News

x

Grillfest des Fördervereins SR Rhein-Mittelhaardt e.V.

21.06.2022Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
 
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn                                                                                                                                                                                  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Lieber Schiedsrichterinnen,                      
liebe Schiedsrichter,
 
wir möchten noch einmal an die im Anhang befindliche Einladung des Fördervereins zum Grillfest am 9. Juli 2022 beim SV Geinsheim erinnern.
Der Förderverein hat sich viele Gedanken gemacht, wie unserer „Schiedsrichterfamilie“ außerhalb der Regelsitzungen zusammenkommen könnte, um einen geselligen Nachmittag zu verbringen.
Daher würden sich dessen Mitglieder und der KSA über eine rege Teilnahme sehr freuen!
 
Weiterhin wäre eine rege Teilnahme an der Leistungsprüfung am kommenden Samstag (25. Juni 2022) wünschenswert, damit wir alle Spielklassen im kommenden Spieljahr mit qualifizierten Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen besetzen können!
Hierzu bitte ich um Anmeldung bei unserem Lehrwart Julian Kuhn!
 
Ein unnötiger Aufreger ist leider auch wieder zu verzeichnen!
Trotz mehrmaliger und wiederholter Aufforderungen ist in einer Umkleidekabine im Kreis Rhein-Mittelhaardt erneut ein Spielbericht aus einer B-Klasse eines Nachbarkreises gefunden worden!
Schiedsrichter, Spieler, Vereinsverantwortliche oder Zuschauer hatten somit die Gelegenheit, sensible Informationen abzurufen!
Hierzu möchte ich Euch ALLE noch einmal eindringlich daran erinnern, ALLE Spielberichte mit nach Hause zu nehmen!
Spätestens zum Rundenende sollten diese „Dokumente“, die datenschutzrelevante Informationen besitzen, unkenntlich gemacht und vernichtet werden!
Wir bitten dies unbedingt zu beachten!
 
Liebe Grüße
 
I.A. der Vorstandschaft                                                                                                                                                                                Frank RoßKreisschiedsrichterobmann

21. Juni 2022
Schiedsrichter
x

Grillfest des Fördervereins SR Rhein-Mittelhaardt e.V.

21.06.2022Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
 
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn                                                                                                                                                                                  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Lieber Schiedsrichterinnen,                      
liebe Schiedsrichter,
 
wir möchten noch einmal an die im Anhang befindliche Einladung des Fördervereins zum Grillfest am 9. Juli 2022 beim SV Geinsheim erinnern.
Der Förderverein hat sich viele Gedanken gemacht, wie unserer „Schiedsrichterfamilie“ außerhalb der Regelsitzungen zusammenkommen könnte, um einen geselligen Nachmittag zu verbringen.
Daher würden sich dessen Mitglieder und der KSA über eine rege Teilnahme sehr freuen!
 
Weiterhin wäre eine rege Teilnahme an der Leistungsprüfung am kommenden Samstag (25. Juni 2022) wünschenswert, damit wir alle Spielklassen im kommenden Spieljahr mit qualifizierten Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen besetzen können!
Hierzu bitte ich um Anmeldung bei unserem Lehrwart Julian Kuhn!
 
Ein unnötiger Aufreger ist leider auch wieder zu verzeichnen!
Trotz mehrmaliger und wiederholter Aufforderungen ist in einer Umkleidekabine im Kreis Rhein-Mittelhaardt erneut ein Spielbericht aus einer B-Klasse eines Nachbarkreises gefunden worden!
Schiedsrichter, Spieler, Vereinsverantwortliche oder Zuschauer hatten somit die Gelegenheit, sensible Informationen abzurufen!
Hierzu möchte ich Euch ALLE noch einmal eindringlich daran erinnern, ALLE Spielberichte mit nach Hause zu nehmen!
Spätestens zum Rundenende sollten diese „Dokumente“, die datenschutzrelevante Informationen besitzen, unkenntlich gemacht und vernichtet werden!
Wir bitten dies unbedingt zu beachten!
 
Liebe Grüße
 
I.A. der Vorstandschaft                                                                                                                                                                                Frank RoßKreisschiedsrichterobmann

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn…
x

Grillfest des Fördervereins SR Rhein-Mittelhaardt e.V.

21. Juni 2022Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
 
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn                                                                                                                                                                                  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Lieber Schiedsrichterinnen,                      
liebe Schiedsrichter,
 
wir möchten noch einmal an die im Anhang befindliche Einladung des Fördervereins zum Grillfest am 9. Juli 2022 beim SV Geinsheim erinnern.
Der Förderverein hat sich viele Gedanken gemacht, wie unserer „Schiedsrichterfamilie“ außerhalb der Regelsitzungen zusammenkommen könnte, um einen geselligen Nachmittag zu verbringen.
Daher würden sich dessen Mitglieder und der KSA über eine rege Teilnahme sehr freuen!
 
Weiterhin wäre eine rege Teilnahme an der Leistungsprüfung am kommenden Samstag (25. Juni 2022) wünschenswert, damit wir alle Spielklassen im kommenden Spieljahr mit qualifizierten Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen besetzen können!
Hierzu bitte ich um Anmeldung bei unserem Lehrwart Julian Kuhn!
 
Ein unnötiger Aufreger ist leider auch wieder zu verzeichnen!
Trotz mehrmaliger und wiederholter Aufforderungen ist in einer Umkleidekabine im Kreis Rhein-Mittelhaardt erneut ein Spielbericht aus einer B-Klasse eines Nachbarkreises gefunden worden!
Schiedsrichter, Spieler, Vereinsverantwortliche oder Zuschauer hatten somit die Gelegenheit, sensible Informationen abzurufen!
Hierzu möchte ich Euch ALLE noch einmal eindringlich daran erinnern, ALLE Spielberichte mit nach Hause zu nehmen!
Spätestens zum Rundenende sollten diese „Dokumente“, die datenschutzrelevante Informationen besitzen, unkenntlich gemacht und vernichtet werden!
Wir bitten dies unbedingt zu beachten!
 
Liebe Grüße
 
I.A. der Vorstandschaft                                                                                                                                                                                Frank RoßKreisschiedsrichterobmann

x

Förderverein Schiedsrichter Rhein-Mittelhaardt e.V.

13.06.2022Schiedsrichter

Einladung zum Grillfest
 
Lieber Ehrenschiedsrichter, liebe Schiedsrichterin, lieber Schiedsrichter, der Förderverein „SR Rhein-Mittelhaardt.“ und die Schiedsrichtervereinigung Rhein Mittelhaardt lädt Dich sowie Deine/n (Ehe-) Partner/in und Kind(er) herzlich zu unserem diesjährigen Grillfest ein.* Das Grillfest startet am Samstag, den 09. Juli 2022 um 16:00 Uhr auf dem Sportgelände des SV 1920 Geinsheim mit Kaffee und Kuchen. Ab 18:30 Uhr wird es „Rebknorzenspieß“ sowie Bratwürstchen / Rindswürstchen vom Grill geben. Sollten Vegetarier unter den Teilnhmern sein bitten wir dies bei der Anmeldung mitzuteilen. Im Anschluss wollen wir den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen.
 
Weitere Info entnehmen Sie bitte dem beigefügten Schreiben.

13. Juni 2022
Schiedsrichter
x

Förderverein Schiedsrichter Rhein-Mittelhaardt e.V.

13.06.2022Schiedsrichter

Einladung zum Grillfest
 
Lieber Ehrenschiedsrichter, liebe Schiedsrichterin, lieber Schiedsrichter, der Förderverein „SR Rhein-Mittelhaardt.“ und die Schiedsrichtervereinigung Rhein Mittelhaardt lädt Dich sowie Deine/n (Ehe-) Partner/in und Kind(er) herzlich zu unserem diesjährigen Grillfest ein.* Das Grillfest startet am Samstag, den 09. Juli 2022 um 16:00 Uhr auf dem Sportgelände des SV 1920 Geinsheim mit Kaffee und Kuchen. Ab 18:30 Uhr wird es „Rebknorzenspieß“ sowie Bratwürstchen / Rindswürstchen vom Grill geben. Sollten Vegetarier unter den Teilnhmern sein bitten wir dies bei der Anmeldung mitzuteilen. Im Anschluss wollen wir den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen.
 
Weitere Info entnehmen Sie bitte dem beigefügten Schreiben.

Einladung zum Grillfest   Lieber Ehrenschiedsrichter, liebe Schiedsrichterin, lieber Schiedsrichter, der Förderverein „SR Rhein-Mittelhaardt.“ und…
x

Förderverein Schiedsrichter Rhein-Mittelhaardt e.V.

13. Juni 2022Schiedsrichter

Einladung zum Grillfest
 
Lieber Ehrenschiedsrichter, liebe Schiedsrichterin, lieber Schiedsrichter, der Förderverein „SR Rhein-Mittelhaardt.“ und die Schiedsrichtervereinigung Rhein Mittelhaardt lädt Dich sowie Deine/n (Ehe-) Partner/in und Kind(er) herzlich zu unserem diesjährigen Grillfest ein.* Das Grillfest startet am Samstag, den 09. Juli 2022 um 16:00 Uhr auf dem Sportgelände des SV 1920 Geinsheim mit Kaffee und Kuchen. Ab 18:30 Uhr wird es „Rebknorzenspieß“ sowie Bratwürstchen / Rindswürstchen vom Grill geben. Sollten Vegetarier unter den Teilnhmern sein bitten wir dies bei der Anmeldung mitzuteilen. Im Anschluss wollen wir den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen.
 
Weitere Info entnehmen Sie bitte dem beigefügten Schreiben.

x

Nachruf Roland Möltner

13.06.2022Schiedsrichter

Die Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt trauert um ihren Ehrenschiedsrichter Roland Möltner, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. 
Möltner war ab 1965 als Schiedsrichter 47 Jahren aktiv im Einsatz und blieb  dabei immer seinem Verein TuRa Otterstadt treu. In dieser langen Zeit leitete Möltner, den alle liebevoll „Kappi“ nannten, Spiele bis zur Bezirksklasse. Darüber hinaus wurde er als Schiedsrichterassistent bis zur Oberliga Südwest eingesetzt. Bis zu seiner Ernennung als Ehrenschiedsrichter im Jahre 2012 leitet Möltner zuletzt regelmäßig Spiele in der Jugend und in der C-Klasse bei den Herren. In dieser langen Schiedsrichterkarriere wurde Möltner in über 3000 Spiele als Unparteiischer eingesetzt und hatte dabei nur einen Spielabbruch. Dieser ereignete sich laut Möltner, weil es einer Mannschaft „zu kalt war“. Für seine Verdienste als Schiedsrichter wurde Möltner mit zahlreichen Ehrungen des SWFV ausgestattet und erhielt nach Beendigung seiner Schiedsrichterkarriere die Ernennungsurkunde zum Ehrenschiedsrichter.
Mit Roland Möltner verliert die Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt einen über die Kreisgrenzen hinaus bekannten und immer gern gesehenen Unparteiischen. 

13. Juni 2022
Schiedsrichter
x

Nachruf Roland Möltner

13.06.2022Schiedsrichter

Die Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt trauert um ihren Ehrenschiedsrichter Roland Möltner, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. 
Möltner war ab 1965 als Schiedsrichter 47 Jahren aktiv im Einsatz und blieb  dabei immer seinem Verein TuRa Otterstadt treu. In dieser langen Zeit leitete Möltner, den alle liebevoll „Kappi“ nannten, Spiele bis zur Bezirksklasse. Darüber hinaus wurde er als Schiedsrichterassistent bis zur Oberliga Südwest eingesetzt. Bis zu seiner Ernennung als Ehrenschiedsrichter im Jahre 2012 leitet Möltner zuletzt regelmäßig Spiele in der Jugend und in der C-Klasse bei den Herren. In dieser langen Schiedsrichterkarriere wurde Möltner in über 3000 Spiele als Unparteiischer eingesetzt und hatte dabei nur einen Spielabbruch. Dieser ereignete sich laut Möltner, weil es einer Mannschaft „zu kalt war“. Für seine Verdienste als Schiedsrichter wurde Möltner mit zahlreichen Ehrungen des SWFV ausgestattet und erhielt nach Beendigung seiner Schiedsrichterkarriere die Ernennungsurkunde zum Ehrenschiedsrichter.
Mit Roland Möltner verliert die Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt einen über die Kreisgrenzen hinaus bekannten und immer gern gesehenen Unparteiischen. 

Die Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt trauert um ihren Ehrenschiedsrichter Roland Möltner, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. …
x

Nachruf Roland Möltner

13. Juni 2022Schiedsrichter

Die Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt trauert um ihren Ehrenschiedsrichter Roland Möltner, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. 
Möltner war ab 1965 als Schiedsrichter 47 Jahren aktiv im Einsatz und blieb  dabei immer seinem Verein TuRa Otterstadt treu. In dieser langen Zeit leitete Möltner, den alle liebevoll „Kappi“ nannten, Spiele bis zur Bezirksklasse. Darüber hinaus wurde er als Schiedsrichterassistent bis zur Oberliga Südwest eingesetzt. Bis zu seiner Ernennung als Ehrenschiedsrichter im Jahre 2012 leitet Möltner zuletzt regelmäßig Spiele in der Jugend und in der C-Klasse bei den Herren. In dieser langen Schiedsrichterkarriere wurde Möltner in über 3000 Spiele als Unparteiischer eingesetzt und hatte dabei nur einen Spielabbruch. Dieser ereignete sich laut Möltner, weil es einer Mannschaft „zu kalt war“. Für seine Verdienste als Schiedsrichter wurde Möltner mit zahlreichen Ehrungen des SWFV ausgestattet und erhielt nach Beendigung seiner Schiedsrichterkarriere die Ernennungsurkunde zum Ehrenschiedsrichter.
Mit Roland Möltner verliert die Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt einen über die Kreisgrenzen hinaus bekannten und immer gern gesehenen Unparteiischen. 

SWFV Meldungen

x

Innovative Ideen für die Vereinsarbeit

Ehrenamt
Praxisprofi

Euer Verein hat Probleme, neue Schiedsrichter*innen zu finden? Es wird für euch immer schwieriger, ehrenamtliche Unterstützer*innen oder neue Spieler*innen zu gewinnen? Für diese und weitere Alltagssorgen der Amateurvereine gibt es ab sofort die passende Lösung, den Praxisprofi. 

 

Im neuen Tool auf FUSSBALL.DE werden wirksame Best-Practice-Beispiele von Amateurvereinen vorgestellt, die sich vor Ort bereits bewährt haben. Praxisnah und mit konkreten Erläuterungen, was bei der eigenen Umsetzung zu beachten ist. Hilfreiche Unterstützung von Vereinen für Vereine – das ist der Praxisprofi.

 

Erfahrungen teilen, voneinander lernen und den Amateurfußball in Deutschland stärken – getreu diesem Motto erhalten Amateurvereine im Praxisprofi die Möglichkeit, ihre eigenen Aktivitäten und Maßnahmen zu beschreiben, um als Inspiration für knapp 25.000 weitere Fußballklubs zu dienen. 

 

Wie zum Beispiel die Heavy Kickers vom PSV Bork. Die Mannschaft um Teammanager Mike Kraus wurde im Juli 2019 ins Leben gerufen.  "Die Idee ist es, Fußballbegeisterte, die zu viel Speck auf den Rippen haben, wieder von der Couch zu holen", erklärt der Initiator. Dafür werden neben gemeinsamen Spielen auch Aktionen gestartet, wie das erste Turnier für übergewichtige Fußballmannschaften in Deutschland. Mit diesem Turnier löste Kraus große Begeisterung aus. Weitere Teams gründeten sich und orientierten sich am Best-Practice der "Heavy Kickers".

 

Geburtsstunde auf dem Amateurfußball-Kongress

Der Startschuss für das Best-Practice-Tool ging vom Amateurfußball-Kongress 2019 in Kassel aus, auf dem rund 450 Teilnehmer*innen aus DFB, Landesverbänden, Fußballkreisen und Vereinen über fünf Handlungsfelder diskutierten: Vereinsfußball 2024, Rahmenbedingungen für Vereine, Verband 2024, Bildung/Qualifizierung 2024 und Digitalisierung. 
Acht der 17 priorisierten Handlungsempfehlungen beinhalteten den Ausbau der digitalen Angebote und Möglichkeiten für den Amateurfußball. Unter anderem wünschten sich die Teilnehmenden eine Plattform, auf der sich interessante Ideen für die Vereinsarbeit finden lassen. Ein digitaler Markt der Ideen – von Vereinen für Vereine. Mit dem Praxisprofi kommt diese Idee nun in die Umsetzung. 

 

Noch vor dem Start im März hatten zahlreiche Amateurvereine ihr Wissen geteilt, Details zu ihren Aktivitäten vor Ort übermittelt und damit den Praxisprofi befüllt. Doch das Best-Practice-Tool verfolgt einen interaktiven Ansatz. Der Praxisprofi dient nicht nur Vereinen, die den drängendsten Herausforderungen in ihrem Alltag begegnen möchten, als ein wertvoller Erfahrungsschatz. Auch Amateurvereine, die Probleme vor Ort erfolgreich gelöst haben, sind aufgerufen, ihre wirkungsvollen Lösungsansätze mit anderen Klubs zu teilen.
Nachdem ein Best-Practice-Beispiel unter FUSSBALL.DE/Praxisprofi.einreichen hochgeladen wurde, werden die eingereichten Informationen von Fachexpert*innen innerhalb des DFB geprüft und gegebenenfalls weitere Details von den einreichenden Vereinen abgefragt. Im Anschluss werden die Aktivitäten vor Ort für die Veröffentlichung aufbereitet, damit andere Vereine die Lösungsansätze schnell verstehen und im Falle einer eigenen Umsetzung möglichst keine Fragen offenbleiben.

Sinnvolle Ergänzung zu persönlichem Austausch

Mit dem neuen digitalen Tool erweitern der DFB und seine Landesverbände ihre Beratungsangebote für Amateurklubs. Neben den Vereinsdialogen, die in den 21 Landesverbänden bereits seit vielen Jahren ausgerichtet werden, starteten die Verbände im vergangenen Jahr das Projekt "Club-Berater*innen". Als Teil des Masterplan 2024 und von DFB-Partner Volkswagen unterstützt, sollen die Club-Berater*innen die Vereinsqualität verbessern und den Vereinsfußball stabilisieren, indem sie eine persönliche Beziehung zu den Klubs aufbauen, deren Problemstellungen noch besser verstehen und auf Angebote innerhalb der Verbände hinweisen.

 

In ihrer beratenden Funktion können sie auf die zahlreichen Best-Practice-Beispiele im Praxisprofi zurückgreifen, um den Vereinen wertvolle Tipps an die Hand zu geben. Als persönliche Schnittstelle zwischen Verband und Verein werden die Club-Berater*innen zudem sehr früh auf erfolgreiche Maßnahmen und Aktivitäten in den Amateurklubs aufmerksam, die den Praxisprofi perspektivisch bereichern werden.

 

In einigen Best-Practice-Beispielen gelingt es kreativen Köpfen aus dem Amateurfußball sogar, mehrere Ziele parallel zu erreichen. Der TSV Trillfingen zum Beispiel, der mit einem nachhaltigen Klubheim nicht nur wirksamen Umweltschutz betreibt, spart durch eine Photovoltaik-Anlage und Erdwärme langfristig Geld. Ein weiteres eindrucksvolles Beispiel ist die DJK TuS Hordel. Der Klub generiert durch ein digitales Marketingkonzept zum einen höhere Einnahmen, bindet aber auch seine Mitglieder noch enger an den Verein.  
Voneinander lernen und den Amateurfußball in Deutschland stärken – der Praxisprofi ermöglicht den Amateurklubs das einfache Teilen ihres wertvollen Erfahrungsschatzes. Er macht erfolgreiche Lösungsansätze der gesamten Fußballbasis zugänglich und unterstützt die Vereine, sich gegenseitig zu helfen. 

 

Dein Verein sucht kreative Lösungen? 

Dann findest du im Praxisprofi zahlreiche, interessante Best-Practice-Beispiele. Klick dich rein!

 

Ehrenamt
Innovative Ideen für die Vereinsarbeit
Euer Verein hat Probleme, neue Schiedsrichter*innen zu finden? Es wird für euch immer schwieriger, ehrenamtliche Unterstützer*innen oder neue Spieler*innen zu gewinnen? Für diese und weitere Alltagssorgen der Amateurvereine gibt es ab sofort die passende Lösung, den Praxisprofi.    Im neuen Tool auf FUSSBALL.DE werden wirksame Best-Practice ...
x

Innovative Ideen für die Vereinsarbeit

Ehrenamt
Praxisprofi

Euer Verein hat Probleme, neue Schiedsrichter*innen zu finden? Es wird für euch immer schwieriger, ehrenamtliche Unterstützer*innen oder neue Spieler*innen zu gewinnen? Für diese und weitere Alltagssorgen der Amateurvereine gibt es ab sofort die passende Lösung, den Praxisprofi. 

 

Im neuen Tool auf FUSSBALL.DE werden wirksame Best-Practice-Beispiele von Amateurvereinen vorgestellt, die sich vor Ort bereits bewährt haben. Praxisnah und mit konkreten Erläuterungen, was bei der eigenen Umsetzung zu beachten ist. Hilfreiche Unterstützung von Vereinen für Vereine – das ist der Praxisprofi.

 

Erfahrungen teilen, voneinander lernen und den Amateurfußball in Deutschland stärken – getreu diesem Motto erhalten Amateurvereine im Praxisprofi die Möglichkeit, ihre eigenen Aktivitäten und Maßnahmen zu beschreiben, um als Inspiration für knapp 25.000 weitere Fußballklubs zu dienen. 

 

Wie zum Beispiel die Heavy Kickers vom PSV Bork. Die Mannschaft um Teammanager Mike Kraus wurde im Juli 2019 ins Leben gerufen.  "Die Idee ist es, Fußballbegeisterte, die zu viel Speck auf den Rippen haben, wieder von der Couch zu holen", erklärt der Initiator. Dafür werden neben gemeinsamen Spielen auch Aktionen gestartet, wie das erste Turnier für übergewichtige Fußballmannschaften in Deutschland. Mit diesem Turnier löste Kraus große Begeisterung aus. Weitere Teams gründeten sich und orientierten sich am Best-Practice der "Heavy Kickers".

 

Geburtsstunde auf dem Amateurfußball-Kongress

Der Startschuss für das Best-Practice-Tool ging vom Amateurfußball-Kongress 2019 in Kassel aus, auf dem rund 450 Teilnehmer*innen aus DFB, Landesverbänden, Fußballkreisen und Vereinen über fünf Handlungsfelder diskutierten: Vereinsfußball 2024, Rahmenbedingungen für Vereine, Verband 2024, Bildung/Qualifizierung 2024 und Digitalisierung. 
Acht der 17 priorisierten Handlungsempfehlungen beinhalteten den Ausbau der digitalen Angebote und Möglichkeiten für den Amateurfußball. Unter anderem wünschten sich die Teilnehmenden eine Plattform, auf der sich interessante Ideen für die Vereinsarbeit finden lassen. Ein digitaler Markt der Ideen – von Vereinen für Vereine. Mit dem Praxisprofi kommt diese Idee nun in die Umsetzung. 

 

Noch vor dem Start im März hatten zahlreiche Amateurvereine ihr Wissen geteilt, Details zu ihren Aktivitäten vor Ort übermittelt und damit den Praxisprofi befüllt. Doch das Best-Practice-Tool verfolgt einen interaktiven Ansatz. Der Praxisprofi dient nicht nur Vereinen, die den drängendsten Herausforderungen in ihrem Alltag begegnen möchten, als ein wertvoller Erfahrungsschatz. Auch Amateurvereine, die Probleme vor Ort erfolgreich gelöst haben, sind aufgerufen, ihre wirkungsvollen Lösungsansätze mit anderen Klubs zu teilen.
Nachdem ein Best-Practice-Beispiel unter FUSSBALL.DE/Praxisprofi.einreichen hochgeladen wurde, werden die eingereichten Informationen von Fachexpert*innen innerhalb des DFB geprüft und gegebenenfalls weitere Details von den einreichenden Vereinen abgefragt. Im Anschluss werden die Aktivitäten vor Ort für die Veröffentlichung aufbereitet, damit andere Vereine die Lösungsansätze schnell verstehen und im Falle einer eigenen Umsetzung möglichst keine Fragen offenbleiben.

Sinnvolle Ergänzung zu persönlichem Austausch

Mit dem neuen digitalen Tool erweitern der DFB und seine Landesverbände ihre Beratungsangebote für Amateurklubs. Neben den Vereinsdialogen, die in den 21 Landesverbänden bereits seit vielen Jahren ausgerichtet werden, starteten die Verbände im vergangenen Jahr das Projekt "Club-Berater*innen". Als Teil des Masterplan 2024 und von DFB-Partner Volkswagen unterstützt, sollen die Club-Berater*innen die Vereinsqualität verbessern und den Vereinsfußball stabilisieren, indem sie eine persönliche Beziehung zu den Klubs aufbauen, deren Problemstellungen noch besser verstehen und auf Angebote innerhalb der Verbände hinweisen.

 

In ihrer beratenden Funktion können sie auf die zahlreichen Best-Practice-Beispiele im Praxisprofi zurückgreifen, um den Vereinen wertvolle Tipps an die Hand zu geben. Als persönliche Schnittstelle zwischen Verband und Verein werden die Club-Berater*innen zudem sehr früh auf erfolgreiche Maßnahmen und Aktivitäten in den Amateurklubs aufmerksam, die den Praxisprofi perspektivisch bereichern werden.

 

In einigen Best-Practice-Beispielen gelingt es kreativen Köpfen aus dem Amateurfußball sogar, mehrere Ziele parallel zu erreichen. Der TSV Trillfingen zum Beispiel, der mit einem nachhaltigen Klubheim nicht nur wirksamen Umweltschutz betreibt, spart durch eine Photovoltaik-Anlage und Erdwärme langfristig Geld. Ein weiteres eindrucksvolles Beispiel ist die DJK TuS Hordel. Der Klub generiert durch ein digitales Marketingkonzept zum einen höhere Einnahmen, bindet aber auch seine Mitglieder noch enger an den Verein.  
Voneinander lernen und den Amateurfußball in Deutschland stärken – der Praxisprofi ermöglicht den Amateurklubs das einfache Teilen ihres wertvollen Erfahrungsschatzes. Er macht erfolgreiche Lösungsansätze der gesamten Fußballbasis zugänglich und unterstützt die Vereine, sich gegenseitig zu helfen. 

 

Dein Verein sucht kreative Lösungen? 

Dann findest du im Praxisprofi zahlreiche, interessante Best-Practice-Beispiele. Klick dich rein!

 

x

Tandem-Ausbildung im Handicap-Fußball: Jetzt bewerben

Gesellschaftliche Verantwortung

Die DFB-Stiftung Sepp Herberger und die DFL Stiftung bieten sieben Tandems aus Fußballvereinen die Möglichkeit, an dieser besonderen Ausbildung zu partizipieren. Da Mädchen und junge Frauen im Behindertenfußball weitestgehend unterrepräsentiert sind, möchten wir sie zu einer Bewerbung besonders ermutigen. Die Art der Behinderung der Teilnehmenden ist irrelevant. Alle Übernachtungs-, Verpflegungs- und Ausbildungskosten werden übernommen. Die Reisekosten sind von den Teilnehmenden zu tragen. 

 

Sollten besondere Hinweise zur Barrierefreiheit berücksichtigt werden müssen, teilt uns diese bitte schon bei der Bewerbung mit. 

Interessierte Tandems können sich hier um einen Platz im Rahmen der Tandem Young Coach-Ausbildung 2022 bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 26. April 2022. 

Empfohlenes Anforderungsprofil für Young Coaches (mit Behinderung): 

  • 16 Jahre und älter 
  • Interesse an der Trainerarbeit 
  • (Grund-)Fähigkeiten im Lesen und Schreiben 
  • Fähigkeit, sich überwiegend selbstständig auf und neben dem Platz zu orientieren 
  • reales Selbstbild und langfristiges Erinnerungsvermögen 
  • Fähigkeit, die Trainer-/Übungsleiterassistenten-Rolle übernehmen zu können (z.B. zuverlässig, motiviert, gewisses Selbstvertrauen, kommunikativ) 

 

Empfohlenes Anforderungsprofil für Tandempartner (ohne Behinderung): 

  • 16 Jahre und älter 
  • Interesse, sich im Handicap-Fußball als Trainer zu engagieren 
  • hohe Sozialkompetenz 
  • gute Kommunikationsfähigkeiten 

 

Rückmeldefrist: 26. April 2022
Zeitraum: 5. bis zum 11. Juni 2022
Ort: Mainz

 

Zur gesamten Ausschreibung und weiteren Informationen zur Ausbildung.

 

 

Gesellschaftliche Verantwortung
Tandem-Ausbildung im Handicap-Fußball: Jetzt bewerben
Die DFB-Stiftung Sepp Herberger und die DFL Stiftung bieten sieben Tandems aus Fußballvereinen die Möglichkeit, an dieser besonderen Ausbildung zu partizipieren. Da Mädchen und junge Frauen im Behindertenfußball weitestgehend unterrepräsentiert sind, möchten wir sie zu einer Bewerbung besonders ermutigen. Die Art der Behinderung der Teilnehmenden ...
x

Tandem-Ausbildung im Handicap-Fußball: Jetzt bewerben

Gesellschaftliche Verantwortung

Die DFB-Stiftung Sepp Herberger und die DFL Stiftung bieten sieben Tandems aus Fußballvereinen die Möglichkeit, an dieser besonderen Ausbildung zu partizipieren. Da Mädchen und junge Frauen im Behindertenfußball weitestgehend unterrepräsentiert sind, möchten wir sie zu einer Bewerbung besonders ermutigen. Die Art der Behinderung der Teilnehmenden ist irrelevant. Alle Übernachtungs-, Verpflegungs- und Ausbildungskosten werden übernommen. Die Reisekosten sind von den Teilnehmenden zu tragen. 

 

Sollten besondere Hinweise zur Barrierefreiheit berücksichtigt werden müssen, teilt uns diese bitte schon bei der Bewerbung mit. 

Interessierte Tandems können sich hier um einen Platz im Rahmen der Tandem Young Coach-Ausbildung 2022 bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 26. April 2022. 

Empfohlenes Anforderungsprofil für Young Coaches (mit Behinderung): 

  • 16 Jahre und älter 
  • Interesse an der Trainerarbeit 
  • (Grund-)Fähigkeiten im Lesen und Schreiben 
  • Fähigkeit, sich überwiegend selbstständig auf und neben dem Platz zu orientieren 
  • reales Selbstbild und langfristiges Erinnerungsvermögen 
  • Fähigkeit, die Trainer-/Übungsleiterassistenten-Rolle übernehmen zu können (z.B. zuverlässig, motiviert, gewisses Selbstvertrauen, kommunikativ) 

 

Empfohlenes Anforderungsprofil für Tandempartner (ohne Behinderung): 

  • 16 Jahre und älter 
  • Interesse, sich im Handicap-Fußball als Trainer zu engagieren 
  • hohe Sozialkompetenz 
  • gute Kommunikationsfähigkeiten 

 

Rückmeldefrist: 26. April 2022
Zeitraum: 5. bis zum 11. Juni 2022
Ort: Mainz

 

Zur gesamten Ausschreibung und weiteren Informationen zur Ausbildung.

 

 

x

Voting-Phase bei der Bitburger Trikotaktion hat begonnen

Partner
Bitburger Trikotaktion

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder auf die Bitburger-Trikotaktion aufmerksam machen. Nutzt die Chance und gewinnt mit etwas Glück einen neuen Adidas®-Trikotsatz. Die Voting-Phase hat nun begonnen.

 

Die Voting-Phase geht noch bis zum 01.05.2022
Hier findet ihr die Übersicht der einzelnen Kreise: https://www.bitburger.de/trikot-aktion-2022/suedwestdeutscher-fussballverband/ 

 

Macht mit und stimmt für euren Verein ab.

Partner
Voting-Phase bei der Bitburger Trikotaktion hat begonnen
Auch in diesem Jahr möchten wir wieder auf die Bitburger-Trikotaktion aufmerksam machen. Nutzt die Chance und gewinnt mit etwas Glück einen neuen Adidas®-Trikotsatz. Die Voting-Phase hat nun begonnen.   Die Voting-Phase geht noch bis zum 01.05.2022
Hier findet ihr die Übersicht der einzelnen Kreise: https://www.bitburger.de/trikot-aktion-2022 ...
x

Voting-Phase bei der Bitburger Trikotaktion hat begonnen

Partner
Bitburger Trikotaktion

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder auf die Bitburger-Trikotaktion aufmerksam machen. Nutzt die Chance und gewinnt mit etwas Glück einen neuen Adidas®-Trikotsatz. Die Voting-Phase hat nun begonnen.

 

Die Voting-Phase geht noch bis zum 01.05.2022
Hier findet ihr die Übersicht der einzelnen Kreise: https://www.bitburger.de/trikot-aktion-2022/suedwestdeutscher-fussballverband/ 

 

Macht mit und stimmt für euren Verein ab.

Sponsoren