News

x

SC Kirn-Sulzbach hilft

20.10.2021Gesellschaftliche Verantwortung

Pressemitteilung des SC 1911 Kirn-Sulzbach
 
Verein hilft Verein – 4.000 Euro an SV blau-gelb Dernau übergeben !
Die Flutwasserkatastrophe an der Ahr hat vielerorts Betroffenheit hervorgerufen und eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Der SC Kirn-Sulzbach wollte gezielt helfen und hat sich den Ort Dernau ausgesucht. Gerade in Dernau hat die Flut starke Spuren in der Infrastruktur hinterlassen, die nicht so schnell zu beseitigen sind. 90 Prozent aller Häuser sind von der Flut betroffen. Von den 1.750 Einwohnern wohnen zur Zeit nur noch rund 600 im Ort. Die Sportanlage des SV blau-gelb Dernau ist völlig zerstört. Der im Jahr 2015 fertiggestellte Kunstrasenplatz ist komplett abgetragen, die Flutlichtmasten sind nur noch zur Hangseite erhalten, das Sportheim ist im Rohbauzustand, das komplette Inventar wurde von der Flut mitgerissen. Die aktiven Mannschaften haben den Spielbetrieb wieder aufgenommen und spielen im Nachbarort Grafschaft.
Seit einigen Wochen wurden beim SC Kirn-Sulzbach verschiedene Aktionen gestartet, um hier gezielt Hilfe zu leisten. So haben die Fussballer der Herrenmannschaften spontan eine Sammelaktion gestartet und konnten den stolzen Betrag von 1.000 Euro, aufgestockt aus ihrer Mannschaftskasse (auf eine Abschlussfahrt wurde in diesem Jahr verzichtet) zur Verfügung stellen. Hinzu kamen 500 Euro aus der Kinderferienaktion in den Sommerferien zum Thema „Olympia“, welche die Frauenmannschaft gespendet haben. Eine weitere originelle Idee kam von Frau Ortrud Asshauer-Wickrath, die mit einem Kundaliniyoga-Kurs, der von 23 Teilnehmerinnen besucht wurde,  rund 400 Euro beisteuerte. Von den Wanderfreunden wurden weitere 600 Euro zur Verfügung gestellt. Eine kirchenmusikalische Andacht des MGV Frohsinn und Vivace erbrachten über 700 Euro, die von den Chören auf 1.000 Euro aufgestockt wurde. Mit einigen Privatspenden und einer Aufstockung aus der SCK-Kasse konnten somit 4.000 Euro an den SV blau-gelb Dernau übergeben werden.
Um einen persönlichen Kontakt zu dem Verein herzustellen wurde der Spendenscheck persönlich von den SCK-Mitgliedern, Andy und Sabrina Heck sowie Werner und Eva Dräger übergeben. Andy Heck stellte dem Verein noch ein paar Kisten Kirner Bier zur Verfügung, welche mit großer Dankbarkeit entgegengenommen wurden.
Bei dem Besuch in Dernau stellte der Vorstand des SCK weitere Hilfen in Aussicht. Spontan sicherte Andy Heck einen Sponsoring Abend in Dernau mit den Hunsrück DJ’s zu . Der Kontakt zum Verein und zu den Mannschaften soll weiterhin gepflegt werden.

20. Okt. 2021
Gesellschaftliche Verantwortung
x

SC Kirn-Sulzbach hilft

20.10.2021Gesellschaftliche Verantwortung

Pressemitteilung des SC 1911 Kirn-Sulzbach
 
Verein hilft Verein – 4.000 Euro an SV blau-gelb Dernau übergeben !
Die Flutwasserkatastrophe an der Ahr hat vielerorts Betroffenheit hervorgerufen und eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Der SC Kirn-Sulzbach wollte gezielt helfen und hat sich den Ort Dernau ausgesucht. Gerade in Dernau hat die Flut starke Spuren in der Infrastruktur hinterlassen, die nicht so schnell zu beseitigen sind. 90 Prozent aller Häuser sind von der Flut betroffen. Von den 1.750 Einwohnern wohnen zur Zeit nur noch rund 600 im Ort. Die Sportanlage des SV blau-gelb Dernau ist völlig zerstört. Der im Jahr 2015 fertiggestellte Kunstrasenplatz ist komplett abgetragen, die Flutlichtmasten sind nur noch zur Hangseite erhalten, das Sportheim ist im Rohbauzustand, das komplette Inventar wurde von der Flut mitgerissen. Die aktiven Mannschaften haben den Spielbetrieb wieder aufgenommen und spielen im Nachbarort Grafschaft.
Seit einigen Wochen wurden beim SC Kirn-Sulzbach verschiedene Aktionen gestartet, um hier gezielt Hilfe zu leisten. So haben die Fussballer der Herrenmannschaften spontan eine Sammelaktion gestartet und konnten den stolzen Betrag von 1.000 Euro, aufgestockt aus ihrer Mannschaftskasse (auf eine Abschlussfahrt wurde in diesem Jahr verzichtet) zur Verfügung stellen. Hinzu kamen 500 Euro aus der Kinderferienaktion in den Sommerferien zum Thema „Olympia“, welche die Frauenmannschaft gespendet haben. Eine weitere originelle Idee kam von Frau Ortrud Asshauer-Wickrath, die mit einem Kundaliniyoga-Kurs, der von 23 Teilnehmerinnen besucht wurde,  rund 400 Euro beisteuerte. Von den Wanderfreunden wurden weitere 600 Euro zur Verfügung gestellt. Eine kirchenmusikalische Andacht des MGV Frohsinn und Vivace erbrachten über 700 Euro, die von den Chören auf 1.000 Euro aufgestockt wurde. Mit einigen Privatspenden und einer Aufstockung aus der SCK-Kasse konnten somit 4.000 Euro an den SV blau-gelb Dernau übergeben werden.
Um einen persönlichen Kontakt zu dem Verein herzustellen wurde der Spendenscheck persönlich von den SCK-Mitgliedern, Andy und Sabrina Heck sowie Werner und Eva Dräger übergeben. Andy Heck stellte dem Verein noch ein paar Kisten Kirner Bier zur Verfügung, welche mit großer Dankbarkeit entgegengenommen wurden.
Bei dem Besuch in Dernau stellte der Vorstand des SCK weitere Hilfen in Aussicht. Spontan sicherte Andy Heck einen Sponsoring Abend in Dernau mit den Hunsrück DJ’s zu . Der Kontakt zum Verein und zu den Mannschaften soll weiterhin gepflegt werden.

Pressemitteilung des SC 1911 Kirn-Sulzbach   Verein hilft Verein – 4.000 Euro an SV blau-gelb Dernau übergeben ! Die Flutwasserkatastrophe an der Ahr…
x

SC Kirn-Sulzbach hilft

20. Okt. 2021Gesellschaftliche Verantwortung

Pressemitteilung des SC 1911 Kirn-Sulzbach
 
Verein hilft Verein – 4.000 Euro an SV blau-gelb Dernau übergeben !
Die Flutwasserkatastrophe an der Ahr hat vielerorts Betroffenheit hervorgerufen und eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Der SC Kirn-Sulzbach wollte gezielt helfen und hat sich den Ort Dernau ausgesucht. Gerade in Dernau hat die Flut starke Spuren in der Infrastruktur hinterlassen, die nicht so schnell zu beseitigen sind. 90 Prozent aller Häuser sind von der Flut betroffen. Von den 1.750 Einwohnern wohnen zur Zeit nur noch rund 600 im Ort. Die Sportanlage des SV blau-gelb Dernau ist völlig zerstört. Der im Jahr 2015 fertiggestellte Kunstrasenplatz ist komplett abgetragen, die Flutlichtmasten sind nur noch zur Hangseite erhalten, das Sportheim ist im Rohbauzustand, das komplette Inventar wurde von der Flut mitgerissen. Die aktiven Mannschaften haben den Spielbetrieb wieder aufgenommen und spielen im Nachbarort Grafschaft.
Seit einigen Wochen wurden beim SC Kirn-Sulzbach verschiedene Aktionen gestartet, um hier gezielt Hilfe zu leisten. So haben die Fussballer der Herrenmannschaften spontan eine Sammelaktion gestartet und konnten den stolzen Betrag von 1.000 Euro, aufgestockt aus ihrer Mannschaftskasse (auf eine Abschlussfahrt wurde in diesem Jahr verzichtet) zur Verfügung stellen. Hinzu kamen 500 Euro aus der Kinderferienaktion in den Sommerferien zum Thema „Olympia“, welche die Frauenmannschaft gespendet haben. Eine weitere originelle Idee kam von Frau Ortrud Asshauer-Wickrath, die mit einem Kundaliniyoga-Kurs, der von 23 Teilnehmerinnen besucht wurde,  rund 400 Euro beisteuerte. Von den Wanderfreunden wurden weitere 600 Euro zur Verfügung gestellt. Eine kirchenmusikalische Andacht des MGV Frohsinn und Vivace erbrachten über 700 Euro, die von den Chören auf 1.000 Euro aufgestockt wurde. Mit einigen Privatspenden und einer Aufstockung aus der SCK-Kasse konnten somit 4.000 Euro an den SV blau-gelb Dernau übergeben werden.
Um einen persönlichen Kontakt zu dem Verein herzustellen wurde der Spendenscheck persönlich von den SCK-Mitgliedern, Andy und Sabrina Heck sowie Werner und Eva Dräger übergeben. Andy Heck stellte dem Verein noch ein paar Kisten Kirner Bier zur Verfügung, welche mit großer Dankbarkeit entgegengenommen wurden.
Bei dem Besuch in Dernau stellte der Vorstand des SCK weitere Hilfen in Aussicht. Spontan sicherte Andy Heck einen Sponsoring Abend in Dernau mit den Hunsrück DJ’s zu . Der Kontakt zum Verein und zu den Mannschaften soll weiterhin gepflegt werden.

x

Impfbus kommt am 21. Oktober nach Algenrodt

20.10.2021Gesellschaftliche Verantwortung

Der Impfbus kommt nach Idar-Oberstein zum VfL Algenrodt: Noch einfacher impfen lassen
 
© Staatskanzlei RLP/Sämmer
Hingehen, Perso zeigen, Schutzimpfung erhalten: Seit dem 2. August fahren sechs mobile Impfbusteams flächendeckend durch Rheinland-Pfalz. Geimpft wird ohne Terminvergabe u.a. auf Supermarktparkplätzen, in Innenstädten, bei Freizeiteinrichtungen, in Sportvereinen sowie an Berufs- und Hochschulen. Umgesetzt wird die Sonderimpfaktion mit dem Deutschen Roten Kreuz. Ziel der Aktion der Landesregierung ist es, noch Unentschlossenen ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot zu machen. Ganz nach dem Motto, wenn die Menschen nicht zum Impfstoff kommen, dann kommt der Impfstoff eben zu den Menschen. Seit Beginn der Impfbuskampagne wurden bereits über 60.000 Impfdosen in den sechs Bussen verabreicht. 
Geimpft wird werktäglich ohne Termin je nach Region an bis zu zwei Standorten. Die genauen Standorte und Zeiträume der Impfbusse finden Sie weiter unten. Es stehen die Vakzine von Johnson & Johnson und BioNTech zur Verfügung. Personen ab 12 Jahren können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eine Schutzimpfung erhalten. Jugendliche zwischen 16-18 Jahren können mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten das Impfangebot wahrnehmen.
Wichtig: Ausweis nicht vergessen!

20. Okt. 2021
Gesellschaftliche Verantwortung
x

Impfbus kommt am 21. Oktober nach Algenrodt

20.10.2021Gesellschaftliche Verantwortung

Der Impfbus kommt nach Idar-Oberstein zum VfL Algenrodt: Noch einfacher impfen lassen
 
© Staatskanzlei RLP/Sämmer
Hingehen, Perso zeigen, Schutzimpfung erhalten: Seit dem 2. August fahren sechs mobile Impfbusteams flächendeckend durch Rheinland-Pfalz. Geimpft wird ohne Terminvergabe u.a. auf Supermarktparkplätzen, in Innenstädten, bei Freizeiteinrichtungen, in Sportvereinen sowie an Berufs- und Hochschulen. Umgesetzt wird die Sonderimpfaktion mit dem Deutschen Roten Kreuz. Ziel der Aktion der Landesregierung ist es, noch Unentschlossenen ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot zu machen. Ganz nach dem Motto, wenn die Menschen nicht zum Impfstoff kommen, dann kommt der Impfstoff eben zu den Menschen. Seit Beginn der Impfbuskampagne wurden bereits über 60.000 Impfdosen in den sechs Bussen verabreicht. 
Geimpft wird werktäglich ohne Termin je nach Region an bis zu zwei Standorten. Die genauen Standorte und Zeiträume der Impfbusse finden Sie weiter unten. Es stehen die Vakzine von Johnson & Johnson und BioNTech zur Verfügung. Personen ab 12 Jahren können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eine Schutzimpfung erhalten. Jugendliche zwischen 16-18 Jahren können mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten das Impfangebot wahrnehmen.
Wichtig: Ausweis nicht vergessen!

Der Impfbus kommt nach Idar-Oberstein zum VfL Algenrodt: Noch einfacher impfen lassen   © Staatskanzlei RLP/Sämmer Hingehen, Perso zeigen,…
x

Impfbus kommt am 21. Oktober nach Algenrodt

20. Okt. 2021Gesellschaftliche Verantwortung

Der Impfbus kommt nach Idar-Oberstein zum VfL Algenrodt: Noch einfacher impfen lassen
 
© Staatskanzlei RLP/Sämmer
Hingehen, Perso zeigen, Schutzimpfung erhalten: Seit dem 2. August fahren sechs mobile Impfbusteams flächendeckend durch Rheinland-Pfalz. Geimpft wird ohne Terminvergabe u.a. auf Supermarktparkplätzen, in Innenstädten, bei Freizeiteinrichtungen, in Sportvereinen sowie an Berufs- und Hochschulen. Umgesetzt wird die Sonderimpfaktion mit dem Deutschen Roten Kreuz. Ziel der Aktion der Landesregierung ist es, noch Unentschlossenen ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot zu machen. Ganz nach dem Motto, wenn die Menschen nicht zum Impfstoff kommen, dann kommt der Impfstoff eben zu den Menschen. Seit Beginn der Impfbuskampagne wurden bereits über 60.000 Impfdosen in den sechs Bussen verabreicht. 
Geimpft wird werktäglich ohne Termin je nach Region an bis zu zwei Standorten. Die genauen Standorte und Zeiträume der Impfbusse finden Sie weiter unten. Es stehen die Vakzine von Johnson & Johnson und BioNTech zur Verfügung. Personen ab 12 Jahren können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eine Schutzimpfung erhalten. Jugendliche zwischen 16-18 Jahren können mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten das Impfangebot wahrnehmen.
Wichtig: Ausweis nicht vergessen!

x

Algenrodter Greenkeeper-Teamer geehrt!

27.08.2021Ehrenamt

SWFV ehrt Algenrodter Greenkeeper-Team

Mitten in ihrem gemeinsamen Arbeitseinsatz „überraschte“ der SWFV-Kreisvorsitzende für den Kreis Birkenfeld Axel Rolland das Pflegeteam für den Rasensportplatz des VfL Algenrodt mit Ehrenurkunden und entsprechenden Ehrennadeln.
Seit nun über 12 Jahren pflegen Paul-Dieter Köhler, Manfred Märker und Dieter Fuchs den Rasenplatz des VfL Algenrodt als ehrenamtliche Platzwarte und darüber hinaus hätten sich alle Geehrten auch noch bei der Umwandlung des ehemaligen Hartplatzes in den jetzigen Rasenplatz von 2008 bis 2009 durch ihren vielfältigen und äußerst umfangreichen Einsatz als ehrenamtlicher Helfer um den gesamten Verein in besonderer Weise verdient gemacht, so Axel Rolland bei der Ehrungslaudatio. Hierbei überreichte er die bronzene SWFV-Ehrennadel an Paul-Dieter Köhler u. Manfred Märker sowie die silberne Ehrennadel an Dieter Fuchs, der schon 2010 mit der bronzenen SWFV-Ehrennadel ausgezeichnet wurde.
Dass der Platz nun zu den schönsten Rasenplätzen im Kreis Birkenfeld zähle, sei in besonderer Weise diesen drei beseelten Ehrenamtlern zu verdanken, so der VfL-Vorsitzende Wolfgang Röske bei der Ehrung seines meisterlichen Vorzeigeteams.

27. Aug. 2021
Ehrenamt
x

Algenrodter Greenkeeper-Teamer geehrt!

27.08.2021Ehrenamt

SWFV ehrt Algenrodter Greenkeeper-Team

Mitten in ihrem gemeinsamen Arbeitseinsatz „überraschte“ der SWFV-Kreisvorsitzende für den Kreis Birkenfeld Axel Rolland das Pflegeteam für den Rasensportplatz des VfL Algenrodt mit Ehrenurkunden und entsprechenden Ehrennadeln.
Seit nun über 12 Jahren pflegen Paul-Dieter Köhler, Manfred Märker und Dieter Fuchs den Rasenplatz des VfL Algenrodt als ehrenamtliche Platzwarte und darüber hinaus hätten sich alle Geehrten auch noch bei der Umwandlung des ehemaligen Hartplatzes in den jetzigen Rasenplatz von 2008 bis 2009 durch ihren vielfältigen und äußerst umfangreichen Einsatz als ehrenamtlicher Helfer um den gesamten Verein in besonderer Weise verdient gemacht, so Axel Rolland bei der Ehrungslaudatio. Hierbei überreichte er die bronzene SWFV-Ehrennadel an Paul-Dieter Köhler u. Manfred Märker sowie die silberne Ehrennadel an Dieter Fuchs, der schon 2010 mit der bronzenen SWFV-Ehrennadel ausgezeichnet wurde.
Dass der Platz nun zu den schönsten Rasenplätzen im Kreis Birkenfeld zähle, sei in besonderer Weise diesen drei beseelten Ehrenamtlern zu verdanken, so der VfL-Vorsitzende Wolfgang Röske bei der Ehrung seines meisterlichen Vorzeigeteams.

SWFV ehrt Algenrodter Greenkeeper-Team Mitten in ihrem gemeinsamen Arbeitseinsatz „überraschte“ der SWFV-Kreisvorsitzende für den Kreis Birkenfeld…
x

Algenrodter Greenkeeper-Teamer geehrt!

27. Aug. 2021Ehrenamt

SWFV ehrt Algenrodter Greenkeeper-Team

Mitten in ihrem gemeinsamen Arbeitseinsatz „überraschte“ der SWFV-Kreisvorsitzende für den Kreis Birkenfeld Axel Rolland das Pflegeteam für den Rasensportplatz des VfL Algenrodt mit Ehrenurkunden und entsprechenden Ehrennadeln.
Seit nun über 12 Jahren pflegen Paul-Dieter Köhler, Manfred Märker und Dieter Fuchs den Rasenplatz des VfL Algenrodt als ehrenamtliche Platzwarte und darüber hinaus hätten sich alle Geehrten auch noch bei der Umwandlung des ehemaligen Hartplatzes in den jetzigen Rasenplatz von 2008 bis 2009 durch ihren vielfältigen und äußerst umfangreichen Einsatz als ehrenamtlicher Helfer um den gesamten Verein in besonderer Weise verdient gemacht, so Axel Rolland bei der Ehrungslaudatio. Hierbei überreichte er die bronzene SWFV-Ehrennadel an Paul-Dieter Köhler u. Manfred Märker sowie die silberne Ehrennadel an Dieter Fuchs, der schon 2010 mit der bronzenen SWFV-Ehrennadel ausgezeichnet wurde.
Dass der Platz nun zu den schönsten Rasenplätzen im Kreis Birkenfeld zähle, sei in besonderer Weise diesen drei beseelten Ehrenamtlern zu verdanken, so der VfL-Vorsitzende Wolfgang Röske bei der Ehrung seines meisterlichen Vorzeigeteams.

SWFV Meldungen

x

Tag des Kinderfußballs in allen Landesverbänden

Spielbetrieb

Am heutigen Montag ist Weltkindertag. Rund um diesen Zeitraum rufen der DFB und seine Mitgliedsverbände den Tag des Kinderfußballs aus. Alle 21 Landesverbände haben in diesen Tagen und den nächsten Wochen Kinderfußballfestivals geplant, die nach den neuen Spielformen in den jungen Altersklassen ausgetragen werden.

 

Den Anfang haben die Landesverbände in Hamburg, Bremen und Westfalen bereits in den vergangenen Wochen mit den ersten Festivals der Saison gemacht. Andere Verbände haben am Wochenende nachgezogen, weitere werden bis Oktober folgen.

 

DFB-Vize Zimmermann: „Müssen Begeisterung fördern“

Spaß, Freude an der Bewegung und die Leidenschaft für den Sport stehen klar im Vordergrund. Denn Kinder sind die Zukunft – auch für den Fußball.  Dies gilt mehr denn je nach dem monatelangen Lockdown und dem im Sommer erfolgten Re-Start im Amateurbereich. Endlich rollt der Ball wieder bundesweit in allen Altersklassen. DFB, Landesverbände und Vereine eint dabei das gemeinsame Ziel, eine neue, nachhaltige Begeisterung für den Fußball an der Basis zu schaffen.

 

„Die Herausforderung für die Verbände und Vereine ist es, ein flexibles Fußballangebot zu bieten, das allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, Spaß am Spiel zu haben, um sie als langfristige Mitglieder für die Fußballfamilie zu gewinnen“, sagt Ronny Zimmermann, zuständiger Vizepräsident im DFB für den Jugendfußball. „Entscheidend ist dabei: Wir müssen Begeisterung wecken, wir müssen Begeisterung fördern. Dabei sind altersgerechte Spielangebote unerlässlich. Wir müssen immer wissen, was die Kinder bewegt – und daraus die richtigen Schlüsse ziehen“.

 

Kleinere Teams, kleinere Spielfelder - mehr Aktionen, mehr Spielzeiten

Ein Baustein sind die neuen Spielformen in den Altersklassen der U 6 bis zur U 11. Das Konzept ist darauf ausgelegt, den Kindern in kleineren Teams und auf kleineren Spielfeldern mehr Ballaktionen, mehr persönliche Erfolgserlebnisse und allgemein mehr Spielzeiten zu ermöglichen.

 

Alle Informationen zu den Spielformen im Kinderfußball gibt es hier.

 

Markus Hirte, Leiter Talentförderung beim DFB, erklärt: „Die Begeisterungsfähigkeit der Kinder für den Fußball ist ungebrochen. Die Kinder beim Fußball zu halten, ist schwieriger. Momentan kommt es noch zu oft darauf an, ob die Kinder erfolgreich sind, ob sie regelmäßig spielen und zu den besten ihrer Mannschaft gehören. Wenn das nicht passt, hören sie auf und machen etwas anderes. Diese Halbwertszeit wird immer kürzer. Deswegen wird es immer wichtiger, den Kindern den grundsätzlichen Spaß zu erhalten und zu vermitteln. Dabei ist ihre Beteiligung am Geschehen der Schlüssel, um sie langfristig beim Fußball zu halten. Kinder lernen besser, wenn sie etwas mit Freude machen.“

 

Hier ein ausführliches Interview mit Markus Hirte zum Thema.

 

Die angepassten Spielformen für die G- bis E-Jugend befinden sich bundesweit in der erweiterten Pilotphase, alle 21 Landesverbände sind beteiligt. Einige haben die Spielformen in ihren Regionen bereits fest implementiert und flächendeckend ausgerollt.

 

Hier findet ihr noch weitere Informationen zu unserem Fußballprojekt, das unabhängig vom Weltkindertag in unsererm Landesverband durchgeführt wird.

Spielbetrieb
Tag des Kinderfußballs in allen Landesverbänden
Am heutigen Montag ist Weltkindertag. Rund um diesen Zeitraum rufen der DFB und seine Mitgliedsverbände den Tag des Kinderfußballs aus. Alle 21 Landesverbände haben in diesen Tagen und den nächsten Wochen Kinderfußballfestivals geplant, die nach den neuen Spielformen in den jungen Altersklassen ausgetragen werden.   Den Anfang haben die ...
x

Tag des Kinderfußballs in allen Landesverbänden

Spielbetrieb

Am heutigen Montag ist Weltkindertag. Rund um diesen Zeitraum rufen der DFB und seine Mitgliedsverbände den Tag des Kinderfußballs aus. Alle 21 Landesverbände haben in diesen Tagen und den nächsten Wochen Kinderfußballfestivals geplant, die nach den neuen Spielformen in den jungen Altersklassen ausgetragen werden.

 

Den Anfang haben die Landesverbände in Hamburg, Bremen und Westfalen bereits in den vergangenen Wochen mit den ersten Festivals der Saison gemacht. Andere Verbände haben am Wochenende nachgezogen, weitere werden bis Oktober folgen.

 

DFB-Vize Zimmermann: „Müssen Begeisterung fördern“

Spaß, Freude an der Bewegung und die Leidenschaft für den Sport stehen klar im Vordergrund. Denn Kinder sind die Zukunft – auch für den Fußball.  Dies gilt mehr denn je nach dem monatelangen Lockdown und dem im Sommer erfolgten Re-Start im Amateurbereich. Endlich rollt der Ball wieder bundesweit in allen Altersklassen. DFB, Landesverbände und Vereine eint dabei das gemeinsame Ziel, eine neue, nachhaltige Begeisterung für den Fußball an der Basis zu schaffen.

 

„Die Herausforderung für die Verbände und Vereine ist es, ein flexibles Fußballangebot zu bieten, das allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, Spaß am Spiel zu haben, um sie als langfristige Mitglieder für die Fußballfamilie zu gewinnen“, sagt Ronny Zimmermann, zuständiger Vizepräsident im DFB für den Jugendfußball. „Entscheidend ist dabei: Wir müssen Begeisterung wecken, wir müssen Begeisterung fördern. Dabei sind altersgerechte Spielangebote unerlässlich. Wir müssen immer wissen, was die Kinder bewegt – und daraus die richtigen Schlüsse ziehen“.

 

Kleinere Teams, kleinere Spielfelder - mehr Aktionen, mehr Spielzeiten

Ein Baustein sind die neuen Spielformen in den Altersklassen der U 6 bis zur U 11. Das Konzept ist darauf ausgelegt, den Kindern in kleineren Teams und auf kleineren Spielfeldern mehr Ballaktionen, mehr persönliche Erfolgserlebnisse und allgemein mehr Spielzeiten zu ermöglichen.

 

Alle Informationen zu den Spielformen im Kinderfußball gibt es hier.

 

Markus Hirte, Leiter Talentförderung beim DFB, erklärt: „Die Begeisterungsfähigkeit der Kinder für den Fußball ist ungebrochen. Die Kinder beim Fußball zu halten, ist schwieriger. Momentan kommt es noch zu oft darauf an, ob die Kinder erfolgreich sind, ob sie regelmäßig spielen und zu den besten ihrer Mannschaft gehören. Wenn das nicht passt, hören sie auf und machen etwas anderes. Diese Halbwertszeit wird immer kürzer. Deswegen wird es immer wichtiger, den Kindern den grundsätzlichen Spaß zu erhalten und zu vermitteln. Dabei ist ihre Beteiligung am Geschehen der Schlüssel, um sie langfristig beim Fußball zu halten. Kinder lernen besser, wenn sie etwas mit Freude machen.“

 

Hier ein ausführliches Interview mit Markus Hirte zum Thema.

 

Die angepassten Spielformen für die G- bis E-Jugend befinden sich bundesweit in der erweiterten Pilotphase, alle 21 Landesverbände sind beteiligt. Einige haben die Spielformen in ihren Regionen bereits fest implementiert und flächendeckend ausgerollt.

 

Hier findet ihr noch weitere Informationen zu unserem Fußballprojekt, das unabhängig vom Weltkindertag in unsererm Landesverband durchgeführt wird.

x

Auslosung der 5. Runde im Bitburger Verbandspokal 2021/22

Verbandspokal
Bitburger Verbandspokal Signet

Die Auslosung der 5. Runde im Bitburger Verbandspokal fand im Bistro der Sportschule Edenkoben statt. Die "Losfee" Klaus Karl (Kreisvorsitzender Rhein-Mittelhaardt) und der Vorsitzende des Verbandsspielausschusses Lothar Renz zogen die Paarungen der nächsten Runde.

 

Die Spiele der nächsten Runde sollen bis zum 07.10.2021 gespielt werden, sodass am 08.10.2021 um 11:00 Uhr die Achtelfinalbegegnungen ebenfalls in der Sportschule Edenkoben ausgelost werden können.

 

Die Begegnungen in der Übersicht

  • Sieger aus VfR Frankenthal vs. FC Basara Mainz - SV Steinwenden
  • BFV Hassia Bingen - SV Alem. Waldalgesheim
  • FC Bienwald Kandel/TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim - TSG Pfeddersheim
  • ASV Fußgönheim - TSV Gau-Odernheim
  • VfR Wormatia Worms - FC Speyer 09
  • TSG 1846 Bretzenheim - FV Dudenhofen
  • SG Eintracht Bad Kreuznach - TB Jahn Zeiskam
  • TuS Altleiningen - TuS Marienborn
  • TSG Wolfstein-Rossbach - SV Büchelberg
  • FC Fehrbach - FSV Offenbach
  • SG Hüffelsheim - SC Idar-Oberstein
  • TuS Mechtersheim - 1. FC Kaiserslautern
  • FV Olympia Ramstein - TSV Schott Mainz
  • VfR Baumholder - SV Gonsenheim
  • SV Hermersberg - FK 03 Pirmasens
  • Sieger aus SV Alsenborn vs. SV Morlautern - FC Arminia Ludwigshafen

 

Hier geht es zu den Paarungen auf FUSSBALL.DE

 

 

Verbandspokal
Auslosung der 5. Runde im Bitburger Verbandspokal 2021/22
Die Auslosung der 5. Runde im Bitburger Verbandspokal fand im Bistro der Sportschule Edenkoben statt. Die "Losfee" Klaus Karl (Kreisvorsitzender Rhein-Mittelhaardt) und der Vorsitzende des Verbandsspielausschusses Lothar Renz zogen die Paarungen der nächsten Runde.   Die Spiele der nächsten Runde sollen bis zum 07.10.2021 gespielt werden, sodass ...
x

Auslosung der 5. Runde im Bitburger Verbandspokal 2021/22

Verbandspokal
Bitburger Verbandspokal Signet

Die Auslosung der 5. Runde im Bitburger Verbandspokal fand im Bistro der Sportschule Edenkoben statt. Die "Losfee" Klaus Karl (Kreisvorsitzender Rhein-Mittelhaardt) und der Vorsitzende des Verbandsspielausschusses Lothar Renz zogen die Paarungen der nächsten Runde.

 

Die Spiele der nächsten Runde sollen bis zum 07.10.2021 gespielt werden, sodass am 08.10.2021 um 11:00 Uhr die Achtelfinalbegegnungen ebenfalls in der Sportschule Edenkoben ausgelost werden können.

 

Die Begegnungen in der Übersicht

  • Sieger aus VfR Frankenthal vs. FC Basara Mainz - SV Steinwenden
  • BFV Hassia Bingen - SV Alem. Waldalgesheim
  • FC Bienwald Kandel/TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim - TSG Pfeddersheim
  • ASV Fußgönheim - TSV Gau-Odernheim
  • VfR Wormatia Worms - FC Speyer 09
  • TSG 1846 Bretzenheim - FV Dudenhofen
  • SG Eintracht Bad Kreuznach - TB Jahn Zeiskam
  • TuS Altleiningen - TuS Marienborn
  • TSG Wolfstein-Rossbach - SV Büchelberg
  • FC Fehrbach - FSV Offenbach
  • SG Hüffelsheim - SC Idar-Oberstein
  • TuS Mechtersheim - 1. FC Kaiserslautern
  • FV Olympia Ramstein - TSV Schott Mainz
  • VfR Baumholder - SV Gonsenheim
  • SV Hermersberg - FK 03 Pirmasens
  • Sieger aus SV Alsenborn vs. SV Morlautern - FC Arminia Ludwigshafen

 

Hier geht es zu den Paarungen auf FUSSBALL.DE

 

 

x

COMEBACK – Förderprogramme der Sportbünde

Gesellschaftliche Verantwortung
Landessportbund Rheinland-Pfalz

Gemeinsam für #SPORTRheinlandPfalz lautet der Slogan, unter dem die rheinland-pfälzischen Sportorganisationen ihre gemeinsame Beteiligung an der vom DOSB initiierten Kampagne COMEBACK ausrufen.

 

Nachdem wegen der Corona Pandemie im Laufe des Jahres 2020 mehr als 53.000 Mitglieder die rheinlandpfälzischen Sportvereine verlassen haben bzw. deutlich weniger neue Mitglieder als in den Vorjahren eingetreten sind, möchte der organisierte Sport – auch mit Unterstützung des Ministerium des Innern und für Sport – nun mit allen Verbänden und Vereinen zum gemeinsamen Sporttreiben im Verein aufrufen. Insbesondere Kinder und Jugendliche sollen pünktlich zum Start ins neue Schuljahr wieder für den Vereinssport gewonnen werden.

 

Die Botschaft der DOSB-Kampagne COMEBACK der Gemeinschaft wurde in den ersten Wochen bereits deutlich: Heimspiele statt Home Office. Hoch von der Couch rein ins Trikot. Jeder für jeden statt jeder für sich. Endlich wieder gemeinsamer Sport in unseren Vereinen. Auch in Rheinland-Pfalz haben die meisten Sportvereine schnell wieder ihre Tore geöffnet und den Sportbetrieb verantwortungsbewusst und pandemiegerecht aufgenommen.

 

Beteiligung über Social Media

Um eine rheinland-pfälzische Wiedererkennung mit dem einheitlichen Claim „Gemeinsam für #SPORTRheinland-Pfalz“ zu gewährleisten und die bereits bestehenden Vorlagen des DOSB zu vereinfachen, wurde eine vereinfachte Toolbox vorbereitet, die Vorlagen zum Bewerben der Angebote beinhaltet. Diese können Fachverbände und Vereine insbesondere für die Social Media-Kanäle nutzen und gemeinsam mit den Sportorganisationen im Land nach den Sommerferien über alle Kanäle veröffentlichen.

 

Fördertöpfe im Rahmen der Kampagne

Darüber hinaus haben die Sportbünde in Rheinland-Pfalz die Kommunikations-Kampagne des DOSB erweitert und regionalspezifische Fördertöpfe für den Bereich Mitgliedergewinnung und -bindung eingerichtet. Nachfolgend werden diese näher erläutert.

 

Möglichkeit 1

Für alle Kinder im Alter zwischen 0 bis 10 Jahren, die in der Zeit vom 01.09.2021 bis 30.11.2021 im Verein Mitglied geworden sind, erhält der Verein eine Prämie in Höhe von 15,00 €. Kinder, die schon einmal Mitglied im Verein waren und wiedergewonnen werden konnten, müssen vor dem 01.01.2021 ausgetreten sein (diese Kinder dürfen im Jahr 2021 nicht schon einmal Mitglied im jeweiligen Sportverein gewesen sein.). Der Antrag muss bis spätestens 3. Dezember bei uns eingehen.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Rheinhessen findet ihr hier.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Pfalz findet ihr hier.

 

Möglichkeit 2

Neben der ehrenamtlichen Arbeit im Sportverein ist Geld ein wichtiger Faktor für die Erstellung und Umsetzung von Angeboten. Mit diesem niedrigschwelligen Förderprogramm können Vereine für verschiedene Formate, die der Mitgliedergewinnung dienen, einen Zuschuss in Höhe von 400,00 € beantragen. Neben einem Tag der Offenen Tür, Sport- und Bewegungstagen, Gründung neuer Vereinsangebote, Umsetzung kommunikativer Maßnahmen zur Gewinnung neuer Mitglieder bis hin zu Begrüßungsgeschenken für Neumitglieder oder das Ausleihen von Großspielgeräten und Spielmobilen für eigene Veranstaltungen. Die Aktion muss im Zeitraum vom 01.09.2021 bis 30.11.2021 stattgefunden haben.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Rheinhessen findet ihr hier.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Pfalz findet ihr hier.

 

Möglichkeit 3

Veranstaltungen der Vereine und Verbände, die an den Sportschulen rheinland-pfälzischer Sportorganisationen durchgeführt werden, können finanziell bezuschusst werden. Der antragstellende Verein erhält eine Förderung von 10,00 € pro Person pro Nacht während des Aufenthalts.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Rheinhessen findet ihr hier.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Pfalz findet ihr hier.

 

Gemeinsam für den Sport
Gemeinsam für den Sport

Die Vorlagen für euren Verein könnt ihr hier herunterladen.

Gesellschaftliche Verantwortung
COMEBACK – Förderprogramme der Sportbünde
Gemeinsam für #SPORTRheinlandPfalz lautet der Slogan, unter dem die rheinland-pfälzischen Sportorganisationen ihre gemeinsame Beteiligung an der vom DOSB initiierten Kampagne COMEBACK ausrufen.   Nachdem wegen der Corona Pandemie im Laufe des Jahres 2020 mehr als 53.000 Mitglieder die rheinlandpfälzischen Sportvereine verlassen haben bzw. deutlich ...
x

COMEBACK – Förderprogramme der Sportbünde

Gesellschaftliche Verantwortung
Landessportbund Rheinland-Pfalz

Gemeinsam für #SPORTRheinlandPfalz lautet der Slogan, unter dem die rheinland-pfälzischen Sportorganisationen ihre gemeinsame Beteiligung an der vom DOSB initiierten Kampagne COMEBACK ausrufen.

 

Nachdem wegen der Corona Pandemie im Laufe des Jahres 2020 mehr als 53.000 Mitglieder die rheinlandpfälzischen Sportvereine verlassen haben bzw. deutlich weniger neue Mitglieder als in den Vorjahren eingetreten sind, möchte der organisierte Sport – auch mit Unterstützung des Ministerium des Innern und für Sport – nun mit allen Verbänden und Vereinen zum gemeinsamen Sporttreiben im Verein aufrufen. Insbesondere Kinder und Jugendliche sollen pünktlich zum Start ins neue Schuljahr wieder für den Vereinssport gewonnen werden.

 

Die Botschaft der DOSB-Kampagne COMEBACK der Gemeinschaft wurde in den ersten Wochen bereits deutlich: Heimspiele statt Home Office. Hoch von der Couch rein ins Trikot. Jeder für jeden statt jeder für sich. Endlich wieder gemeinsamer Sport in unseren Vereinen. Auch in Rheinland-Pfalz haben die meisten Sportvereine schnell wieder ihre Tore geöffnet und den Sportbetrieb verantwortungsbewusst und pandemiegerecht aufgenommen.

 

Beteiligung über Social Media

Um eine rheinland-pfälzische Wiedererkennung mit dem einheitlichen Claim „Gemeinsam für #SPORTRheinland-Pfalz“ zu gewährleisten und die bereits bestehenden Vorlagen des DOSB zu vereinfachen, wurde eine vereinfachte Toolbox vorbereitet, die Vorlagen zum Bewerben der Angebote beinhaltet. Diese können Fachverbände und Vereine insbesondere für die Social Media-Kanäle nutzen und gemeinsam mit den Sportorganisationen im Land nach den Sommerferien über alle Kanäle veröffentlichen.

 

Fördertöpfe im Rahmen der Kampagne

Darüber hinaus haben die Sportbünde in Rheinland-Pfalz die Kommunikations-Kampagne des DOSB erweitert und regionalspezifische Fördertöpfe für den Bereich Mitgliedergewinnung und -bindung eingerichtet. Nachfolgend werden diese näher erläutert.

 

Möglichkeit 1

Für alle Kinder im Alter zwischen 0 bis 10 Jahren, die in der Zeit vom 01.09.2021 bis 30.11.2021 im Verein Mitglied geworden sind, erhält der Verein eine Prämie in Höhe von 15,00 €. Kinder, die schon einmal Mitglied im Verein waren und wiedergewonnen werden konnten, müssen vor dem 01.01.2021 ausgetreten sein (diese Kinder dürfen im Jahr 2021 nicht schon einmal Mitglied im jeweiligen Sportverein gewesen sein.). Der Antrag muss bis spätestens 3. Dezember bei uns eingehen.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Rheinhessen findet ihr hier.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Pfalz findet ihr hier.

 

Möglichkeit 2

Neben der ehrenamtlichen Arbeit im Sportverein ist Geld ein wichtiger Faktor für die Erstellung und Umsetzung von Angeboten. Mit diesem niedrigschwelligen Förderprogramm können Vereine für verschiedene Formate, die der Mitgliedergewinnung dienen, einen Zuschuss in Höhe von 400,00 € beantragen. Neben einem Tag der Offenen Tür, Sport- und Bewegungstagen, Gründung neuer Vereinsangebote, Umsetzung kommunikativer Maßnahmen zur Gewinnung neuer Mitglieder bis hin zu Begrüßungsgeschenken für Neumitglieder oder das Ausleihen von Großspielgeräten und Spielmobilen für eigene Veranstaltungen. Die Aktion muss im Zeitraum vom 01.09.2021 bis 30.11.2021 stattgefunden haben.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Rheinhessen findet ihr hier.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Pfalz findet ihr hier.

 

Möglichkeit 3

Veranstaltungen der Vereine und Verbände, die an den Sportschulen rheinland-pfälzischer Sportorganisationen durchgeführt werden, können finanziell bezuschusst werden. Der antragstellende Verein erhält eine Förderung von 10,00 € pro Person pro Nacht während des Aufenthalts.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Rheinhessen findet ihr hier.

Das Antragsformular für Mitglieder des Sportbundes Pfalz findet ihr hier.

 

Gemeinsam für den Sport
Gemeinsam für den Sport

Die Vorlagen für euren Verein könnt ihr hier herunterladen.

Sponsoren