News

x

Schiedsrichtersitzung 10.05.2021

04.05.2021Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
  
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Liebe Schiedsrichterinnen, liebe Schiedsrichter,
hiermit möchten wir Euch recht herzlich zur Online-Schiedsrichtersitzung im Mai einladen.
Datum und Uhrzeit: Montag, 10.05.2021 um 19.30 Uhr
 
Die Zugangsdaten zur Sitzung habt ihr bereits per Mail erhalten.
Sollte das nicht geklappt haben, schreibt bitte eine E-Mail an: schiri-rheinmittelhaardt@kabelmail.de

 
Tagesordnungspunkte:

  1. Neues vom Obmann
  2. Der Kreisvorsitzende
  3. Lehrwart
  4. Punkt „Verschiedenes“

 
 i.A. der Vorstandschaft
Frank Roß
Kreisschiedsrichterobmann

04. Mai 2021
Schiedsrichter
x

Schiedsrichtersitzung 10.05.2021

04.05.2021Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
  
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Liebe Schiedsrichterinnen, liebe Schiedsrichter,
hiermit möchten wir Euch recht herzlich zur Online-Schiedsrichtersitzung im Mai einladen.
Datum und Uhrzeit: Montag, 10.05.2021 um 19.30 Uhr
 
Die Zugangsdaten zur Sitzung habt ihr bereits per Mail erhalten.
Sollte das nicht geklappt haben, schreibt bitte eine E-Mail an: schiri-rheinmittelhaardt@kabelmail.de

 
Tagesordnungspunkte:

  1. Neues vom Obmann
  2. Der Kreisvorsitzende
  3. Lehrwart
  4. Punkt „Verschiedenes“

 
 i.A. der Vorstandschaft
Frank Roß
Kreisschiedsrichterobmann

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt   Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J.…
x

Schiedsrichtersitzung 10.05.2021

04. Mai 2021Schiedsrichter

Schiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
  
Obmann: F. Roß, Stellv. Obmann: S. Rüdiger, Lehrwart: J. Kuhn  
Beisitzer: C. Gassmann, M. Laque´, J. Julino
 
Liebe Schiedsrichterinnen, liebe Schiedsrichter,
hiermit möchten wir Euch recht herzlich zur Online-Schiedsrichtersitzung im Mai einladen.
Datum und Uhrzeit: Montag, 10.05.2021 um 19.30 Uhr
 
Die Zugangsdaten zur Sitzung habt ihr bereits per Mail erhalten.
Sollte das nicht geklappt haben, schreibt bitte eine E-Mail an: schiri-rheinmittelhaardt@kabelmail.de

 
Tagesordnungspunkte:

  1. Neues vom Obmann
  2. Der Kreisvorsitzende
  3. Lehrwart
  4. Punkt „Verschiedenes“

 
 i.A. der Vorstandschaft
Frank Roß
Kreisschiedsrichterobmann

x

Ehrungen

28.04.2021Ehrenamt

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die geleistete Arbeit und das Engagement.
Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung des virtuellen Kreistages 2021 des Kreises Rhein-Mittelhaardt.
Helmut Scheurer, der sich aus dem SWFV zurückzieht, wurde für sein langjähriges Engagement mit der goldenen Ehrennadel des Verbands ausgezeichnet.
Horst Rudolf, Andreas Scherer und Bernd Wagner erhielten die Bronzene Ehrennadel des SWFV.

28. Apr. 2021
Ehrenamt
x

Ehrungen

28.04.2021Ehrenamt

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die geleistete Arbeit und das Engagement.
Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung des virtuellen Kreistages 2021 des Kreises Rhein-Mittelhaardt.
Helmut Scheurer, der sich aus dem SWFV zurückzieht, wurde für sein langjähriges Engagement mit der goldenen Ehrennadel des Verbands ausgezeichnet.
Horst Rudolf, Andreas Scherer und Bernd Wagner erhielten die Bronzene Ehrennadel des SWFV.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die geleistete Arbeit und das Engagement. Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung des virtuellen…
x

Ehrungen

28. Apr. 2021Ehrenamt

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die geleistete Arbeit und das Engagement.
Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung des virtuellen Kreistages 2021 des Kreises Rhein-Mittelhaardt.
Helmut Scheurer, der sich aus dem SWFV zurückzieht, wurde für sein langjähriges Engagement mit der goldenen Ehrennadel des Verbands ausgezeichnet.
Horst Rudolf, Andreas Scherer und Bernd Wagner erhielten die Bronzene Ehrennadel des SWFV.

x

Kreistag Kreis Rhein-Mittelhaardt 2021

28.04.2021Sonstiges

Es dauerte am Ende rund 70 Minuten. Dann waren die Berichte und Wahlen beim Kreistag Rhein-Mittelhaardt abgeschlossen. Mithilfe des Online-Konferenztools Zoom und eines speziellen Programms für die Abstimmungen holten die Vereinsfunktionäre die eigentlich bereits 2020 vorgesehene Versammlung nach. Es war die erste virtuelle in seiner Geschichte.
Hans-Dieter Drewitz, Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbands (SWFV), bedauerte in seiner kurzen Begrüßungsrede, dass auch die zweite Spielzeit in Folge nicht wie geplant hätte beendet werden können. Es bleibe abzuwarten, wie sich die weitere Lage entwickle. „Die Kinder sind die Leidtragenden der Pandemie“, erklärte Drewitz.
Er sprach sich dafür aus, dass die Jugendlichen schnell wieder komplett auf die Fußballplätze zurückkehren. Der Verbandspräsident versprach, dass jeder Verein vom SWFV für seine Juniorenteams zwei Minitore erhält, Vereine mit G- und F-Jugendmannschaften bekommen vier.
 
Oberliga-Trio
Kreisvorsitzender Klaus Karl hob die erfolgreichen Vereine hervor. Dazu gehörten die Fußballfrauen des 1. FFC Niederkirchen, die in der Zweiten Bundesliga Süd antreten, genauso wie die Bundesliga-B-Juniorinnen des FC Speyer 09 oder die drei Oberligisten TuS Mechtersheim, FV Dudenhofen und FC Speyer 09.
Allerdings stellte Karl fest, dass in der Saison 2016/17 588 Mannschaften gemeldet waren, in der Saison 2020/21 „nur noch 529“. Es sei ein Trend hin zu Spielgemeinschaften zu erkennen. „Wir müssen abwarten, wie viele Teams sich nach der Pandemie zurückmelden“, erklärte Karl.
Viele Vereine hätten die Pause genutzt, um ihre Anlagen auf Vordermann zu bringen. Karl lobte die Initiative, die roten Ascheplätze in Rasenplätze umzugestalten. Gerade „die Vereine aus dem Tal“ hätten sich hier hervorgetan.
 
Mit Bedauern
Der Weingartener bedauerte, dass die Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Frauenfußball“ der Pandemie zum Opfer gefallen seien. Er bleibt Vorsitzender des Kreises Rhein-Mittelhaardt.
Für den aus Altersgründen ausscheidenden Helmut Scheurer (Haßloch) wählten die Teilnehmer Dana Burkard (Römerberg) als neue stellvertretende Vorsitzende. Eva Göring (Weingarten) übernahm von Dana Burkard die Position als Frauen- und Mädchenbeauftragte im Kreis.
Einige Ehrungen
Andreas Scherer, Tobias Platz, Dirk Schwarzwälder und Bernd Wagner sind die Beisitzer. Sie wurden jeweils per Stichwahl auf die vier Plätze verteilt. Frank Zimpelmann (Kleinkarlbach) bleibt Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, Frank Roß (Lingenfeld) Kreisschiedsrichter-Obmann.
 
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg allen gewählten Kreisausschussmitgliedern.
 

28. Apr. 2021
Sonstiges
x

Kreistag Kreis Rhein-Mittelhaardt 2021

28.04.2021Sonstiges

Es dauerte am Ende rund 70 Minuten. Dann waren die Berichte und Wahlen beim Kreistag Rhein-Mittelhaardt abgeschlossen. Mithilfe des Online-Konferenztools Zoom und eines speziellen Programms für die Abstimmungen holten die Vereinsfunktionäre die eigentlich bereits 2020 vorgesehene Versammlung nach. Es war die erste virtuelle in seiner Geschichte.
Hans-Dieter Drewitz, Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbands (SWFV), bedauerte in seiner kurzen Begrüßungsrede, dass auch die zweite Spielzeit in Folge nicht wie geplant hätte beendet werden können. Es bleibe abzuwarten, wie sich die weitere Lage entwickle. „Die Kinder sind die Leidtragenden der Pandemie“, erklärte Drewitz.
Er sprach sich dafür aus, dass die Jugendlichen schnell wieder komplett auf die Fußballplätze zurückkehren. Der Verbandspräsident versprach, dass jeder Verein vom SWFV für seine Juniorenteams zwei Minitore erhält, Vereine mit G- und F-Jugendmannschaften bekommen vier.
 
Oberliga-Trio
Kreisvorsitzender Klaus Karl hob die erfolgreichen Vereine hervor. Dazu gehörten die Fußballfrauen des 1. FFC Niederkirchen, die in der Zweiten Bundesliga Süd antreten, genauso wie die Bundesliga-B-Juniorinnen des FC Speyer 09 oder die drei Oberligisten TuS Mechtersheim, FV Dudenhofen und FC Speyer 09.
Allerdings stellte Karl fest, dass in der Saison 2016/17 588 Mannschaften gemeldet waren, in der Saison 2020/21 „nur noch 529“. Es sei ein Trend hin zu Spielgemeinschaften zu erkennen. „Wir müssen abwarten, wie viele Teams sich nach der Pandemie zurückmelden“, erklärte Karl.
Viele Vereine hätten die Pause genutzt, um ihre Anlagen auf Vordermann zu bringen. Karl lobte die Initiative, die roten Ascheplätze in Rasenplätze umzugestalten. Gerade „die Vereine aus dem Tal“ hätten sich hier hervorgetan.
 
Mit Bedauern
Der Weingartener bedauerte, dass die Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Frauenfußball“ der Pandemie zum Opfer gefallen seien. Er bleibt Vorsitzender des Kreises Rhein-Mittelhaardt.
Für den aus Altersgründen ausscheidenden Helmut Scheurer (Haßloch) wählten die Teilnehmer Dana Burkard (Römerberg) als neue stellvertretende Vorsitzende. Eva Göring (Weingarten) übernahm von Dana Burkard die Position als Frauen- und Mädchenbeauftragte im Kreis.
Einige Ehrungen
Andreas Scherer, Tobias Platz, Dirk Schwarzwälder und Bernd Wagner sind die Beisitzer. Sie wurden jeweils per Stichwahl auf die vier Plätze verteilt. Frank Zimpelmann (Kleinkarlbach) bleibt Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, Frank Roß (Lingenfeld) Kreisschiedsrichter-Obmann.
 
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg allen gewählten Kreisausschussmitgliedern.
 

Es dauerte am Ende rund 70 Minuten. Dann waren die Berichte und Wahlen beim Kreistag Rhein-Mittelhaardt abgeschlossen. Mithilfe des Online-…
x

Kreistag Kreis Rhein-Mittelhaardt 2021

28. Apr. 2021Sonstiges

Es dauerte am Ende rund 70 Minuten. Dann waren die Berichte und Wahlen beim Kreistag Rhein-Mittelhaardt abgeschlossen. Mithilfe des Online-Konferenztools Zoom und eines speziellen Programms für die Abstimmungen holten die Vereinsfunktionäre die eigentlich bereits 2020 vorgesehene Versammlung nach. Es war die erste virtuelle in seiner Geschichte.
Hans-Dieter Drewitz, Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbands (SWFV), bedauerte in seiner kurzen Begrüßungsrede, dass auch die zweite Spielzeit in Folge nicht wie geplant hätte beendet werden können. Es bleibe abzuwarten, wie sich die weitere Lage entwickle. „Die Kinder sind die Leidtragenden der Pandemie“, erklärte Drewitz.
Er sprach sich dafür aus, dass die Jugendlichen schnell wieder komplett auf die Fußballplätze zurückkehren. Der Verbandspräsident versprach, dass jeder Verein vom SWFV für seine Juniorenteams zwei Minitore erhält, Vereine mit G- und F-Jugendmannschaften bekommen vier.
 
Oberliga-Trio
Kreisvorsitzender Klaus Karl hob die erfolgreichen Vereine hervor. Dazu gehörten die Fußballfrauen des 1. FFC Niederkirchen, die in der Zweiten Bundesliga Süd antreten, genauso wie die Bundesliga-B-Juniorinnen des FC Speyer 09 oder die drei Oberligisten TuS Mechtersheim, FV Dudenhofen und FC Speyer 09.
Allerdings stellte Karl fest, dass in der Saison 2016/17 588 Mannschaften gemeldet waren, in der Saison 2020/21 „nur noch 529“. Es sei ein Trend hin zu Spielgemeinschaften zu erkennen. „Wir müssen abwarten, wie viele Teams sich nach der Pandemie zurückmelden“, erklärte Karl.
Viele Vereine hätten die Pause genutzt, um ihre Anlagen auf Vordermann zu bringen. Karl lobte die Initiative, die roten Ascheplätze in Rasenplätze umzugestalten. Gerade „die Vereine aus dem Tal“ hätten sich hier hervorgetan.
 
Mit Bedauern
Der Weingartener bedauerte, dass die Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Frauenfußball“ der Pandemie zum Opfer gefallen seien. Er bleibt Vorsitzender des Kreises Rhein-Mittelhaardt.
Für den aus Altersgründen ausscheidenden Helmut Scheurer (Haßloch) wählten die Teilnehmer Dana Burkard (Römerberg) als neue stellvertretende Vorsitzende. Eva Göring (Weingarten) übernahm von Dana Burkard die Position als Frauen- und Mädchenbeauftragte im Kreis.
Einige Ehrungen
Andreas Scherer, Tobias Platz, Dirk Schwarzwälder und Bernd Wagner sind die Beisitzer. Sie wurden jeweils per Stichwahl auf die vier Plätze verteilt. Frank Zimpelmann (Kleinkarlbach) bleibt Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, Frank Roß (Lingenfeld) Kreisschiedsrichter-Obmann.
 
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg allen gewählten Kreisausschussmitgliedern.
 

SWFV Meldungen

x

GG (Good Game) an alle Teams - Die erste Saison der eLigen

Sonstiges
eLigen SWFV

Die erste Saison der eLigen ist gespielt und wir bedanken uns nochmal bei allen Spieler*innen, Teams und Vereinen, die teilgenommen haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison und auf viele weitere spannende Matches im eFOOTBALL.

 

eVerbandsliga Xbox

Auf der Zielgeraden haben sich die Jungs der eRoWos den Titel gesichert und sind erster Meister in der eVerbandsliga Xbox überhaupt. Das kann ihnen sicher niemand mehr nehmen. Spannung auf den ersten Rängen gab es mehr als genug. Zwischen den eRoWos und dem FC Lörzweiler liegen gerade mal 2 Punkte.

Wir gratulieren sowohl den eRoWos von der TSG Wolfstein/Roßbach herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga Xbox.

 

eVerbandsliga PlayStation

Stuerze01 nennt sich der momentan wohl beste eFOOTBALLER im Südwestdeutschen Fußballverband. Für seinen Verein TuS Mechtersheim sicherte er die Meisterschaft in der eVerbandsliga auf der PlayStation. Harte Duelle gab es insbesondere mit dem Vizemeister vom SV Martinshöhe Niklas Kohlmayer und seinem Teamkollegen. Auch wenn es mit drei Punkten Unterschied nicht zur Meisterschaft in der eVerbandsliga gereicht hat, so hatte er das Wunderkind Anders Vejrgang in einem spannenden Spiel am Rande einer Niederlage.

Wir gratulieren dem TuS Mechtersheim herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga auf der PlayStation.

 

eLandesliga I

Die SG 05 Pirmasens darf nicht nur die Meisterschaft in der eLandesliga I feiern, sondern damit auch den Aufstieg in die eVerbandsliga. Der Zweitplatzierte SV Gimbweiler muss sich derweil nochmal in einem Relegationsspiel gegen den SV Hermersberg beweisen, um ebenfalls in die eVerbandsliga aufsteigen zu können.

Wir gratulieren der SG aus Pirmasens herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga I.

 

eLandesliga II

Mit zwei Punkten Vorsprung konnte der FC Basara Mainz den Aufstieg und ebenfalls die Meisterschaft in der eLandesliga II klarmachen. Der SV Hermersberg muss noch ins Relegationsspiel gegen den SV Gimbweiler.

Wir gratulieren dem FC Basara Mainz herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga II.

 

eBezirksliga I

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga I gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde die SG Hüffelsheim, Zweitplatzierter der VfR Kaiserslautern II und dritter die SpVgg ESP Erzenhausen.

Wir gratulieren der SG Hüffelsheim herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga II

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga II gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde FG 08 Mutterstadt, Zweitplatzierter der VFR Frankenthal und Dritter der SV Rülzheim.

Wir gratulieren der FG 08 Mutterstadt herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga III

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga III zwei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FV Pfortz-Maximiliansau und Zweiter TuS Lachen-Speyerdorf.

Wir gratulieren dem FV Pfortz-Maximiliansau herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga IV

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga IV gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FK Clausen, Zweitplatzierter der TuS Rhen.Rheindürkheim und Dritter der FSV Nieder-Olm.

Wir gratulieren dem FK Clausen herzlich zur Meisterschaft.

Sonstiges
GG (Good Game) an alle Teams - Die erste Saison der eLigen
Die erste Saison der eLigen ist gespielt und wir bedanken uns nochmal bei allen Spieler*innen, Teams und Vereinen, die teilgenommen haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison und auf viele weitere spannende Matches im eFOOTBALL.   eVerbandsliga Xbox Auf der Zielgeraden haben sich die Jungs der eRoWos den Titel gesichert und sind erster ...
x

GG (Good Game) an alle Teams - Die erste Saison der eLigen

Sonstiges
eLigen SWFV

Die erste Saison der eLigen ist gespielt und wir bedanken uns nochmal bei allen Spieler*innen, Teams und Vereinen, die teilgenommen haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison und auf viele weitere spannende Matches im eFOOTBALL.

 

eVerbandsliga Xbox

Auf der Zielgeraden haben sich die Jungs der eRoWos den Titel gesichert und sind erster Meister in der eVerbandsliga Xbox überhaupt. Das kann ihnen sicher niemand mehr nehmen. Spannung auf den ersten Rängen gab es mehr als genug. Zwischen den eRoWos und dem FC Lörzweiler liegen gerade mal 2 Punkte.

Wir gratulieren sowohl den eRoWos von der TSG Wolfstein/Roßbach herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga Xbox.

 

eVerbandsliga PlayStation

Stuerze01 nennt sich der momentan wohl beste eFOOTBALLER im Südwestdeutschen Fußballverband. Für seinen Verein TuS Mechtersheim sicherte er die Meisterschaft in der eVerbandsliga auf der PlayStation. Harte Duelle gab es insbesondere mit dem Vizemeister vom SV Martinshöhe Niklas Kohlmayer und seinem Teamkollegen. Auch wenn es mit drei Punkten Unterschied nicht zur Meisterschaft in der eVerbandsliga gereicht hat, so hatte er das Wunderkind Anders Vejrgang in einem spannenden Spiel am Rande einer Niederlage.

Wir gratulieren dem TuS Mechtersheim herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga auf der PlayStation.

 

eLandesliga I

Die SG 05 Pirmasens darf nicht nur die Meisterschaft in der eLandesliga I feiern, sondern damit auch den Aufstieg in die eVerbandsliga. Der Zweitplatzierte SV Gimbweiler muss sich derweil nochmal in einem Relegationsspiel gegen den SV Hermersberg beweisen, um ebenfalls in die eVerbandsliga aufsteigen zu können.

Wir gratulieren der SG aus Pirmasens herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga I.

 

eLandesliga II

Mit zwei Punkten Vorsprung konnte der FC Basara Mainz den Aufstieg und ebenfalls die Meisterschaft in der eLandesliga II klarmachen. Der SV Hermersberg muss noch ins Relegationsspiel gegen den SV Gimbweiler.

Wir gratulieren dem FC Basara Mainz herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga II.

 

eBezirksliga I

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga I gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde die SG Hüffelsheim, Zweitplatzierter der VfR Kaiserslautern II und dritter die SpVgg ESP Erzenhausen.

Wir gratulieren der SG Hüffelsheim herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga II

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga II gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde FG 08 Mutterstadt, Zweitplatzierter der VFR Frankenthal und Dritter der SV Rülzheim.

Wir gratulieren der FG 08 Mutterstadt herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga III

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga III zwei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FV Pfortz-Maximiliansau und Zweiter TuS Lachen-Speyerdorf.

Wir gratulieren dem FV Pfortz-Maximiliansau herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga IV

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga IV gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FK Clausen, Zweitplatzierter der TuS Rhen.Rheindürkheim und Dritter der FSV Nieder-Olm.

Wir gratulieren dem FK Clausen herzlich zur Meisterschaft.

x

Beschluss des Präsidiums zum Bitburger-Verbandspokal 2020/21

Verbandspokal
Bitburger-Verbandspokal

Das Präsidium des SWFV hat im Hinblick auf den Bitburger-Verbandspokal 2020/21 folgenden Beschluss gefasst:

 

Auf Grundlage der aktuellen staatlichen Verfügungslage dürfen sieben der acht Vereine derzeit - und dies schon seit November 2020 - nicht trainieren oder spielen. Die aktuelle Verfügungslage ist gültig bis zum 23.05.2021 und lässt daher vorher kein Mannschaftstraining zu. Im Zeitraum vom 24.05. - 28.05.2021 müssten noch die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen gespielt werden. Bei der gestrigen Videokonferenz mit allen acht Vereinen musste einvernehmlich festgestellt werden, dass eine Austragung des Endspiels um den Bitburger-Verbandspokal und eine Teilnahme am Finaltag der Amateure am 29.05.21 auf Grund der derzeitigen Situation nicht möglich ist.

 

Die Option zur sportlichen Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal bis zum 30.06.2021 wird zum jetzigen Zeitpunkt offengehalten. Für den Fall, dass trotz aller Bemühungen eine sportliche Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal nicht möglich sein wird, haben sich die acht Vereine darauf verständigt, in weiteren Gesprächen gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten.

Verbandspokal
Beschluss des Präsidiums zum Bitburger-Verbandspokal 2020/21
Das Präsidium des SWFV hat im Hinblick auf den Bitburger-Verbandspokal 2020/21 folgenden Beschluss gefasst:   Auf Grundlage der aktuellen staatlichen Verfügungslage dürfen sieben der acht Vereine derzeit - und dies schon seit November 2020 - nicht trainieren oder spielen. Die aktuelle Verfügungslage ist gültig bis zum 23.05.2021 und lässt daher ...
x

Beschluss des Präsidiums zum Bitburger-Verbandspokal 2020/21

Verbandspokal
Bitburger-Verbandspokal

Das Präsidium des SWFV hat im Hinblick auf den Bitburger-Verbandspokal 2020/21 folgenden Beschluss gefasst:

 

Auf Grundlage der aktuellen staatlichen Verfügungslage dürfen sieben der acht Vereine derzeit - und dies schon seit November 2020 - nicht trainieren oder spielen. Die aktuelle Verfügungslage ist gültig bis zum 23.05.2021 und lässt daher vorher kein Mannschaftstraining zu. Im Zeitraum vom 24.05. - 28.05.2021 müssten noch die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen gespielt werden. Bei der gestrigen Videokonferenz mit allen acht Vereinen musste einvernehmlich festgestellt werden, dass eine Austragung des Endspiels um den Bitburger-Verbandspokal und eine Teilnahme am Finaltag der Amateure am 29.05.21 auf Grund der derzeitigen Situation nicht möglich ist.

 

Die Option zur sportlichen Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal bis zum 30.06.2021 wird zum jetzigen Zeitpunkt offengehalten. Für den Fall, dass trotz aller Bemühungen eine sportliche Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal nicht möglich sein wird, haben sich die acht Vereine darauf verständigt, in weiteren Gesprächen gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten.

x

IKK Südwest-Team-Cup vom 05. - 06. Juni 2021

Sonstiges
IKK Südwest-Team-Cup des SWFV

Mit dem IKK Südwest-Team-Cup vom 05. - 06. Juni 2021 möchten wir unseren Mitgliedsvereinen und deren Mannschaften und Mitglieder*innen die Möglichkeit bieten auch während der Zeit ohne Spielbetrieb auf dem Platz eine Art Teambuilding vornehmen zu können.
 

Ein Verein meldet mindestens 5 Spieler*innen (maximal 11 Spieler*innen) und kann an unserem ersten IKK Südwest-Team-Cup teilnehmen. Die Meldung einer Mannschaft ganz ohne Vereinsmitglied ist nicht möglich.

 

Dieser Wettbewerb soll die Gemeinschaft stärken und das Miteinander fördern. Meldet eure Mannschaft jetzt mit dem Anmeldeformular an. Das Anmeldeformular findet ihr hier. Gespielt wird das Spiel FIFA 21 (nur PS4-Version) auf der PlayStation 4 bzw. 5. Gespielt wird im Pro Club Modus.

 

Alle teilnehmenden Teams müssen einem Mitgliedsverein des Südwestdeutschen Fußballverbandes angehören. Die Teilnehmer*innen müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Die Vereine haben in der Zeit zwischen Montag, 17.05.2021 bis Sonntag 30.05.2021, 23:59 Uhr Zeit, ihre Mannschaft per Mail an efootball@swfv.de zu melden.

 

Weitere Informationen könnt ihr hier den Durchführungsbestimmungen entnehmen.

 

Dieses Turnier ist nicht mit Electronic Arts Inc. oder seinen Lizenzgebern verbunden und wird von diesen nicht gesponsert.

 

Sonstiges
IKK Südwest-Team-Cup vom 05. - 06. Juni 2021
Mit dem IKK Südwest-Team-Cup vom 05. - 06. Juni 2021 möchten wir unseren Mitgliedsvereinen und deren Mannschaften und Mitglieder*innen die Möglichkeit bieten auch während der Zeit ohne Spielbetrieb auf dem Platz eine Art Teambuilding vornehmen zu können.
  Ein Verein meldet mindestens 5 Spieler*innen (maximal 11 Spieler*innen) und kann an unserem ...
x

IKK Südwest-Team-Cup vom 05. - 06. Juni 2021

Sonstiges
IKK Südwest-Team-Cup des SWFV

Mit dem IKK Südwest-Team-Cup vom 05. - 06. Juni 2021 möchten wir unseren Mitgliedsvereinen und deren Mannschaften und Mitglieder*innen die Möglichkeit bieten auch während der Zeit ohne Spielbetrieb auf dem Platz eine Art Teambuilding vornehmen zu können.
 

Ein Verein meldet mindestens 5 Spieler*innen (maximal 11 Spieler*innen) und kann an unserem ersten IKK Südwest-Team-Cup teilnehmen. Die Meldung einer Mannschaft ganz ohne Vereinsmitglied ist nicht möglich.

 

Dieser Wettbewerb soll die Gemeinschaft stärken und das Miteinander fördern. Meldet eure Mannschaft jetzt mit dem Anmeldeformular an. Das Anmeldeformular findet ihr hier. Gespielt wird das Spiel FIFA 21 (nur PS4-Version) auf der PlayStation 4 bzw. 5. Gespielt wird im Pro Club Modus.

 

Alle teilnehmenden Teams müssen einem Mitgliedsverein des Südwestdeutschen Fußballverbandes angehören. Die Teilnehmer*innen müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Die Vereine haben in der Zeit zwischen Montag, 17.05.2021 bis Sonntag 30.05.2021, 23:59 Uhr Zeit, ihre Mannschaft per Mail an efootball@swfv.de zu melden.

 

Weitere Informationen könnt ihr hier den Durchführungsbestimmungen entnehmen.

 

Dieses Turnier ist nicht mit Electronic Arts Inc. oder seinen Lizenzgebern verbunden und wird von diesen nicht gesponsert.

 

Sponsoren