News

x

Hygienelisten der Landesliga West + A - C Klasse KL/DOB

02.09.2020Spielbetrieb

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!

02. Sep 2020
Spielbetrieb
x

Hygienelisten der Landesliga West + A - C Klasse KL/DOB

02.09.2020Spielbetrieb

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!
x

Hygienelisten der Landesliga West + A - C Klasse KL/DOB

02. Sep 2020Spielbetrieb

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!

x

Kreis ehrt Ehrenämtler

09.08.2020Ehrenamt

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen“, meinte Udo Schöneberger, der Vorsitzende des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg zu Beginn einer kleinen Feierstunde, in dessen Verlauf verdiente ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder geehrt wurden. Im Bürgerhaus in Münchweiler erhielten die Geehrten eine Urkunde für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Unterschrift von DFB-Präsident Fritz Keller sowie als Geschenk die original DFB-Uhr.An die verschiedenen Aktivitäten des DFB zur Förderung des Ehrenamtes erinnerte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel. Er stellt vor allem die alljährlichen Wettbewerbe zur Wahl des Ehrenamtlers des Kreises sowie zur Wahl des jungen Fußballhelden an.
Eine junge Fußballheldin ist Kathrin Lieser, TuS Münchweiler. Sie war zu Beginn des Jahres 2020 ausgezeichet worden. Aufgrund der Corona-Krise musste aber eine damit verbundene Fortbildungsreise nach Barcelona ausfallen. Als kleine Entschädigung erhielt sie nun die Uhr. Die 19-Jährige spielt seit acht Jahren in den Frauenmannschaften des TuS Münchweiler. Außerdem hat sie mittlerweile die sportliche Leitung als Trainerin und Betreuerin der E-Juniorinnen des TuS Münchweiler übernommen. Den Jungtrainerlehrgang des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sie ebenfalls im Visier und hofft, ihn im kommenden Jahr belegen zu können.
Andrea Göbel ist die gute Seele des VfL Kaiserslautern. Die 53-Jährige ist Mädchen für alles, offiziell Kassenwart und Schriftführerin, aber auch an Spieltagen Würstchenverkäuferin und wurde kürzlich sogar Spielerin. Im „Nachwuchsalter“, wie sie sagte, von 51 Jahren ließ sie sich überreden, der neu gegründeten Frauenmannschaft des Vereins beizutreten.
Seit mehr als 30 Jahren füllt Heinrich Graf beim SC Siegelbach verschiedene Funktionen aus, Jugendleiter, Vorstandsmitglied und nun seit zehn Jahren 1. Vorsitzender. Den 72-Jährigen , der früher beim 1. FC Kaiserslautern in der Jugend spielte, führte die Liebe zu seiner Frau in den Kaiserslauterer Vorort, und er habe es nicht bereut, sagte er strahlend.
Noch länger ist Alfons Krauß bei der NMB Mehlingen aktiv. Heute 67 Jahre alt, trat er am 1.1.1963 in den Verein ein und blieb ihm bis heute treu: Als Jugendspieler, Aktiver, Jugendtrainer, Funktionär und aktuell als 1. und 2. Vorsitzender in Personalunion sowie als Platzwart und Sportheim-Leiter. Kein Wunder, dass er momentan wieder den Verein kommissarisch führt, als der 1. Vorsitzende kurzfristig zurückgetreten war.
Kai Steuerwald von der SpVgg Gauersheim war sein Ehrenamt quasi in die Wiege gelegt. Schon sein Vater war in diesem Verein viele Jahre aktiv, so gab es für ihn kein großes Überlegen. Er kam im Alter von sechs Jahren zur SpVgg, spielte bei den Aktiven, schaffte als Spielertrainer 2001 den erstmaligen Aufstieg des Vereins in die Bezirksliga und führt nun den Verein seit fünf Jahren. Seit 20 Jahren organisiert Kai Steuerwald darüberhinaus die Sommerturniere des Vereins an vorderster Front. Zum Abschluss gab es eine Ehrung für einen „Pechvogel“, wie Andreas Gödtel sagte.
Felix Hörhammer von der TSG Kaiserslautern gewann den Kreiswettbewerb um das Ehrenamt im Jahr 2019. Leider konnte er an keiner Ehrungsveranstaltung bisher teilnehmen: Am Termin des großen Ehrungswochenendes in Edenkoben hatte er schonen einen Urlaub gebucht, und das große Dankeschön-Wochenende fiel Corona-bedingt 2020 aus. Als kleines Trostpflaster überreichte Udo Schöneberger dem 31-Jährigen die Urkunde und die Uhr. Felix Hörhammer gehört zu einer neuen Generation der ehrenamtlich tätigen, ist seit vielen Jahren als Jugendtrainer tätig, hat kürzlich auch die Leitung der 2.Mannschaft übernommen und ist stellvertretender Abteilungsleiter der TSG. Auch wenn kleinere Arbeiten auf dem Sportgelände anfallen, hilft er wie selbstverständlich mit.

09. Aug. 2020
Ehrenamt
x

Kreis ehrt Ehrenämtler

09.08.2020Ehrenamt

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen“, meinte Udo Schöneberger, der Vorsitzende des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg zu Beginn einer kleinen Feierstunde, in dessen Verlauf verdiente ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder geehrt wurden. Im Bürgerhaus in Münchweiler erhielten die Geehrten eine Urkunde für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Unterschrift von DFB-Präsident Fritz Keller sowie als Geschenk die original DFB-Uhr.An die verschiedenen Aktivitäten des DFB zur Förderung des Ehrenamtes erinnerte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel. Er stellt vor allem die alljährlichen Wettbewerbe zur Wahl des Ehrenamtlers des Kreises sowie zur Wahl des jungen Fußballhelden an.
Eine junge Fußballheldin ist Kathrin Lieser, TuS Münchweiler. Sie war zu Beginn des Jahres 2020 ausgezeichet worden. Aufgrund der Corona-Krise musste aber eine damit verbundene Fortbildungsreise nach Barcelona ausfallen. Als kleine Entschädigung erhielt sie nun die Uhr. Die 19-Jährige spielt seit acht Jahren in den Frauenmannschaften des TuS Münchweiler. Außerdem hat sie mittlerweile die sportliche Leitung als Trainerin und Betreuerin der E-Juniorinnen des TuS Münchweiler übernommen. Den Jungtrainerlehrgang des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sie ebenfalls im Visier und hofft, ihn im kommenden Jahr belegen zu können.
Andrea Göbel ist die gute Seele des VfL Kaiserslautern. Die 53-Jährige ist Mädchen für alles, offiziell Kassenwart und Schriftführerin, aber auch an Spieltagen Würstchenverkäuferin und wurde kürzlich sogar Spielerin. Im „Nachwuchsalter“, wie sie sagte, von 51 Jahren ließ sie sich überreden, der neu gegründeten Frauenmannschaft des Vereins beizutreten.
Seit mehr als 30 Jahren füllt Heinrich Graf beim SC Siegelbach verschiedene Funktionen aus, Jugendleiter, Vorstandsmitglied und nun seit zehn Jahren 1. Vorsitzender. Den 72-Jährigen , der früher beim 1. FC Kaiserslautern in der Jugend spielte, führte die Liebe zu seiner Frau in den Kaiserslauterer Vorort, und er habe es nicht bereut, sagte er strahlend.
Noch länger ist Alfons Krauß bei der NMB Mehlingen aktiv. Heute 67 Jahre alt, trat er am 1.1.1963 in den Verein ein und blieb ihm bis heute treu: Als Jugendspieler, Aktiver, Jugendtrainer, Funktionär und aktuell als 1. und 2. Vorsitzender in Personalunion sowie als Platzwart und Sportheim-Leiter. Kein Wunder, dass er momentan wieder den Verein kommissarisch führt, als der 1. Vorsitzende kurzfristig zurückgetreten war.
Kai Steuerwald von der SpVgg Gauersheim war sein Ehrenamt quasi in die Wiege gelegt. Schon sein Vater war in diesem Verein viele Jahre aktiv, so gab es für ihn kein großes Überlegen. Er kam im Alter von sechs Jahren zur SpVgg, spielte bei den Aktiven, schaffte als Spielertrainer 2001 den erstmaligen Aufstieg des Vereins in die Bezirksliga und führt nun den Verein seit fünf Jahren. Seit 20 Jahren organisiert Kai Steuerwald darüberhinaus die Sommerturniere des Vereins an vorderster Front. Zum Abschluss gab es eine Ehrung für einen „Pechvogel“, wie Andreas Gödtel sagte.
Felix Hörhammer von der TSG Kaiserslautern gewann den Kreiswettbewerb um das Ehrenamt im Jahr 2019. Leider konnte er an keiner Ehrungsveranstaltung bisher teilnehmen: Am Termin des großen Ehrungswochenendes in Edenkoben hatte er schonen einen Urlaub gebucht, und das große Dankeschön-Wochenende fiel Corona-bedingt 2020 aus. Als kleines Trostpflaster überreichte Udo Schöneberger dem 31-Jährigen die Urkunde und die Uhr. Felix Hörhammer gehört zu einer neuen Generation der ehrenamtlich tätigen, ist seit vielen Jahren als Jugendtrainer tätig, hat kürzlich auch die Leitung der 2.Mannschaft übernommen und ist stellvertretender Abteilungsleiter der TSG. Auch wenn kleinere Arbeiten auf dem Sportgelände anfallen, hilft er wie selbstverständlich mit.

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen…
x

Kreis ehrt Ehrenämtler

09. Aug. 2020Ehrenamt

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen“, meinte Udo Schöneberger, der Vorsitzende des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg zu Beginn einer kleinen Feierstunde, in dessen Verlauf verdiente ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder geehrt wurden. Im Bürgerhaus in Münchweiler erhielten die Geehrten eine Urkunde für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Unterschrift von DFB-Präsident Fritz Keller sowie als Geschenk die original DFB-Uhr.An die verschiedenen Aktivitäten des DFB zur Förderung des Ehrenamtes erinnerte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel. Er stellt vor allem die alljährlichen Wettbewerbe zur Wahl des Ehrenamtlers des Kreises sowie zur Wahl des jungen Fußballhelden an.
Eine junge Fußballheldin ist Kathrin Lieser, TuS Münchweiler. Sie war zu Beginn des Jahres 2020 ausgezeichet worden. Aufgrund der Corona-Krise musste aber eine damit verbundene Fortbildungsreise nach Barcelona ausfallen. Als kleine Entschädigung erhielt sie nun die Uhr. Die 19-Jährige spielt seit acht Jahren in den Frauenmannschaften des TuS Münchweiler. Außerdem hat sie mittlerweile die sportliche Leitung als Trainerin und Betreuerin der E-Juniorinnen des TuS Münchweiler übernommen. Den Jungtrainerlehrgang des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sie ebenfalls im Visier und hofft, ihn im kommenden Jahr belegen zu können.
Andrea Göbel ist die gute Seele des VfL Kaiserslautern. Die 53-Jährige ist Mädchen für alles, offiziell Kassenwart und Schriftführerin, aber auch an Spieltagen Würstchenverkäuferin und wurde kürzlich sogar Spielerin. Im „Nachwuchsalter“, wie sie sagte, von 51 Jahren ließ sie sich überreden, der neu gegründeten Frauenmannschaft des Vereins beizutreten.
Seit mehr als 30 Jahren füllt Heinrich Graf beim SC Siegelbach verschiedene Funktionen aus, Jugendleiter, Vorstandsmitglied und nun seit zehn Jahren 1. Vorsitzender. Den 72-Jährigen , der früher beim 1. FC Kaiserslautern in der Jugend spielte, führte die Liebe zu seiner Frau in den Kaiserslauterer Vorort, und er habe es nicht bereut, sagte er strahlend.
Noch länger ist Alfons Krauß bei der NMB Mehlingen aktiv. Heute 67 Jahre alt, trat er am 1.1.1963 in den Verein ein und blieb ihm bis heute treu: Als Jugendspieler, Aktiver, Jugendtrainer, Funktionär und aktuell als 1. und 2. Vorsitzender in Personalunion sowie als Platzwart und Sportheim-Leiter. Kein Wunder, dass er momentan wieder den Verein kommissarisch führt, als der 1. Vorsitzende kurzfristig zurückgetreten war.
Kai Steuerwald von der SpVgg Gauersheim war sein Ehrenamt quasi in die Wiege gelegt. Schon sein Vater war in diesem Verein viele Jahre aktiv, so gab es für ihn kein großes Überlegen. Er kam im Alter von sechs Jahren zur SpVgg, spielte bei den Aktiven, schaffte als Spielertrainer 2001 den erstmaligen Aufstieg des Vereins in die Bezirksliga und führt nun den Verein seit fünf Jahren. Seit 20 Jahren organisiert Kai Steuerwald darüberhinaus die Sommerturniere des Vereins an vorderster Front. Zum Abschluss gab es eine Ehrung für einen „Pechvogel“, wie Andreas Gödtel sagte.
Felix Hörhammer von der TSG Kaiserslautern gewann den Kreiswettbewerb um das Ehrenamt im Jahr 2019. Leider konnte er an keiner Ehrungsveranstaltung bisher teilnehmen: Am Termin des großen Ehrungswochenendes in Edenkoben hatte er schonen einen Urlaub gebucht, und das große Dankeschön-Wochenende fiel Corona-bedingt 2020 aus. Als kleines Trostpflaster überreichte Udo Schöneberger dem 31-Jährigen die Urkunde und die Uhr. Felix Hörhammer gehört zu einer neuen Generation der ehrenamtlich tätigen, ist seit vielen Jahren als Jugendtrainer tätig, hat kürzlich auch die Leitung der 2.Mannschaft übernommen und ist stellvertretender Abteilungsleiter der TSG. Auch wenn kleinere Arbeiten auf dem Sportgelände anfallen, hilft er wie selbstverständlich mit.

x

Ehrungen beim Kreisjugendtag

14.03.2020Ehrenamt

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und Martin Maas, die Ehrennadel in Bronze ging an Alexander Ecker und Matthias Graff. Eine besondere Würdigung erfuhr der alte und neue Vorsitzende des Kreisjugendausschusses: Für seine Verdienste um den Jugendfußball wurde Rainer Bernhardt (Münchweiler) mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet. SWFV-Präsident Hans-Dieter Drewitz (rechts) würdigte das Engagement des 60-Jährigen, der seit 1996 dem Kreisjugendausschuss angehört.

14. März 2020
Ehrenamt
x

Ehrungen beim Kreisjugendtag

14.03.2020Ehrenamt

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und Martin Maas, die Ehrennadel in Bronze ging an Alexander Ecker und Matthias Graff. Eine besondere Würdigung erfuhr der alte und neue Vorsitzende des Kreisjugendausschusses: Für seine Verdienste um den Jugendfußball wurde Rainer Bernhardt (Münchweiler) mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet. SWFV-Präsident Hans-Dieter Drewitz (rechts) würdigte das Engagement des 60-Jährigen, der seit 1996 dem Kreisjugendausschuss angehört.

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und…
x

Ehrungen beim Kreisjugendtag

14. März 2020Ehrenamt

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und Martin Maas, die Ehrennadel in Bronze ging an Alexander Ecker und Matthias Graff. Eine besondere Würdigung erfuhr der alte und neue Vorsitzende des Kreisjugendausschusses: Für seine Verdienste um den Jugendfußball wurde Rainer Bernhardt (Münchweiler) mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet. SWFV-Präsident Hans-Dieter Drewitz (rechts) würdigte das Engagement des 60-Jährigen, der seit 1996 dem Kreisjugendausschuss angehört.

SWFV Meldungen

x

Virtuelle Kreistage in Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz

Ehrenamt
Virtueller Kreistag

In den beiden Kreisen Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz fanden die nächsten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach wiederum SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFOOTBALL“ und „Kinderfußball“ hervorhob und sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern in den Kreisausschüssen bedankte.

 

Am Freitag, 16.04.21, wurde Udo Schöneberger erneut zum Kreisvorsitzenden des Kreises Kaiserslautern-Donnersberg gewählt. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Klaus Schneider (Stellvertreter), Eliane Gauer (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Rainer Bernhardt (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Dirk Leibfried (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Jan-Philipp Herzog, David Hussey, Stefan Reiland, Hans-Jürgen Steuerwald. 

 

Als Vorsitzender des Kreises Rhein-Pfalz wurde am Samstag, 17.04.21, Klaus Rings gewählt. Sein Vorgänger Peter Schakewitsch war nach über 40 Jahren Verbandsarbeit und langjähriger Tätigkeit als Kreisvorsitzender im Kreis Rhein-Pfalz zurückgetreten und wurde zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt.

 

Stellvertreter von Klaus Rings ist Bernhard Schäfer. Weiterhin in den Kreisausschuss wurden gewählt: Frank Roth (Beauftragter für Frauen- und Mädchenfußball), Wolfgang Poggel (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Jens Schmidt (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Klaus Brendel, Klaus Hilbrecht, Thomas Knecht-Jentzsch und Heinz Mohaupt.

Ehrenamt
Virtuelle Kreistage in Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz
In den beiden Kreisen Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz fanden die nächsten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach wiederum SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFOOTBALL“ und ...
x

Virtuelle Kreistage in Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz

Ehrenamt
Virtueller Kreistag

In den beiden Kreisen Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz fanden die nächsten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach wiederum SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFOOTBALL“ und „Kinderfußball“ hervorhob und sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern in den Kreisausschüssen bedankte.

 

Am Freitag, 16.04.21, wurde Udo Schöneberger erneut zum Kreisvorsitzenden des Kreises Kaiserslautern-Donnersberg gewählt. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Klaus Schneider (Stellvertreter), Eliane Gauer (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Rainer Bernhardt (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Dirk Leibfried (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Jan-Philipp Herzog, David Hussey, Stefan Reiland, Hans-Jürgen Steuerwald. 

 

Als Vorsitzender des Kreises Rhein-Pfalz wurde am Samstag, 17.04.21, Klaus Rings gewählt. Sein Vorgänger Peter Schakewitsch war nach über 40 Jahren Verbandsarbeit und langjähriger Tätigkeit als Kreisvorsitzender im Kreis Rhein-Pfalz zurückgetreten und wurde zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt.

 

Stellvertreter von Klaus Rings ist Bernhard Schäfer. Weiterhin in den Kreisausschuss wurden gewählt: Frank Roth (Beauftragter für Frauen- und Mädchenfußball), Wolfgang Poggel (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Jens Schmidt (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Klaus Brendel, Klaus Hilbrecht, Thomas Knecht-Jentzsch und Heinz Mohaupt.

x

Virtuelle Kreistage in den kommenden Wochen

Ehrenamt
Virtuelle Kreistage

In den kommenden Wochen finden die virtuellen Kreistage des SWFV statt. Die Kreistage können aufgrund der durch die Corona-Pandemie gegebenen aktuellen Situation nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Das ist nicht nur den derzeit geltenden staatlichen Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen geschuldet, sondern auch dem Anliegen, Ihre und unsere Gesundheit zu schützen.

 

Die virtuellen Kreistage werden über das Videokonferenzsystem Zoom (https://zoom.us/) durchgeführt. Eine besondere Software dazu wird nicht benötigt, sondern nur ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, etc.) mit Lautsprecherfunktion, Mikrofon und Kamera.

 

Alle Vereine wurden bereits über das E-Postfach informiert und zu den einzelnen Veranstaltungen eingeladen. Die Vertreter der Presse haben die Möglichkeit, an den Kreistagen online teilzunehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Email an christof.seibel@swfv.de. Sie erhalten dann weitere Informationen sowie einen entsprechenden Zugang zu den Veranstaltungen.

 

Die virtuellen Kreistage in der Übersicht

Freitag, 09.04.2021

Einladung | Tagesordnung

19.00 UhrKreistagBad Kreuznach
Samstag, 10.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagPirmasens-Zweibrücken
Freitag, 16.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKaiserslautern-Donnersberg
Samstag, 17.04.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagRhein-Pfalz
Freitag, 23.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagRhein-Mittelhaardt
Samstag, 24.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagAlzey-Worms
Freitag, 30.04.2021

Einldaung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagMainz-Bingen
Dienstag, 04.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKusel-Kaiserslautern
Freitag, 07.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagSüdpfalz
Samstag, 08.05.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagBirkenfeld
Ehrenamt
Virtuelle Kreistage in den kommenden Wochen
In den kommenden Wochen finden die virtuellen Kreistage des SWFV statt. Die Kreistage können aufgrund der durch die Corona-Pandemie gegebenen aktuellen Situation nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Das ist nicht nur den derzeit geltenden staatlichen Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen geschuldet, sondern auch dem ...
x

Virtuelle Kreistage in den kommenden Wochen

Ehrenamt
Virtuelle Kreistage

In den kommenden Wochen finden die virtuellen Kreistage des SWFV statt. Die Kreistage können aufgrund der durch die Corona-Pandemie gegebenen aktuellen Situation nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Das ist nicht nur den derzeit geltenden staatlichen Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen geschuldet, sondern auch dem Anliegen, Ihre und unsere Gesundheit zu schützen.

 

Die virtuellen Kreistage werden über das Videokonferenzsystem Zoom (https://zoom.us/) durchgeführt. Eine besondere Software dazu wird nicht benötigt, sondern nur ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, etc.) mit Lautsprecherfunktion, Mikrofon und Kamera.

 

Alle Vereine wurden bereits über das E-Postfach informiert und zu den einzelnen Veranstaltungen eingeladen. Die Vertreter der Presse haben die Möglichkeit, an den Kreistagen online teilzunehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Email an christof.seibel@swfv.de. Sie erhalten dann weitere Informationen sowie einen entsprechenden Zugang zu den Veranstaltungen.

 

Die virtuellen Kreistage in der Übersicht

Freitag, 09.04.2021

Einladung | Tagesordnung

19.00 UhrKreistagBad Kreuznach
Samstag, 10.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagPirmasens-Zweibrücken
Freitag, 16.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKaiserslautern-Donnersberg
Samstag, 17.04.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagRhein-Pfalz
Freitag, 23.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagRhein-Mittelhaardt
Samstag, 24.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagAlzey-Worms
Freitag, 30.04.2021

Einldaung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagMainz-Bingen
Dienstag, 04.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKusel-Kaiserslautern
Freitag, 07.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagSüdpfalz
Samstag, 08.05.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagBirkenfeld
x

Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung

Schiedsrichter
Ein Pfiff für ein Willkommen

Der Südwestdeutsche Fußballverband startet am 13.04.2021 im Rahmen der Initiative „2:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Online-Schiedsrichterausbildung mit dem Titel „Ein Pfiff für ein Willkommen – SWFV-Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“. Ziel ist es, Menschen mit Fluchterfahrung eine theoretische Schiedsrichterausbildung in der COVID19-Pandemie kontaktlos online via Videokonferenzsystem und Online-Schulungsplattform anzubieten.

 

Die Zielgruppe für diesen Lehrgang stellen Menschen mit Fluchterfahrung (männlich, weiblich, divers) im Alter von 14 – 65 Jahren (empfohlen wird ab 16 Jahren) mit guten Deutschkenntnissen und einem Nachweis über Sprachkenntnisse von mindestens B2 oder C1 (keine Selbsteinschätzung) dar.

 

Der Online-Lehrgang beginnt mit der Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 13.04.2021 um 19:00 Uhr. Die Ausbildung wird in 8-9 Online-Präsenz-Terminen durchgeführt. Die Teilnehmer treffen sich 1 bis 2 Mal pro Woche zu den Online-Präsenz-Terminen mit den Referenten, welche jeweils 1,5 bis 2 Stunden dauern. Die Teilnehmer müssen sich zusätzlich auf der Online-Schulungsplattform DFB-Online-Lernen eigenständig mit dem Regelwerk zwischen den Online-Präsenz-Terminen beschäftigen (Pro Woche etwa 3 Stunden im Selbststudium).

 

Die Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des DFB und umfasst ca. 24 Unterrichtsstunden. Dabei werden die 17 Fußball-Regeln vermittelt. Des Weiteren werden DFBnet-Applikationen, wie Spielbericht Online, DFBnet-App und Referate, z.B. zum Thema Gewaltprävention, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nähergebracht.

 

Die Teilnehmer benötigen für die Teilnahme einen unterbrechungsfreien Internetzugang mit Endgerät (PC, Laptop, Tablet etc.) und Mikrofonfunktion, eine Kamerafunktion wäre optional.

 

Anmeldung und Ansprechpartner

Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt über den DFBnet Veranstaltungskalender unter http://anmeldung.swfv.de im Bereich „Veranstaltungskalender 2021“ in der Kategorie „Schiri-Lehrgänge unter dem Titel "Ein Pfiff für ein Willkommen" - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ und unter dem Direktlink hier.

 

Der SWFV bietet diese Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung kosten- und gebührenfrei an.

 

Das Projekt "Ein Pfiff für ein Willkommen - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ des Südwestdeutschen Fußballverbandes wird unterstützt von der DFB-Stiftung Egidius Braun im Rahmen der „2:0 für ein Willkommen“-Initiative, welche von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gefördert wird.

 

Ansprechpartner beim SWFV

Timo Hammer

Mobil: 0159 067 300 25

Email: timo.hammer@swfv.de

 

Schiedsrichter
Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung
Der Südwestdeutsche Fußballverband startet am 13.04.2021 im Rahmen der Initiative „2:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Online-Schiedsrichterausbildung mit dem Titel „Ein Pfiff für ein Willkommen – SWFV-Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“. Ziel ist es, Menschen mit Fluchterfahrung eine theoretische ...
x

Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung

Schiedsrichter
Ein Pfiff für ein Willkommen

Der Südwestdeutsche Fußballverband startet am 13.04.2021 im Rahmen der Initiative „2:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Online-Schiedsrichterausbildung mit dem Titel „Ein Pfiff für ein Willkommen – SWFV-Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“. Ziel ist es, Menschen mit Fluchterfahrung eine theoretische Schiedsrichterausbildung in der COVID19-Pandemie kontaktlos online via Videokonferenzsystem und Online-Schulungsplattform anzubieten.

 

Die Zielgruppe für diesen Lehrgang stellen Menschen mit Fluchterfahrung (männlich, weiblich, divers) im Alter von 14 – 65 Jahren (empfohlen wird ab 16 Jahren) mit guten Deutschkenntnissen und einem Nachweis über Sprachkenntnisse von mindestens B2 oder C1 (keine Selbsteinschätzung) dar.

 

Der Online-Lehrgang beginnt mit der Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 13.04.2021 um 19:00 Uhr. Die Ausbildung wird in 8-9 Online-Präsenz-Terminen durchgeführt. Die Teilnehmer treffen sich 1 bis 2 Mal pro Woche zu den Online-Präsenz-Terminen mit den Referenten, welche jeweils 1,5 bis 2 Stunden dauern. Die Teilnehmer müssen sich zusätzlich auf der Online-Schulungsplattform DFB-Online-Lernen eigenständig mit dem Regelwerk zwischen den Online-Präsenz-Terminen beschäftigen (Pro Woche etwa 3 Stunden im Selbststudium).

 

Die Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des DFB und umfasst ca. 24 Unterrichtsstunden. Dabei werden die 17 Fußball-Regeln vermittelt. Des Weiteren werden DFBnet-Applikationen, wie Spielbericht Online, DFBnet-App und Referate, z.B. zum Thema Gewaltprävention, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nähergebracht.

 

Die Teilnehmer benötigen für die Teilnahme einen unterbrechungsfreien Internetzugang mit Endgerät (PC, Laptop, Tablet etc.) und Mikrofonfunktion, eine Kamerafunktion wäre optional.

 

Anmeldung und Ansprechpartner

Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt über den DFBnet Veranstaltungskalender unter http://anmeldung.swfv.de im Bereich „Veranstaltungskalender 2021“ in der Kategorie „Schiri-Lehrgänge unter dem Titel "Ein Pfiff für ein Willkommen" - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ und unter dem Direktlink hier.

 

Der SWFV bietet diese Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung kosten- und gebührenfrei an.

 

Das Projekt "Ein Pfiff für ein Willkommen - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ des Südwestdeutschen Fußballverbandes wird unterstützt von der DFB-Stiftung Egidius Braun im Rahmen der „2:0 für ein Willkommen“-Initiative, welche von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gefördert wird.

 

Ansprechpartner beim SWFV

Timo Hammer

Mobil: 0159 067 300 25

Email: timo.hammer@swfv.de

 

Sponsoren