschutz bis zum Sitzplatz zu tragen!
Selbstverständlich darf der Mund-Nasenschutz auch während der Sitzung getragen werden!
Bitte meldet Eure Teilnahme bis spätestens Samstag, den 5.9.2020 mittels Mail bei mir an (schiri-rheinmittelhaardt@kabelmail.de), damit wir die ungefähre Anzahl Teilnehmer wissen, entsprechend Sitzgelegenheiten organisieren und entsprechend dem Hygienekonzept auch platzieren können. Kurzentschlossene Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, oder Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, die am 7.9. kurzfristig doch eine Möglichkeit haben, zur Sitzung zu kommen, sind selbstverständlich auch ohne vorherige Anmeldung herzlich Willkommen. Hierzu planen wir entsprechend der Anmeldezahlen einige Stühle mehr ein!
Bitte beachtet beim Betreten des Sitzungsraumes folgendes:
An der Tür erfolgt bereits die Anmeldung zur Sitzung mittels Unterschrift in der Teilnehmerliste bei einem KSA-Mitglied!
Schiedsrichter, die zu einer Risikogruppe gehören und uns das auch mittels den „Angaben zu CoVid 19 und Ausübung von Sport“ abgegeben haben und nicht an der Sitzung teilnehmen werden, sind selbstverständlich entschuldigt!
Die Jungschiedsrichtersitzung für alle Neulinge und Jungschiedsrichter findet bereits um 18:30 Uhr statt! Auch hierfür bitte bei der Sitzungsleitung (Marcel Laque´ Marcel.Laque@swfv-rhein-mittelhaardt.de ) anmelden!
In dieser Mail findet Ihr außerdem als Anhänge die Durchführungsbestimmungen im Seniorenspielbetrieb, sowie die Kleinfeldregelungen bei den Juniorinnen und Junioren!
Ich bitte um Beachtung!
 
Außerdem ist der Personalbogen beigefügt! In den letzten Tagen haben wir leider wieder feststellen müssen, dass einige Schiedsrichter telefonisch nicht mehr erreichbar sind, da die Daten im DFB-Net nicht mehr aktuell sind!
Wir bitten daher, diesen Bogen ausgefüllt zur Sitzung mitzubringen (falls noch nicht abgegeben) oder mittels Mail einzusenden! Vielen Dank!
 
In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen erfolgreichen Verlauf der Sitzung, die wir strengstens nach Vorgaben durch das Hygienekonzept des SWFV durchführen möchten!
Bei Fragen stehen wir Euch selbstverständlich gerne zur Verfügung.
 
I.A. der Vorstandschaft
Frank Roß
Kreisschiedsrichterobmann

 

03. Sep 2020
Schiedsrichter
x

Schiedsrichtersitzung 07.09.2020

03.09.2020Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
 
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Lieber Schiedsrichterinnen,
liebe Schiedsrichter,
 
wir möchten Euch recht herzlich zur ersten Schiedsrichtersitzung der Spielzeit 2020/2021 am Montag, 7. September 2020 um 19:30 Uhr beim SV Geinsheim recht herzlich einladen.
Die Durchführung dieser Sitzung erfolgt wieder unter Beachtung des Hygienekonzepts des SWFV und des SV Geinsheims.
Beim Betreten des Clubhauses ist daher zwingend ein Mund-Nasenschutz bis zum Sitzplatz zu tragen!
Selbstverständlich darf der Mund-Nasenschutz auch während der Sitzung getragen werden!
Bitte meldet Eure Teilnahme bis spätestens Samstag, den 5.9.2020 mittels Mail bei mir an (schiri-rheinmittelhaardt@kabelmail.de), damit wir die ungefähre Anzahl Teilnehmer wissen, entsprechend Sitzgelegenheiten organisieren und entsprechend dem Hygienekonzept auch platzieren können. Kurzentschlossene Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, oder Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, die am 7.9. kurzfristig doch eine Möglichkeit haben, zur Sitzung zu kommen, sind selbstverständlich auch ohne vorherige Anmeldung herzlich Willkommen. Hierzu planen wir entsprechend der Anmeldezahlen einige Stühle mehr ein!
Bitte beachtet beim Betreten des Sitzungsraumes folgendes:
An der Tür erfolgt bereits die Anmeldung zur Sitzung mittels Unterschrift in der Teilnehmerliste bei einem KSA-Mitglied!
Schiedsrichter, die zu einer Risikogruppe gehören und uns das auch mittels den „Angaben zu CoVid 19 und Ausübung von Sport“ abgegeben haben und nicht an der Sitzung teilnehmen werden, sind selbstverständlich entschuldigt!
Die Jungschiedsrichtersitzung für alle Neulinge und Jungschiedsrichter findet bereits um 18:30 Uhr statt! Auch hierfür bitte bei der Sitzungsleitung (Marcel Laque´ Marcel.Laque@swfv-rhein-mittelhaardt.de ) anmelden!
In dieser Mail findet Ihr außerdem als Anhänge die Durchführungsbestimmungen im Seniorenspielbetrieb, sowie die Kleinfeldregelungen bei den Juniorinnen und Junioren!
Ich bitte um Beachtung!
 
Außerdem ist der Personalbogen beigefügt! In den letzten Tagen haben wir leider wieder feststellen müssen, dass einige Schiedsrichter telefonisch nicht mehr erreichbar sind, da die Daten im DFB-Net nicht mehr aktuell sind!
Wir bitten daher, diesen Bogen ausgefüllt zur Sitzung mitzubringen (falls noch nicht abgegeben) oder mittels Mail einzusenden! Vielen Dank!
 
In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen erfolgreichen Verlauf der Sitzung, die wir strengstens nach Vorgaben durch das Hygienekonzept des SWFV durchführen möchten!
Bei Fragen stehen wir Euch selbstverständlich gerne zur Verfügung.
 
I.A. der Vorstandschaft
Frank Roß
Kreisschiedsrichterobmann

 

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J.…
x

Schiedsrichtersitzung 07.09.2020

03. Sep 2020Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
 
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Lieber Schiedsrichterinnen,
liebe Schiedsrichter,
 
wir möchten Euch recht herzlich zur ersten Schiedsrichtersitzung der Spielzeit 2020/2021 am Montag, 7. September 2020 um 19:30 Uhr beim SV Geinsheim recht herzlich einladen.
Die Durchführung dieser Sitzung erfolgt wieder unter Beachtung des Hygienekonzepts des SWFV und des SV Geinsheims.
Beim Betreten des Clubhauses ist daher zwingend ein Mund-Nasenschutz bis zum Sitzplatz zu tragen!
Selbstverständlich darf der Mund-Nasenschutz auch während der Sitzung getragen werden!
Bitte meldet Eure Teilnahme bis spätestens Samstag, den 5.9.2020 mittels Mail bei mir an (schiri-rheinmittelhaardt@kabelmail.de), damit wir die ungefähre Anzahl Teilnehmer wissen, entsprechend Sitzgelegenheiten organisieren und entsprechend dem Hygienekonzept auch platzieren können. Kurzentschlossene Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, oder Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, die am 7.9. kurzfristig doch eine Möglichkeit haben, zur Sitzung zu kommen, sind selbstverständlich auch ohne vorherige Anmeldung herzlich Willkommen. Hierzu planen wir entsprechend der Anmeldezahlen einige Stühle mehr ein!
Bitte beachtet beim Betreten des Sitzungsraumes folgendes:
An der Tür erfolgt bereits die Anmeldung zur Sitzung mittels Unterschrift in der Teilnehmerliste bei einem KSA-Mitglied!
Schiedsrichter, die zu einer Risikogruppe gehören und uns das auch mittels den „Angaben zu CoVid 19 und Ausübung von Sport“ abgegeben haben und nicht an der Sitzung teilnehmen werden, sind selbstverständlich entschuldigt!
Die Jungschiedsrichtersitzung für alle Neulinge und Jungschiedsrichter findet bereits um 18:30 Uhr statt! Auch hierfür bitte bei der Sitzungsleitung (Marcel Laque´ Marcel.Laque@swfv-rhein-mittelhaardt.de ) anmelden!
In dieser Mail findet Ihr außerdem als Anhänge die Durchführungsbestimmungen im Seniorenspielbetrieb, sowie die Kleinfeldregelungen bei den Juniorinnen und Junioren!
Ich bitte um Beachtung!
 
Außerdem ist der Personalbogen beigefügt! In den letzten Tagen haben wir leider wieder feststellen müssen, dass einige Schiedsrichter telefonisch nicht mehr erreichbar sind, da die Daten im DFB-Net nicht mehr aktuell sind!
Wir bitten daher, diesen Bogen ausgefüllt zur Sitzung mitzubringen (falls noch nicht abgegeben) oder mittels Mail einzusenden! Vielen Dank!
 
In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen erfolgreichen Verlauf der Sitzung, die wir strengstens nach Vorgaben durch das Hygienekonzept des SWFV durchführen möchten!
Bei Fragen stehen wir Euch selbstverständlich gerne zur Verfügung.
 
I.A. der Vorstandschaft
Frank Roß
Kreisschiedsrichterobmann

 

SWFV Meldungen

x

Dritter SWFV-Vorstandstreff 2019 in der Sportschule Edenkoben

Ehrenamt
Vorstandstreff in der Sportschule Edenkoben

Am 15.10.2019 fand in der Sportschule Edenkoben, unterstützt durch unseren Partner C+C, der dritte Vorstandstreff im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des SWFV um Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, Verbandsjugendvorsitzender Jürgen Schäfer, die Kreisvorsitzenden der Kreise Südpfalz und Rhein-Mittelhaardt, Karl Schlimmer und Klaus Karl sowie die Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses der Kreise Mainz-Bingen und Südpfalz, Marie-Luise Schelhas und Werner Müller, begrüßten insgesamt über 25 Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter aus dem Verbandsgebiet.

 

Themenschwerpunkte des Vorstandstreffs waren die Pilotprojekte eines altersgerechten Spielbetriebes im Kinderfußball sowie die zeitgemäße Flexibilisierung der Altersklassen im A-Jugendspielbetrieb und Übergang zum Herrenspielbetrieb. Eingeladen wurden Spielleiter und Jugendleiter der Vereine. Besonderheit der Veranstaltung war, dass neben den Spielleitern und Jugendleitern ebenfalls aktive Jugendspieler aus dem U19-Nachwuchs zu Gast waren, um die Sichtweisen und bisherigen Erfahrungen der direkt Betroffenen in den Entscheidungsprozess miteinzubringen.

 

Vorab und parallel zum Vorstandstreff lief in der Sporthalle der Sportschule ein kleines „Pilotturnier“ im Rahmen des geplanten Spielbetriebs im Kinderfußball, um den Teilnehmern der Veranstaltung einen ersten groben Überblick in die neuen Spielformen zu verschaffen. Zu Gast waren insgesamt 40 Kids der F-Junioren-Teams aus Kirrweiler/Venningen und Roschbach/Edesheim. In organisatorischer Unterstützung durch Uwe Brinkmann aus dem Lehrstab des SWFV wurde auf zwei Feldern nach den neuen Regeln und Spielformen in Turnierform insgesamt knapp 90 Minuten gekickt.

 

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft des Mitwirkens und den reibungslosen Ablauf an die Mannschaftsverantwortlichen und Betreuer rund um die offiziell Verantwortlichen Fabian Hemberger sowie Christian Mazzarella und Christopher Weber.

 

Vorstandstreff Turnier
Turnier der Kinder - SWFV-Vorstandstreff

 

Die Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter hatten somit die Möglichkeit, sich persönlich ein erstes Bild zu verschaffen und anschließend in der Veranstaltung darüber zu diskutieren.

 

Nach der offiziellen Begrüßung und Einführung von Moderator Olaf Paare, startete der Vorstandstreff inhaltlich mit einem ersten Input durch SWFV-Lehrstabsreferent Uwe Brinkmann zum Thema „Kindgerechter Spielbetrieb“. In seinen Ausführungen sprach er über aktuelle Probleme im Spielbetrieb der U8-U11, Vorteilen und Möglichkeiten der neuen Spielformen sowie geplanten Regeländerungen und der Organisation rund um die sogenannten „Spielfeste“.

 

Weitere Informationen sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Spielformen finden Sie hier!

 

Im Anschluss an die Ausführungen von Herrn Brinkmann wurde an insgesamt vier Tischen zu den beiden Themenschwerpunkten rege diskutiert.

 

Sowohl der Tisch der Spielleiter als auch der Tisch der aktiven Jugendspieler beschäftigten sich mit den Flexibilisierungsgedanken im A-Jugendbereich, genauer gesprochen einer möglichen Umstrukturierung der Altersklassen in den unteren Ligen, um dem Mangel an Spielern in dieser Altersstufe entgegenzuwirken. Klare Aussage der Jugendlichen zu Beginn war, dass sie eine mögliche Verlängerung der Zugehörigkeit zu den A-Junioren gegenüber einer frühzeitigen Aktivisierung bevorzugen. Am Tisch der Spielleiter wird die Pilotphase mit geteilter Meinung betrachtet. Es bleibt dahingehend die zweijährige Pilotphase abzuwarten und anschließend ein gemeinsames Resümee zu ziehen. Denn immerhin knapp 70% der A-Juniorenmannschaften, welche die Möglichkeit der Nutzung auf Kreisebene besitzen, nehmen den Piloten der U21-Teams an und zeigen sich zum jetzigen Zeitpunkt sehr zufrieden.

 

Vorstandstreff in der Sportschule Edenkoben
Rege Diskussionen beim SWFV-Vorstadstreff

 

Die beiden Tische der Jugendleiter befassten sich mit den Umstrukturierungsgedanken im Kinderfußball und diskutierten mögliche Herausforderungen und Lösungsansätze. Im Allgemeinen werden die neuen Spielformen als sehr gut und zielführend im Kindesalter bewertet. Mögliche Probleme werden in der Organisation und Materialbeschaffung der „Spielfeste“ angesehen. Uwe Brinkmann konnte dahingehend die Vereinsvertreterinnen und -vertreter beruhigen. Zur Organisation eines gesamten Spielfestes, bei welchem knapp 90 Spielerinnen und Spieler gleichzeitig aktiv teilnehmen können, in Abhängigkeit der Spielform, werden lediglich 8 Kegel mit Feldnummern, 40 rote Markierungen, 10 weiße Markierungen, 8 Bälle, 32 Tore und Markierungsleibchen benötigt. Da an den „Spielfesten“ zugleich mehrere Vereine mitwirken, können diese jeweils ihre Materialien aus den Vereinen selbst mitbringen und sich somit gegenseitig unterstützen.

 

Jeder Teilnehmer des Vorstandstreffs erhielt zum Abschluss eine Mappe mit Hilfestellungen und Informationen zu vielen angesprochenen Themen.

 

Wir bedanken uns bei den Vereinsvertretern für die hervorragende und informationelle Mitarbeit und wünschen allen Vereinen für die Zukunft alles Gute!

 

Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Partner C+C für die Verköstigung vor Ort.

 

Vorstandstreff in der Sportschule Edenkoben

Ehrenamt
Dritter SWFV-Vorstandstreff 2019 in der Sportschule Edenkoben
Am 15.10.2019 fand in der Sportschule Edenkoben, unterstützt durch unseren Partner C+C, der dritte Vorstandstreff im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des SWFV um Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, Verbandsjugendvorsitzender Jürgen Schäfer, die Kreisvorsitzenden der Kreise Südpfalz und Rhein-Mittelhaardt, Karl Schlimmer und ...
x

Dritter SWFV-Vorstandstreff 2019 in der Sportschule Edenkoben

Ehrenamt
Vorstandstreff in der Sportschule Edenkoben

Am 15.10.2019 fand in der Sportschule Edenkoben, unterstützt durch unseren Partner C+C, der dritte Vorstandstreff im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des SWFV um Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, Verbandsjugendvorsitzender Jürgen Schäfer, die Kreisvorsitzenden der Kreise Südpfalz und Rhein-Mittelhaardt, Karl Schlimmer und Klaus Karl sowie die Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses der Kreise Mainz-Bingen und Südpfalz, Marie-Luise Schelhas und Werner Müller, begrüßten insgesamt über 25 Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter aus dem Verbandsgebiet.

 

Themenschwerpunkte des Vorstandstreffs waren die Pilotprojekte eines altersgerechten Spielbetriebes im Kinderfußball sowie die zeitgemäße Flexibilisierung der Altersklassen im A-Jugendspielbetrieb und Übergang zum Herrenspielbetrieb. Eingeladen wurden Spielleiter und Jugendleiter der Vereine. Besonderheit der Veranstaltung war, dass neben den Spielleitern und Jugendleitern ebenfalls aktive Jugendspieler aus dem U19-Nachwuchs zu Gast waren, um die Sichtweisen und bisherigen Erfahrungen der direkt Betroffenen in den Entscheidungsprozess miteinzubringen.

 

Vorab und parallel zum Vorstandstreff lief in der Sporthalle der Sportschule ein kleines „Pilotturnier“ im Rahmen des geplanten Spielbetriebs im Kinderfußball, um den Teilnehmern der Veranstaltung einen ersten groben Überblick in die neuen Spielformen zu verschaffen. Zu Gast waren insgesamt 40 Kids der F-Junioren-Teams aus Kirrweiler/Venningen und Roschbach/Edesheim. In organisatorischer Unterstützung durch Uwe Brinkmann aus dem Lehrstab des SWFV wurde auf zwei Feldern nach den neuen Regeln und Spielformen in Turnierform insgesamt knapp 90 Minuten gekickt.

 

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft des Mitwirkens und den reibungslosen Ablauf an die Mannschaftsverantwortlichen und Betreuer rund um die offiziell Verantwortlichen Fabian Hemberger sowie Christian Mazzarella und Christopher Weber.

 

Vorstandstreff Turnier
Turnier der Kinder - SWFV-Vorstandstreff

 

Die Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter hatten somit die Möglichkeit, sich persönlich ein erstes Bild zu verschaffen und anschließend in der Veranstaltung darüber zu diskutieren.

 

Nach der offiziellen Begrüßung und Einführung von Moderator Olaf Paare, startete der Vorstandstreff inhaltlich mit einem ersten Input durch SWFV-Lehrstabsreferent Uwe Brinkmann zum Thema „Kindgerechter Spielbetrieb“. In seinen Ausführungen sprach er über aktuelle Probleme im Spielbetrieb der U8-U11, Vorteilen und Möglichkeiten der neuen Spielformen sowie geplanten Regeländerungen und der Organisation rund um die sogenannten „Spielfeste“.

 

Weitere Informationen sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Spielformen finden Sie hier!

 

Im Anschluss an die Ausführungen von Herrn Brinkmann wurde an insgesamt vier Tischen zu den beiden Themenschwerpunkten rege diskutiert.

 

Sowohl der Tisch der Spielleiter als auch der Tisch der aktiven Jugendspieler beschäftigten sich mit den Flexibilisierungsgedanken im A-Jugendbereich, genauer gesprochen einer möglichen Umstrukturierung der Altersklassen in den unteren Ligen, um dem Mangel an Spielern in dieser Altersstufe entgegenzuwirken. Klare Aussage der Jugendlichen zu Beginn war, dass sie eine mögliche Verlängerung der Zugehörigkeit zu den A-Junioren gegenüber einer frühzeitigen Aktivisierung bevorzugen. Am Tisch der Spielleiter wird die Pilotphase mit geteilter Meinung betrachtet. Es bleibt dahingehend die zweijährige Pilotphase abzuwarten und anschließend ein gemeinsames Resümee zu ziehen. Denn immerhin knapp 70% der A-Juniorenmannschaften, welche die Möglichkeit der Nutzung auf Kreisebene besitzen, nehmen den Piloten der U21-Teams an und zeigen sich zum jetzigen Zeitpunkt sehr zufrieden.

 

Vorstandstreff in der Sportschule Edenkoben
Rege Diskussionen beim SWFV-Vorstadstreff

 

Die beiden Tische der Jugendleiter befassten sich mit den Umstrukturierungsgedanken im Kinderfußball und diskutierten mögliche Herausforderungen und Lösungsansätze. Im Allgemeinen werden die neuen Spielformen als sehr gut und zielführend im Kindesalter bewertet. Mögliche Probleme werden in der Organisation und Materialbeschaffung der „Spielfeste“ angesehen. Uwe Brinkmann konnte dahingehend die Vereinsvertreterinnen und -vertreter beruhigen. Zur Organisation eines gesamten Spielfestes, bei welchem knapp 90 Spielerinnen und Spieler gleichzeitig aktiv teilnehmen können, in Abhängigkeit der Spielform, werden lediglich 8 Kegel mit Feldnummern, 40 rote Markierungen, 10 weiße Markierungen, 8 Bälle, 32 Tore und Markierungsleibchen benötigt. Da an den „Spielfesten“ zugleich mehrere Vereine mitwirken, können diese jeweils ihre Materialien aus den Vereinen selbst mitbringen und sich somit gegenseitig unterstützen.

 

Jeder Teilnehmer des Vorstandstreffs erhielt zum Abschluss eine Mappe mit Hilfestellungen und Informationen zu vielen angesprochenen Themen.

 

Wir bedanken uns bei den Vereinsvertretern für die hervorragende und informationelle Mitarbeit und wünschen allen Vereinen für die Zukunft alles Gute!

 

Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Partner C+C für die Verköstigung vor Ort.

 

Vorstandstreff in der Sportschule Edenkoben

x

Uwe Rudingsdorfer in Club 100 aufgenommen

Ehrenamt
Uwe Rudingsdorfer Club 100 - FC 08 Hassloch

Ehre, wem Ehre gebührt. Mit dem DFB-Ehrenamtspreis und dem dazugehörigen Club 100 zeigen der Deutsche Fußball-Bund und der SWFV Anerkennung für das Engagement der deutschlandweit etwa 1,7 Millionen ehrenamtlichen und freiwilligen Vereinsmitarbeiter. Seit 1997 wird der DFB-Ehrenamtspreis bereits verliehen. Jedes Jahr werden in jedem der 280 Fußballkreise Deutschlands Vereinsmitarbeiter durch den DFB und seine Landesverbände geehrt. Alle Preisträger werden zu einem Dankeschön-Wochenende eingeladen und erhalten eine DFB-Ehrenamts-Urkunde. Von den 280 Kreissiegern werden zudem noch einmal 100 Ehrenamtliche in den „Club 100“ aufgenommen. Neustes Mitglied im „Club 100“ ist Uwe Rudingsdorfer vom 1. FC 08 Haßloch (Kreis Rhein-Mittelhaardt).

 

Seit 2009 engagiert sich Uwe Rudingsdorfer, der hauptberuflich als Leiter der Straßenverkehrsbehörde in Speyer arbeitet, ehrenamtlich im Vereinsleben. Zuvor spielte er bis 2004 in der 1. Mannschaft des 1. FC 08 Haßloch in der Verbandsliga. Seit 2009 trainiert er in jedem Jahr verschiedene Jugend-Mannschaften von den G- bis zur D-Jugend. Seit fünf Jahren hat er ebenso das Amt des Jugendleiters übernommen. In diesem hat er mit 15 Jugendmannschaften reichlich Arbeit.

 

In der Saison 2017/2018 hat er die gerade aus der Landesliga Vorderpfalz abgestiegene D-Jugend als Trainer übernommen und den direkten Wiederaufstieg als Meister der Kreisliga geschafft. Weiterhin schaffte er es mit dieser Mannschaft, welche aus dem Jung-Jahrgang 2006 bestand, Vize-Pokalsieger zu werden. Mit diesem Aufstieg konnte er erreichen, dass vom 1. FC 08 Haßloch alle Jugendmannschaften von der D- bis zur A-Jugend in der Landesliga Vorderpfalz spielen. Als Jugendleiter des Vereins kann er stolz darauf sein, dieses Ziel erreicht zu haben.

 

Sei es als Trainer mit seiner eigenen Jugendmannschaft oder in verschiedenen Sitzungen des Jugendausschusses oder des Vorstandes, Uwe Rudingsdorfer ist täglich auf dem Vereinsgelände zu sehen und somit ein unverzichtbares Mitglied des 1. FC 08 Haßloch.

 

Im Rahmen des Terrassenfestes geehrt

Für all diese Tätigkeiten und sein jahrelanges Engagement wurde er am Samstag, dem 24.08.2019, im Rahmen des Terrassenfestes des 1. FC 08 Haßloch geehrt und ist nun Mitglied im Club 100 des DFB. SWFV Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der Kreisvorsitzende Klaus Karl sowie der Kreisehrenamtsbeauftragte Ferit Isufaj ehrten den Preisträger und überreichten ihm und dem Verein eine DFB-Ehrenamts-Urkunde und Plakette, zwei Mini-Tore und ein adidas Ballpaket für die tägliche Vereinsarbeit. Zudem wird das frischgebackene Mitglied im Rahmen einer zentralen Ehrungsveranstaltung vom DFB ausgezeichnet.

 

Ehrenamt
Uwe Rudingsdorfer in Club 100 aufgenommen
Ehre, wem Ehre gebührt. Mit dem DFB-Ehrenamtspreis und dem dazugehörigen Club 100 zeigen der Deutsche Fußball-Bund und der SWFV Anerkennung für das Engagement der deutschlandweit etwa 1,7 Millionen ehrenamtlichen und freiwilligen Vereinsmitarbeiter. Seit 1997 wird der DFB-Ehrenamtspreis bereits verliehen. Jedes Jahr werden in jedem der 280 ...
x

Uwe Rudingsdorfer in Club 100 aufgenommen

Ehrenamt
Uwe Rudingsdorfer Club 100 - FC 08 Hassloch

Ehre, wem Ehre gebührt. Mit dem DFB-Ehrenamtspreis und dem dazugehörigen Club 100 zeigen der Deutsche Fußball-Bund und der SWFV Anerkennung für das Engagement der deutschlandweit etwa 1,7 Millionen ehrenamtlichen und freiwilligen Vereinsmitarbeiter. Seit 1997 wird der DFB-Ehrenamtspreis bereits verliehen. Jedes Jahr werden in jedem der 280 Fußballkreise Deutschlands Vereinsmitarbeiter durch den DFB und seine Landesverbände geehrt. Alle Preisträger werden zu einem Dankeschön-Wochenende eingeladen und erhalten eine DFB-Ehrenamts-Urkunde. Von den 280 Kreissiegern werden zudem noch einmal 100 Ehrenamtliche in den „Club 100“ aufgenommen. Neustes Mitglied im „Club 100“ ist Uwe Rudingsdorfer vom 1. FC 08 Haßloch (Kreis Rhein-Mittelhaardt).

 

Seit 2009 engagiert sich Uwe Rudingsdorfer, der hauptberuflich als Leiter der Straßenverkehrsbehörde in Speyer arbeitet, ehrenamtlich im Vereinsleben. Zuvor spielte er bis 2004 in der 1. Mannschaft des 1. FC 08 Haßloch in der Verbandsliga. Seit 2009 trainiert er in jedem Jahr verschiedene Jugend-Mannschaften von den G- bis zur D-Jugend. Seit fünf Jahren hat er ebenso das Amt des Jugendleiters übernommen. In diesem hat er mit 15 Jugendmannschaften reichlich Arbeit.

 

In der Saison 2017/2018 hat er die gerade aus der Landesliga Vorderpfalz abgestiegene D-Jugend als Trainer übernommen und den direkten Wiederaufstieg als Meister der Kreisliga geschafft. Weiterhin schaffte er es mit dieser Mannschaft, welche aus dem Jung-Jahrgang 2006 bestand, Vize-Pokalsieger zu werden. Mit diesem Aufstieg konnte er erreichen, dass vom 1. FC 08 Haßloch alle Jugendmannschaften von der D- bis zur A-Jugend in der Landesliga Vorderpfalz spielen. Als Jugendleiter des Vereins kann er stolz darauf sein, dieses Ziel erreicht zu haben.

 

Sei es als Trainer mit seiner eigenen Jugendmannschaft oder in verschiedenen Sitzungen des Jugendausschusses oder des Vorstandes, Uwe Rudingsdorfer ist täglich auf dem Vereinsgelände zu sehen und somit ein unverzichtbares Mitglied des 1. FC 08 Haßloch.

 

Im Rahmen des Terrassenfestes geehrt

Für all diese Tätigkeiten und sein jahrelanges Engagement wurde er am Samstag, dem 24.08.2019, im Rahmen des Terrassenfestes des 1. FC 08 Haßloch geehrt und ist nun Mitglied im Club 100 des DFB. SWFV Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der Kreisvorsitzende Klaus Karl sowie der Kreisehrenamtsbeauftragte Ferit Isufaj ehrten den Preisträger und überreichten ihm und dem Verein eine DFB-Ehrenamts-Urkunde und Plakette, zwei Mini-Tore und ein adidas Ballpaket für die tägliche Vereinsarbeit. Zudem wird das frischgebackene Mitglied im Rahmen einer zentralen Ehrungsveranstaltung vom DFB ausgezeichnet.

 

x

Lotto-Elf: Fußball-Legenden spielen für den guten Zweck

Gesellschaftliche Verantwortung
Lotto-Elf spielt in Lachen-Speyerdorf

Am Donnerstag, 5. September 2019, spielt um 19.00 Uhr die Lotto-Elf gegen eine „TuS Ü-40“ Auswahl in Lachen-Speyerdorf zugunsten des Verein „RPR Hilft e.V.“. Als Schirmherr fungiert Christan Baldauf (MdL) der selbst aktiv mitspielen wird.

 

Die Lotto-Elf und der Verein RPR Hilft e.V. feiern in diesem Jahr ihren „20. Geburtstag“ und diese Party soll in Lachen-Speyerdorf auf dem neuen Sportpark Lilienthal gefeiert werden. Der Verein RPR Hilft e.V. unterstützt rheinland-pfälzische Familien in Not, hilfsbedürftige Personen und Gruppierungen, sowie Hilfsprojekte in Rheinland-Pfalz“.  Die Spenden gehen zu 100 Prozent ohne Abzüge an RPR 1 Hilft e.V.  Im vergangenen Jahr spendeten RPR1-Hörer an den Verein RPR Hilft e.V. insgesamt 175.000 Euro, davon flossen vor kurzem 131.100 Euro zu gleichen Teilen an 46 rheinlandpfälzische Sportvereine, die sich Menschen mit Behinderung widmen.

 

Die Lotto-Elf plant für das Event am 05.09.2019 mit folgenden Personen: Trainer Edgar Schmitt (Euro-Eddy), Teammanager Horst Eckel, den Schnuppertrainern Dariusz Wosz & Wolfgang Kleff, sowie dem Cheerleader-Trainerin Moderatorin und Schauspielerin Nika Krosny-Wosz. Als Spieler für den 5.9.2019 sind aktuell folgende Personen geplant: Benjamin Auer, Peter Auer, Christof Babatz, Guido Buchwald, Alexander Bugera, Guido Cantz, Michael Dämgen, Anel Dzaka, Stephan Engels, Ernst Thomas, Holger Fach, Alexander Löbe, Olaf Marschall, Celia Sasic, Jochen Schröter und Christian Springer.

 

Gegner der Lotto-Elf wird an diesem Abend eine Ü-40 Auswahl der TuS Lachen-Speyerdorf 1910 e.V. sein. Die Moderation der Benefizveranstaltung erfolgt durch den Lotto-Moderator Tom Haberer, FCK Stadionsprecher Horst Schömbs, FCK Stadionmoderator Holger Schröder, Stefan Pauly (Lotto-Elf-Team) und dem Partymacher DJ-Thomas aus Lachen-Speyerdorf. In der Halbzeitpause kommentieren und moderieren die Herren den RPR1 Superschuss. Das RPR1 Livemobil wird vor Ort und evtl. wird die Sendung der Tag in Rheinland-Pfalz von 18-19 Uhr live von vor Ort organisiert.

 

Das Rahmenprogramm beginnt um 16.30 Uhr mit dem Schnuppertraining einer Jugendmannschaft mit Dariusz Wosz und Wolfgang Kleff. Für gute Unterhaltung am Nachmittag sorgt Partymacher DJ-Thomas. Die TuS Lachen-Speyerdorf als Veranstalter, hat sich dazu verpflichtet, sämtliche Veranstaltungserlöse aus Eintrittskarten, Tombola, etc. sowie alle im Vorfeld vereinnahmten Spenden an diesem Abend (Halbzeitpause) live an RPR Hilft e.V. zu übergeben, ein Event für den guten Zweck.

 

Gesellschaftliche Verantwortung
Lotto-Elf: Fußball-Legenden spielen für den guten Zweck
Am Donnerstag, 5. September 2019, spielt um 19.00 Uhr die Lotto-Elf gegen eine „TuS Ü-40“ Auswahl in Lachen-Speyerdorf zugunsten des Verein „RPR Hilft e.V.“. Als Schirmherr fungiert Christan Baldauf (MdL) der selbst aktiv mitspielen wird.   Die Lotto-Elf und der Verein RPR Hilft e.V. feiern in diesem Jahr ihren „20. Geburtstag“ und diese Party ...
x

Lotto-Elf: Fußball-Legenden spielen für den guten Zweck

Gesellschaftliche Verantwortung
Lotto-Elf spielt in Lachen-Speyerdorf

Am Donnerstag, 5. September 2019, spielt um 19.00 Uhr die Lotto-Elf gegen eine „TuS Ü-40“ Auswahl in Lachen-Speyerdorf zugunsten des Verein „RPR Hilft e.V.“. Als Schirmherr fungiert Christan Baldauf (MdL) der selbst aktiv mitspielen wird.

 

Die Lotto-Elf und der Verein RPR Hilft e.V. feiern in diesem Jahr ihren „20. Geburtstag“ und diese Party soll in Lachen-Speyerdorf auf dem neuen Sportpark Lilienthal gefeiert werden. Der Verein RPR Hilft e.V. unterstützt rheinland-pfälzische Familien in Not, hilfsbedürftige Personen und Gruppierungen, sowie Hilfsprojekte in Rheinland-Pfalz“.  Die Spenden gehen zu 100 Prozent ohne Abzüge an RPR 1 Hilft e.V.  Im vergangenen Jahr spendeten RPR1-Hörer an den Verein RPR Hilft e.V. insgesamt 175.000 Euro, davon flossen vor kurzem 131.100 Euro zu gleichen Teilen an 46 rheinlandpfälzische Sportvereine, die sich Menschen mit Behinderung widmen.

 

Die Lotto-Elf plant für das Event am 05.09.2019 mit folgenden Personen: Trainer Edgar Schmitt (Euro-Eddy), Teammanager Horst Eckel, den Schnuppertrainern Dariusz Wosz & Wolfgang Kleff, sowie dem Cheerleader-Trainerin Moderatorin und Schauspielerin Nika Krosny-Wosz. Als Spieler für den 5.9.2019 sind aktuell folgende Personen geplant: Benjamin Auer, Peter Auer, Christof Babatz, Guido Buchwald, Alexander Bugera, Guido Cantz, Michael Dämgen, Anel Dzaka, Stephan Engels, Ernst Thomas, Holger Fach, Alexander Löbe, Olaf Marschall, Celia Sasic, Jochen Schröter und Christian Springer.

 

Gegner der Lotto-Elf wird an diesem Abend eine Ü-40 Auswahl der TuS Lachen-Speyerdorf 1910 e.V. sein. Die Moderation der Benefizveranstaltung erfolgt durch den Lotto-Moderator Tom Haberer, FCK Stadionsprecher Horst Schömbs, FCK Stadionmoderator Holger Schröder, Stefan Pauly (Lotto-Elf-Team) und dem Partymacher DJ-Thomas aus Lachen-Speyerdorf. In der Halbzeitpause kommentieren und moderieren die Herren den RPR1 Superschuss. Das RPR1 Livemobil wird vor Ort und evtl. wird die Sendung der Tag in Rheinland-Pfalz von 18-19 Uhr live von vor Ort organisiert.

 

Das Rahmenprogramm beginnt um 16.30 Uhr mit dem Schnuppertraining einer Jugendmannschaft mit Dariusz Wosz und Wolfgang Kleff. Für gute Unterhaltung am Nachmittag sorgt Partymacher DJ-Thomas. Die TuS Lachen-Speyerdorf als Veranstalter, hat sich dazu verpflichtet, sämtliche Veranstaltungserlöse aus Eintrittskarten, Tombola, etc. sowie alle im Vorfeld vereinnahmten Spenden an diesem Abend (Halbzeitpause) live an RPR Hilft e.V. zu übergeben, ein Event für den guten Zweck.

 

Sponsoren