News

x

Dank an Schiedsrichter

14.03.2020Schiedsrichter

Bei der Aktion "Danke Schiri!" zeichnete Schiedsrichterobmann Florian Benedum (mitte) in diesem Jahr Helmut Schwarz (Ü50, SV Gundersweiler) und Joel Jung (U50, ASV Winnweiler) aus. Beide haben sich im vergangenen Jahr um die Vereinigung verdient gemacht.

14. März 2020
Schiedsrichter
x

Dank an Schiedsrichter

14.03.2020Schiedsrichter

Bei der Aktion "Danke Schiri!" zeichnete Schiedsrichterobmann Florian Benedum (mitte) in diesem Jahr Helmut Schwarz (Ü50, SV Gundersweiler) und Joel Jung (U50, ASV Winnweiler) aus. Beide haben sich im vergangenen Jahr um die Vereinigung verdient gemacht.

Bei der Aktion "Danke Schiri!" zeichnete Schiedsrichterobmann Florian Benedum (mitte) in diesem Jahr Helmut Schwarz (Ü50, SV Gundersweiler) und Joel…
x

Dank an Schiedsrichter

14. März 2020Schiedsrichter

Bei der Aktion "Danke Schiri!" zeichnete Schiedsrichterobmann Florian Benedum (mitte) in diesem Jahr Helmut Schwarz (Ü50, SV Gundersweiler) und Joel Jung (U50, ASV Winnweiler) aus. Beide haben sich im vergangenen Jahr um die Vereinigung verdient gemacht.

x

Ehrenbrief für Dieter Pommeranz

14.03.2020Schiedsrichter

Dieter Pommeranz (TSG Zellertal) wurde mit dem Ehrenbrief des Südwestdeutschen Fußball-Verbandes (SWFV) ausgezeichnet. Kreisvorsitzender Udo Schöneberger überreichte die Urkunde im Rahmen des Kreisschiedsrichtertages in Lohnsfeld. Der 71-Jährige engagiert sich seit 50 Jahren ehrenamtlich für den Fußballsport. Von 1970 an war Pommeranz acht Jahre lang Fußball-Abteilungsleiter seines Heimatvereins. Seine aktive Schiedsrichtertätigkeit dauerte von 1977 bis 1998, 1996 wurde er zum stellvertretenden Kreisschiedsrichter-Obmann gewählt. Dieses Amt führt Dieter Pommeranz seitdem ununterbrochen aus. Verein und Verband haben ihn für sein Engagement bereits mehrfach mit Auszeichnungen bedacht.

14. März 2020
Schiedsrichter
x

Ehrenbrief für Dieter Pommeranz

14.03.2020Schiedsrichter

Dieter Pommeranz (TSG Zellertal) wurde mit dem Ehrenbrief des Südwestdeutschen Fußball-Verbandes (SWFV) ausgezeichnet. Kreisvorsitzender Udo Schöneberger überreichte die Urkunde im Rahmen des Kreisschiedsrichtertages in Lohnsfeld. Der 71-Jährige engagiert sich seit 50 Jahren ehrenamtlich für den Fußballsport. Von 1970 an war Pommeranz acht Jahre lang Fußball-Abteilungsleiter seines Heimatvereins. Seine aktive Schiedsrichtertätigkeit dauerte von 1977 bis 1998, 1996 wurde er zum stellvertretenden Kreisschiedsrichter-Obmann gewählt. Dieses Amt führt Dieter Pommeranz seitdem ununterbrochen aus. Verein und Verband haben ihn für sein Engagement bereits mehrfach mit Auszeichnungen bedacht.

Dieter Pommeranz (TSG Zellertal) wurde mit dem Ehrenbrief des Südwestdeutschen Fußball-Verbandes (SWFV) ausgezeichnet. Kreisvorsitzender Udo…
x

Ehrenbrief für Dieter Pommeranz

14. März 2020Schiedsrichter

Dieter Pommeranz (TSG Zellertal) wurde mit dem Ehrenbrief des Südwestdeutschen Fußball-Verbandes (SWFV) ausgezeichnet. Kreisvorsitzender Udo Schöneberger überreichte die Urkunde im Rahmen des Kreisschiedsrichtertages in Lohnsfeld. Der 71-Jährige engagiert sich seit 50 Jahren ehrenamtlich für den Fußballsport. Von 1970 an war Pommeranz acht Jahre lang Fußball-Abteilungsleiter seines Heimatvereins. Seine aktive Schiedsrichtertätigkeit dauerte von 1977 bis 1998, 1996 wurde er zum stellvertretenden Kreisschiedsrichter-Obmann gewählt. Dieses Amt führt Dieter Pommeranz seitdem ununterbrochen aus. Verein und Verband haben ihn für sein Engagement bereits mehrfach mit Auszeichnungen bedacht.

x

SWFV zeichnet Corvin Dieterich (SV Alsenborn) als Fußballhelden 2019 aus

11.02.2020Ehrenamt

„Diese Auszeichnung kam für mich völlig überraschend, damit hätte ich nie gerechnet.“ Corvin Dieterich vom SV Alsenborn freute sich umso mehr, dass er vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) als Fußballheld des Kreises Kaiserslautern-Donnerberg geehrt wurde. Aus der Hand des SWFV-Präsidenten Dr. Hans-Dieter Drewitz erhielt er die Auszeichnung.
Damit würdigt der Fußballverband das außergewöhnliche Engagement des 21-Jährigen, erklärte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel, im Rahmen einer Feierstunde in der SWFV-Sportschule in Edenkoben. In seiner Laudatio hob Gödtel hervor, dass sich Corvin Dieterich als wahrer „Held“ gezeigt hätte, als er 2018 spontan die Trainingsleitung der F-Junioren des JFV Nord-West-Pfalz übernahm. Das bisherige Trainergespann hatte von heute auf morgen aufgehört und die Mannschaft drohte auseinander zu fallen.
SWFV-Präsident Drewitz freute sich besonders, dass der Traditionsverein SV Alsenborn einen Fußballhelden in seinen Reihen hat. „Mit jungen Leuten wie Corvin Dieterich wird der SVA wieder an alte Zeiten anknüpfen,“ meinte er augenzwinkernd.
Das Engagement hat sich mittlerweile auch herumgesprochen: Zu Beginn der laufenden Saison begann die Mannschaft mit zwölf Kindern, inzwischen ist der Kader auf 24 Kinder gestiegen, so dass Corvin einen Assistenten zur Unterstützung benötigte und durch die Vermittlung des Vereins auch bekam.
Den Gefallen an einer Trainertätigkeit bekam er über ein freiwilliges soziales Jahr in der Grundschule Mehlingen. Dort betreute er zum ersten Mal eine Fußballmannschaft, was ihm so großen Spaß machte, dass er im Verein als Trainer weiter machte. Seine ersten Grundlagen verschaffte er sich in einem Kurzlehrgang des SWFV für Kinder-Trainer. Mittlerweile hat er die Jugendleiter-Lizenz der Sportjugend Pfalz erworben.
Diese ganzen Aktivitäten muss Corvin Dieterich aber stets mit seinem beruflichen Werdegang abstimmen. Zur Zeit absolviert er eine Ausbildung als Sozialassistent und arbeitet am Fachabitur, das er im Frühjahr 2020 in Rockenhausen ablegen will. Mit großem Bedauern musste er deshalb auch die vom DFB veranstaltete Reise aller deutschen Fußballhelden nach Barcelona absagen, weil der Termin sich ausgerechnet mit der Prüfungswoche überschneidet.

11. Febr. 2020
Ehrenamt
x

SWFV zeichnet Corvin Dieterich (SV Alsenborn) als Fußballhelden 2019 aus

11.02.2020Ehrenamt

„Diese Auszeichnung kam für mich völlig überraschend, damit hätte ich nie gerechnet.“ Corvin Dieterich vom SV Alsenborn freute sich umso mehr, dass er vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) als Fußballheld des Kreises Kaiserslautern-Donnerberg geehrt wurde. Aus der Hand des SWFV-Präsidenten Dr. Hans-Dieter Drewitz erhielt er die Auszeichnung.
Damit würdigt der Fußballverband das außergewöhnliche Engagement des 21-Jährigen, erklärte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel, im Rahmen einer Feierstunde in der SWFV-Sportschule in Edenkoben. In seiner Laudatio hob Gödtel hervor, dass sich Corvin Dieterich als wahrer „Held“ gezeigt hätte, als er 2018 spontan die Trainingsleitung der F-Junioren des JFV Nord-West-Pfalz übernahm. Das bisherige Trainergespann hatte von heute auf morgen aufgehört und die Mannschaft drohte auseinander zu fallen.
SWFV-Präsident Drewitz freute sich besonders, dass der Traditionsverein SV Alsenborn einen Fußballhelden in seinen Reihen hat. „Mit jungen Leuten wie Corvin Dieterich wird der SVA wieder an alte Zeiten anknüpfen,“ meinte er augenzwinkernd.
Das Engagement hat sich mittlerweile auch herumgesprochen: Zu Beginn der laufenden Saison begann die Mannschaft mit zwölf Kindern, inzwischen ist der Kader auf 24 Kinder gestiegen, so dass Corvin einen Assistenten zur Unterstützung benötigte und durch die Vermittlung des Vereins auch bekam.
Den Gefallen an einer Trainertätigkeit bekam er über ein freiwilliges soziales Jahr in der Grundschule Mehlingen. Dort betreute er zum ersten Mal eine Fußballmannschaft, was ihm so großen Spaß machte, dass er im Verein als Trainer weiter machte. Seine ersten Grundlagen verschaffte er sich in einem Kurzlehrgang des SWFV für Kinder-Trainer. Mittlerweile hat er die Jugendleiter-Lizenz der Sportjugend Pfalz erworben.
Diese ganzen Aktivitäten muss Corvin Dieterich aber stets mit seinem beruflichen Werdegang abstimmen. Zur Zeit absolviert er eine Ausbildung als Sozialassistent und arbeitet am Fachabitur, das er im Frühjahr 2020 in Rockenhausen ablegen will. Mit großem Bedauern musste er deshalb auch die vom DFB veranstaltete Reise aller deutschen Fußballhelden nach Barcelona absagen, weil der Termin sich ausgerechnet mit der Prüfungswoche überschneidet.

„Diese Auszeichnung kam für mich völlig überraschend, damit hätte ich nie gerechnet.“ Corvin Dieterich vom SV Alsenborn freute sich umso mehr, dass…
x

SWFV zeichnet Corvin Dieterich (SV Alsenborn) als Fußballhelden 2019 aus

11. Febr. 2020Ehrenamt

„Diese Auszeichnung kam für mich völlig überraschend, damit hätte ich nie gerechnet.“ Corvin Dieterich vom SV Alsenborn freute sich umso mehr, dass er vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) als Fußballheld des Kreises Kaiserslautern-Donnerberg geehrt wurde. Aus der Hand des SWFV-Präsidenten Dr. Hans-Dieter Drewitz erhielt er die Auszeichnung.
Damit würdigt der Fußballverband das außergewöhnliche Engagement des 21-Jährigen, erklärte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel, im Rahmen einer Feierstunde in der SWFV-Sportschule in Edenkoben. In seiner Laudatio hob Gödtel hervor, dass sich Corvin Dieterich als wahrer „Held“ gezeigt hätte, als er 2018 spontan die Trainingsleitung der F-Junioren des JFV Nord-West-Pfalz übernahm. Das bisherige Trainergespann hatte von heute auf morgen aufgehört und die Mannschaft drohte auseinander zu fallen.
SWFV-Präsident Drewitz freute sich besonders, dass der Traditionsverein SV Alsenborn einen Fußballhelden in seinen Reihen hat. „Mit jungen Leuten wie Corvin Dieterich wird der SVA wieder an alte Zeiten anknüpfen,“ meinte er augenzwinkernd.
Das Engagement hat sich mittlerweile auch herumgesprochen: Zu Beginn der laufenden Saison begann die Mannschaft mit zwölf Kindern, inzwischen ist der Kader auf 24 Kinder gestiegen, so dass Corvin einen Assistenten zur Unterstützung benötigte und durch die Vermittlung des Vereins auch bekam.
Den Gefallen an einer Trainertätigkeit bekam er über ein freiwilliges soziales Jahr in der Grundschule Mehlingen. Dort betreute er zum ersten Mal eine Fußballmannschaft, was ihm so großen Spaß machte, dass er im Verein als Trainer weiter machte. Seine ersten Grundlagen verschaffte er sich in einem Kurzlehrgang des SWFV für Kinder-Trainer. Mittlerweile hat er die Jugendleiter-Lizenz der Sportjugend Pfalz erworben.
Diese ganzen Aktivitäten muss Corvin Dieterich aber stets mit seinem beruflichen Werdegang abstimmen. Zur Zeit absolviert er eine Ausbildung als Sozialassistent und arbeitet am Fachabitur, das er im Frühjahr 2020 in Rockenhausen ablegen will. Mit großem Bedauern musste er deshalb auch die vom DFB veranstaltete Reise aller deutschen Fußballhelden nach Barcelona absagen, weil der Termin sich ausgerechnet mit der Prüfungswoche überschneidet.

SWFV Meldungen

x

Virtuelle Kreistage in Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz

Ehrenamt
Virtueller Kreistag

In den beiden Kreisen Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz fanden die nächsten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach wiederum SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFOOTBALL“ und „Kinderfußball“ hervorhob und sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern in den Kreisausschüssen bedankte.

 

Am Freitag, 16.04.21, wurde Udo Schöneberger erneut zum Kreisvorsitzenden des Kreises Kaiserslautern-Donnersberg gewählt. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Klaus Schneider (Stellvertreter), Eliane Gauer (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Rainer Bernhardt (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Dirk Leibfried (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Jan-Philipp Herzog, David Hussey, Stefan Reiland, Hans-Jürgen Steuerwald. 

 

Als Vorsitzender des Kreises Rhein-Pfalz wurde am Samstag, 17.04.21, Klaus Rings gewählt. Sein Vorgänger Peter Schakewitsch war nach über 40 Jahren Verbandsarbeit und langjähriger Tätigkeit als Kreisvorsitzender im Kreis Rhein-Pfalz zurückgetreten und wurde zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt.

 

Stellvertreter von Klaus Rings ist Bernhard Schäfer. Weiterhin in den Kreisausschuss wurden gewählt: Frank Roth (Beauftragter für Frauen- und Mädchenfußball), Wolfgang Poggel (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Jens Schmidt (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Klaus Brendel, Klaus Hilbrecht, Thomas Knecht-Jentzsch und Heinz Mohaupt.

Ehrenamt
Virtuelle Kreistage in Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz
In den beiden Kreisen Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz fanden die nächsten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach wiederum SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFOOTBALL“ und ...
x

Virtuelle Kreistage in Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz

Ehrenamt
Virtueller Kreistag

In den beiden Kreisen Kaiserslautern-Donnersberg und Rhein-Pfalz fanden die nächsten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach wiederum SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFOOTBALL“ und „Kinderfußball“ hervorhob und sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern in den Kreisausschüssen bedankte.

 

Am Freitag, 16.04.21, wurde Udo Schöneberger erneut zum Kreisvorsitzenden des Kreises Kaiserslautern-Donnersberg gewählt. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Klaus Schneider (Stellvertreter), Eliane Gauer (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Rainer Bernhardt (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Dirk Leibfried (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Jan-Philipp Herzog, David Hussey, Stefan Reiland, Hans-Jürgen Steuerwald. 

 

Als Vorsitzender des Kreises Rhein-Pfalz wurde am Samstag, 17.04.21, Klaus Rings gewählt. Sein Vorgänger Peter Schakewitsch war nach über 40 Jahren Verbandsarbeit und langjähriger Tätigkeit als Kreisvorsitzender im Kreis Rhein-Pfalz zurückgetreten und wurde zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt.

 

Stellvertreter von Klaus Rings ist Bernhard Schäfer. Weiterhin in den Kreisausschuss wurden gewählt: Frank Roth (Beauftragter für Frauen- und Mädchenfußball), Wolfgang Poggel (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Jens Schmidt (Kreisschiedstrichterobmann) sowie die Beisitzer Klaus Brendel, Klaus Hilbrecht, Thomas Knecht-Jentzsch und Heinz Mohaupt.

x

Virtuelle Kreistage in den kommenden Wochen

Ehrenamt
Virtuelle Kreistage

In den kommenden Wochen finden die virtuellen Kreistage des SWFV statt. Die Kreistage können aufgrund der durch die Corona-Pandemie gegebenen aktuellen Situation nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Das ist nicht nur den derzeit geltenden staatlichen Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen geschuldet, sondern auch dem Anliegen, Ihre und unsere Gesundheit zu schützen.

 

Die virtuellen Kreistage werden über das Videokonferenzsystem Zoom (https://zoom.us/) durchgeführt. Eine besondere Software dazu wird nicht benötigt, sondern nur ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, etc.) mit Lautsprecherfunktion, Mikrofon und Kamera.

 

Alle Vereine wurden bereits über das E-Postfach informiert und zu den einzelnen Veranstaltungen eingeladen. Die Vertreter der Presse haben die Möglichkeit, an den Kreistagen online teilzunehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Email an christof.seibel@swfv.de. Sie erhalten dann weitere Informationen sowie einen entsprechenden Zugang zu den Veranstaltungen.

 

Die virtuellen Kreistage in der Übersicht

Freitag, 09.04.2021

Einladung | Tagesordnung

19.00 UhrKreistagBad Kreuznach
Samstag, 10.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagPirmasens-Zweibrücken
Freitag, 16.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKaiserslautern-Donnersberg
Samstag, 17.04.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagRhein-Pfalz
Freitag, 23.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagRhein-Mittelhaardt
Samstag, 24.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagAlzey-Worms
Freitag, 30.04.2021

Einldaung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagMainz-Bingen
Dienstag, 04.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKusel-Kaiserslautern
Freitag, 07.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagSüdpfalz
Samstag, 08.05.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagBirkenfeld
Ehrenamt
Virtuelle Kreistage in den kommenden Wochen
In den kommenden Wochen finden die virtuellen Kreistage des SWFV statt. Die Kreistage können aufgrund der durch die Corona-Pandemie gegebenen aktuellen Situation nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Das ist nicht nur den derzeit geltenden staatlichen Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen geschuldet, sondern auch dem ...
x

Virtuelle Kreistage in den kommenden Wochen

Ehrenamt
Virtuelle Kreistage

In den kommenden Wochen finden die virtuellen Kreistage des SWFV statt. Die Kreistage können aufgrund der durch die Corona-Pandemie gegebenen aktuellen Situation nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Das ist nicht nur den derzeit geltenden staatlichen Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen geschuldet, sondern auch dem Anliegen, Ihre und unsere Gesundheit zu schützen.

 

Die virtuellen Kreistage werden über das Videokonferenzsystem Zoom (https://zoom.us/) durchgeführt. Eine besondere Software dazu wird nicht benötigt, sondern nur ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, etc.) mit Lautsprecherfunktion, Mikrofon und Kamera.

 

Alle Vereine wurden bereits über das E-Postfach informiert und zu den einzelnen Veranstaltungen eingeladen. Die Vertreter der Presse haben die Möglichkeit, an den Kreistagen online teilzunehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Email an christof.seibel@swfv.de. Sie erhalten dann weitere Informationen sowie einen entsprechenden Zugang zu den Veranstaltungen.

 

Die virtuellen Kreistage in der Übersicht

Freitag, 09.04.2021

Einladung | Tagesordnung

19.00 UhrKreistagBad Kreuznach
Samstag, 10.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagPirmasens-Zweibrücken
Freitag, 16.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKaiserslautern-Donnersberg
Samstag, 17.04.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagRhein-Pfalz
Freitag, 23.04.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagRhein-Mittelhaardt
Samstag, 24.04.2021

Einladung und Tagesordnung

11.00 UhrKreistagAlzey-Worms
Freitag, 30.04.2021

Einldaung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagMainz-Bingen
Dienstag, 04.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagKusel-Kaiserslautern
Freitag, 07.05.2021

Einladung und Tagesordnung

19.00 UhrKreistagSüdpfalz
Samstag, 08.05.2021

Einladung und Tagesordnung

10.30 UhrKreistagBirkenfeld
x

Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung

Schiedsrichter
Ein Pfiff für ein Willkommen

Der Südwestdeutsche Fußballverband startet am 13.04.2021 im Rahmen der Initiative „2:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Online-Schiedsrichterausbildung mit dem Titel „Ein Pfiff für ein Willkommen – SWFV-Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“. Ziel ist es, Menschen mit Fluchterfahrung eine theoretische Schiedsrichterausbildung in der COVID19-Pandemie kontaktlos online via Videokonferenzsystem und Online-Schulungsplattform anzubieten.

 

Die Zielgruppe für diesen Lehrgang stellen Menschen mit Fluchterfahrung (männlich, weiblich, divers) im Alter von 14 – 65 Jahren (empfohlen wird ab 16 Jahren) mit guten Deutschkenntnissen und einem Nachweis über Sprachkenntnisse von mindestens B2 oder C1 (keine Selbsteinschätzung) dar.

 

Der Online-Lehrgang beginnt mit der Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 13.04.2021 um 19:00 Uhr. Die Ausbildung wird in 8-9 Online-Präsenz-Terminen durchgeführt. Die Teilnehmer treffen sich 1 bis 2 Mal pro Woche zu den Online-Präsenz-Terminen mit den Referenten, welche jeweils 1,5 bis 2 Stunden dauern. Die Teilnehmer müssen sich zusätzlich auf der Online-Schulungsplattform DFB-Online-Lernen eigenständig mit dem Regelwerk zwischen den Online-Präsenz-Terminen beschäftigen (Pro Woche etwa 3 Stunden im Selbststudium).

 

Die Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des DFB und umfasst ca. 24 Unterrichtsstunden. Dabei werden die 17 Fußball-Regeln vermittelt. Des Weiteren werden DFBnet-Applikationen, wie Spielbericht Online, DFBnet-App und Referate, z.B. zum Thema Gewaltprävention, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nähergebracht.

 

Die Teilnehmer benötigen für die Teilnahme einen unterbrechungsfreien Internetzugang mit Endgerät (PC, Laptop, Tablet etc.) und Mikrofonfunktion, eine Kamerafunktion wäre optional.

 

Anmeldung und Ansprechpartner

Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt über den DFBnet Veranstaltungskalender unter http://anmeldung.swfv.de im Bereich „Veranstaltungskalender 2021“ in der Kategorie „Schiri-Lehrgänge unter dem Titel "Ein Pfiff für ein Willkommen" - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ und unter dem Direktlink hier.

 

Der SWFV bietet diese Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung kosten- und gebührenfrei an.

 

Das Projekt "Ein Pfiff für ein Willkommen - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ des Südwestdeutschen Fußballverbandes wird unterstützt von der DFB-Stiftung Egidius Braun im Rahmen der „2:0 für ein Willkommen“-Initiative, welche von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gefördert wird.

 

Ansprechpartner beim SWFV

Timo Hammer

Mobil: 0159 067 300 25

Email: timo.hammer@swfv.de

 

Schiedsrichter
Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung
Der Südwestdeutsche Fußballverband startet am 13.04.2021 im Rahmen der Initiative „2:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Online-Schiedsrichterausbildung mit dem Titel „Ein Pfiff für ein Willkommen – SWFV-Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“. Ziel ist es, Menschen mit Fluchterfahrung eine theoretische ...
x

Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung

Schiedsrichter
Ein Pfiff für ein Willkommen

Der Südwestdeutsche Fußballverband startet am 13.04.2021 im Rahmen der Initiative „2:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Online-Schiedsrichterausbildung mit dem Titel „Ein Pfiff für ein Willkommen – SWFV-Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“. Ziel ist es, Menschen mit Fluchterfahrung eine theoretische Schiedsrichterausbildung in der COVID19-Pandemie kontaktlos online via Videokonferenzsystem und Online-Schulungsplattform anzubieten.

 

Die Zielgruppe für diesen Lehrgang stellen Menschen mit Fluchterfahrung (männlich, weiblich, divers) im Alter von 14 – 65 Jahren (empfohlen wird ab 16 Jahren) mit guten Deutschkenntnissen und einem Nachweis über Sprachkenntnisse von mindestens B2 oder C1 (keine Selbsteinschätzung) dar.

 

Der Online-Lehrgang beginnt mit der Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 13.04.2021 um 19:00 Uhr. Die Ausbildung wird in 8-9 Online-Präsenz-Terminen durchgeführt. Die Teilnehmer treffen sich 1 bis 2 Mal pro Woche zu den Online-Präsenz-Terminen mit den Referenten, welche jeweils 1,5 bis 2 Stunden dauern. Die Teilnehmer müssen sich zusätzlich auf der Online-Schulungsplattform DFB-Online-Lernen eigenständig mit dem Regelwerk zwischen den Online-Präsenz-Terminen beschäftigen (Pro Woche etwa 3 Stunden im Selbststudium).

 

Die Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des DFB und umfasst ca. 24 Unterrichtsstunden. Dabei werden die 17 Fußball-Regeln vermittelt. Des Weiteren werden DFBnet-Applikationen, wie Spielbericht Online, DFBnet-App und Referate, z.B. zum Thema Gewaltprävention, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nähergebracht.

 

Die Teilnehmer benötigen für die Teilnahme einen unterbrechungsfreien Internetzugang mit Endgerät (PC, Laptop, Tablet etc.) und Mikrofonfunktion, eine Kamerafunktion wäre optional.

 

Anmeldung und Ansprechpartner

Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt über den DFBnet Veranstaltungskalender unter http://anmeldung.swfv.de im Bereich „Veranstaltungskalender 2021“ in der Kategorie „Schiri-Lehrgänge unter dem Titel "Ein Pfiff für ein Willkommen" - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ und unter dem Direktlink hier.

 

Der SWFV bietet diese Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung kosten- und gebührenfrei an.

 

Das Projekt "Ein Pfiff für ein Willkommen - Schiedsrichterausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung“ des Südwestdeutschen Fußballverbandes wird unterstützt von der DFB-Stiftung Egidius Braun im Rahmen der „2:0 für ein Willkommen“-Initiative, welche von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gefördert wird.

 

Ansprechpartner beim SWFV

Timo Hammer

Mobil: 0159 067 300 25

Email: timo.hammer@swfv.de

 

Sponsoren