News

x

Hygienelisten der Landesliga West + A - C Klasse KL/DOB

02.09.2020Spielbetrieb

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!

02. Sep 2020
Spielbetrieb
x

Hygienelisten der Landesliga West + A - C Klasse KL/DOB

02.09.2020Spielbetrieb

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!
x

Hygienelisten der Landesliga West + A - C Klasse KL/DOB

02. Sep 2020Spielbetrieb

Hygienekonzepte der Vereine des Fußballkreises + der LL West sind hier einzusehen!

x

Kreis ehrt Ehrenämtler

09.08.2020Ehrenamt

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen“, meinte Udo Schöneberger, der Vorsitzende des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg zu Beginn einer kleinen Feierstunde, in dessen Verlauf verdiente ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder geehrt wurden. Im Bürgerhaus in Münchweiler erhielten die Geehrten eine Urkunde für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Unterschrift von DFB-Präsident Fritz Keller sowie als Geschenk die original DFB-Uhr.An die verschiedenen Aktivitäten des DFB zur Förderung des Ehrenamtes erinnerte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel. Er stellt vor allem die alljährlichen Wettbewerbe zur Wahl des Ehrenamtlers des Kreises sowie zur Wahl des jungen Fußballhelden an.
Eine junge Fußballheldin ist Kathrin Lieser, TuS Münchweiler. Sie war zu Beginn des Jahres 2020 ausgezeichet worden. Aufgrund der Corona-Krise musste aber eine damit verbundene Fortbildungsreise nach Barcelona ausfallen. Als kleine Entschädigung erhielt sie nun die Uhr. Die 19-Jährige spielt seit acht Jahren in den Frauenmannschaften des TuS Münchweiler. Außerdem hat sie mittlerweile die sportliche Leitung als Trainerin und Betreuerin der E-Juniorinnen des TuS Münchweiler übernommen. Den Jungtrainerlehrgang des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sie ebenfalls im Visier und hofft, ihn im kommenden Jahr belegen zu können.
Andrea Göbel ist die gute Seele des VfL Kaiserslautern. Die 53-Jährige ist Mädchen für alles, offiziell Kassenwart und Schriftführerin, aber auch an Spieltagen Würstchenverkäuferin und wurde kürzlich sogar Spielerin. Im „Nachwuchsalter“, wie sie sagte, von 51 Jahren ließ sie sich überreden, der neu gegründeten Frauenmannschaft des Vereins beizutreten.
Seit mehr als 30 Jahren füllt Heinrich Graf beim SC Siegelbach verschiedene Funktionen aus, Jugendleiter, Vorstandsmitglied und nun seit zehn Jahren 1. Vorsitzender. Den 72-Jährigen , der früher beim 1. FC Kaiserslautern in der Jugend spielte, führte die Liebe zu seiner Frau in den Kaiserslauterer Vorort, und er habe es nicht bereut, sagte er strahlend.
Noch länger ist Alfons Krauß bei der NMB Mehlingen aktiv. Heute 67 Jahre alt, trat er am 1.1.1963 in den Verein ein und blieb ihm bis heute treu: Als Jugendspieler, Aktiver, Jugendtrainer, Funktionär und aktuell als 1. und 2. Vorsitzender in Personalunion sowie als Platzwart und Sportheim-Leiter. Kein Wunder, dass er momentan wieder den Verein kommissarisch führt, als der 1. Vorsitzende kurzfristig zurückgetreten war.
Kai Steuerwald von der SpVgg Gauersheim war sein Ehrenamt quasi in die Wiege gelegt. Schon sein Vater war in diesem Verein viele Jahre aktiv, so gab es für ihn kein großes Überlegen. Er kam im Alter von sechs Jahren zur SpVgg, spielte bei den Aktiven, schaffte als Spielertrainer 2001 den erstmaligen Aufstieg des Vereins in die Bezirksliga und führt nun den Verein seit fünf Jahren. Seit 20 Jahren organisiert Kai Steuerwald darüberhinaus die Sommerturniere des Vereins an vorderster Front. Zum Abschluss gab es eine Ehrung für einen „Pechvogel“, wie Andreas Gödtel sagte.
Felix Hörhammer von der TSG Kaiserslautern gewann den Kreiswettbewerb um das Ehrenamt im Jahr 2019. Leider konnte er an keiner Ehrungsveranstaltung bisher teilnehmen: Am Termin des großen Ehrungswochenendes in Edenkoben hatte er schonen einen Urlaub gebucht, und das große Dankeschön-Wochenende fiel Corona-bedingt 2020 aus. Als kleines Trostpflaster überreichte Udo Schöneberger dem 31-Jährigen die Urkunde und die Uhr. Felix Hörhammer gehört zu einer neuen Generation der ehrenamtlich tätigen, ist seit vielen Jahren als Jugendtrainer tätig, hat kürzlich auch die Leitung der 2.Mannschaft übernommen und ist stellvertretender Abteilungsleiter der TSG. Auch wenn kleinere Arbeiten auf dem Sportgelände anfallen, hilft er wie selbstverständlich mit.

09. Aug. 2020
Ehrenamt
x

Kreis ehrt Ehrenämtler

09.08.2020Ehrenamt

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen“, meinte Udo Schöneberger, der Vorsitzende des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg zu Beginn einer kleinen Feierstunde, in dessen Verlauf verdiente ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder geehrt wurden. Im Bürgerhaus in Münchweiler erhielten die Geehrten eine Urkunde für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Unterschrift von DFB-Präsident Fritz Keller sowie als Geschenk die original DFB-Uhr.An die verschiedenen Aktivitäten des DFB zur Förderung des Ehrenamtes erinnerte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel. Er stellt vor allem die alljährlichen Wettbewerbe zur Wahl des Ehrenamtlers des Kreises sowie zur Wahl des jungen Fußballhelden an.
Eine junge Fußballheldin ist Kathrin Lieser, TuS Münchweiler. Sie war zu Beginn des Jahres 2020 ausgezeichet worden. Aufgrund der Corona-Krise musste aber eine damit verbundene Fortbildungsreise nach Barcelona ausfallen. Als kleine Entschädigung erhielt sie nun die Uhr. Die 19-Jährige spielt seit acht Jahren in den Frauenmannschaften des TuS Münchweiler. Außerdem hat sie mittlerweile die sportliche Leitung als Trainerin und Betreuerin der E-Juniorinnen des TuS Münchweiler übernommen. Den Jungtrainerlehrgang des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sie ebenfalls im Visier und hofft, ihn im kommenden Jahr belegen zu können.
Andrea Göbel ist die gute Seele des VfL Kaiserslautern. Die 53-Jährige ist Mädchen für alles, offiziell Kassenwart und Schriftführerin, aber auch an Spieltagen Würstchenverkäuferin und wurde kürzlich sogar Spielerin. Im „Nachwuchsalter“, wie sie sagte, von 51 Jahren ließ sie sich überreden, der neu gegründeten Frauenmannschaft des Vereins beizutreten.
Seit mehr als 30 Jahren füllt Heinrich Graf beim SC Siegelbach verschiedene Funktionen aus, Jugendleiter, Vorstandsmitglied und nun seit zehn Jahren 1. Vorsitzender. Den 72-Jährigen , der früher beim 1. FC Kaiserslautern in der Jugend spielte, führte die Liebe zu seiner Frau in den Kaiserslauterer Vorort, und er habe es nicht bereut, sagte er strahlend.
Noch länger ist Alfons Krauß bei der NMB Mehlingen aktiv. Heute 67 Jahre alt, trat er am 1.1.1963 in den Verein ein und blieb ihm bis heute treu: Als Jugendspieler, Aktiver, Jugendtrainer, Funktionär und aktuell als 1. und 2. Vorsitzender in Personalunion sowie als Platzwart und Sportheim-Leiter. Kein Wunder, dass er momentan wieder den Verein kommissarisch führt, als der 1. Vorsitzende kurzfristig zurückgetreten war.
Kai Steuerwald von der SpVgg Gauersheim war sein Ehrenamt quasi in die Wiege gelegt. Schon sein Vater war in diesem Verein viele Jahre aktiv, so gab es für ihn kein großes Überlegen. Er kam im Alter von sechs Jahren zur SpVgg, spielte bei den Aktiven, schaffte als Spielertrainer 2001 den erstmaligen Aufstieg des Vereins in die Bezirksliga und führt nun den Verein seit fünf Jahren. Seit 20 Jahren organisiert Kai Steuerwald darüberhinaus die Sommerturniere des Vereins an vorderster Front. Zum Abschluss gab es eine Ehrung für einen „Pechvogel“, wie Andreas Gödtel sagte.
Felix Hörhammer von der TSG Kaiserslautern gewann den Kreiswettbewerb um das Ehrenamt im Jahr 2019. Leider konnte er an keiner Ehrungsveranstaltung bisher teilnehmen: Am Termin des großen Ehrungswochenendes in Edenkoben hatte er schonen einen Urlaub gebucht, und das große Dankeschön-Wochenende fiel Corona-bedingt 2020 aus. Als kleines Trostpflaster überreichte Udo Schöneberger dem 31-Jährigen die Urkunde und die Uhr. Felix Hörhammer gehört zu einer neuen Generation der ehrenamtlich tätigen, ist seit vielen Jahren als Jugendtrainer tätig, hat kürzlich auch die Leitung der 2.Mannschaft übernommen und ist stellvertretender Abteilungsleiter der TSG. Auch wenn kleinere Arbeiten auf dem Sportgelände anfallen, hilft er wie selbstverständlich mit.

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen…
x

Kreis ehrt Ehrenämtler

09. Aug. 2020Ehrenamt

Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg ehrt verdiente Ehrenämtler mit DFB-Uhr„Wenn ich so in die Runde schaue, hat es genau die Richtigen getroffen“, meinte Udo Schöneberger, der Vorsitzende des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg zu Beginn einer kleinen Feierstunde, in dessen Verlauf verdiente ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder geehrt wurden. Im Bürgerhaus in Münchweiler erhielten die Geehrten eine Urkunde für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Unterschrift von DFB-Präsident Fritz Keller sowie als Geschenk die original DFB-Uhr.An die verschiedenen Aktivitäten des DFB zur Förderung des Ehrenamtes erinnerte der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis, Andreas Gödtel. Er stellt vor allem die alljährlichen Wettbewerbe zur Wahl des Ehrenamtlers des Kreises sowie zur Wahl des jungen Fußballhelden an.
Eine junge Fußballheldin ist Kathrin Lieser, TuS Münchweiler. Sie war zu Beginn des Jahres 2020 ausgezeichet worden. Aufgrund der Corona-Krise musste aber eine damit verbundene Fortbildungsreise nach Barcelona ausfallen. Als kleine Entschädigung erhielt sie nun die Uhr. Die 19-Jährige spielt seit acht Jahren in den Frauenmannschaften des TuS Münchweiler. Außerdem hat sie mittlerweile die sportliche Leitung als Trainerin und Betreuerin der E-Juniorinnen des TuS Münchweiler übernommen. Den Jungtrainerlehrgang des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sie ebenfalls im Visier und hofft, ihn im kommenden Jahr belegen zu können.
Andrea Göbel ist die gute Seele des VfL Kaiserslautern. Die 53-Jährige ist Mädchen für alles, offiziell Kassenwart und Schriftführerin, aber auch an Spieltagen Würstchenverkäuferin und wurde kürzlich sogar Spielerin. Im „Nachwuchsalter“, wie sie sagte, von 51 Jahren ließ sie sich überreden, der neu gegründeten Frauenmannschaft des Vereins beizutreten.
Seit mehr als 30 Jahren füllt Heinrich Graf beim SC Siegelbach verschiedene Funktionen aus, Jugendleiter, Vorstandsmitglied und nun seit zehn Jahren 1. Vorsitzender. Den 72-Jährigen , der früher beim 1. FC Kaiserslautern in der Jugend spielte, führte die Liebe zu seiner Frau in den Kaiserslauterer Vorort, und er habe es nicht bereut, sagte er strahlend.
Noch länger ist Alfons Krauß bei der NMB Mehlingen aktiv. Heute 67 Jahre alt, trat er am 1.1.1963 in den Verein ein und blieb ihm bis heute treu: Als Jugendspieler, Aktiver, Jugendtrainer, Funktionär und aktuell als 1. und 2. Vorsitzender in Personalunion sowie als Platzwart und Sportheim-Leiter. Kein Wunder, dass er momentan wieder den Verein kommissarisch führt, als der 1. Vorsitzende kurzfristig zurückgetreten war.
Kai Steuerwald von der SpVgg Gauersheim war sein Ehrenamt quasi in die Wiege gelegt. Schon sein Vater war in diesem Verein viele Jahre aktiv, so gab es für ihn kein großes Überlegen. Er kam im Alter von sechs Jahren zur SpVgg, spielte bei den Aktiven, schaffte als Spielertrainer 2001 den erstmaligen Aufstieg des Vereins in die Bezirksliga und führt nun den Verein seit fünf Jahren. Seit 20 Jahren organisiert Kai Steuerwald darüberhinaus die Sommerturniere des Vereins an vorderster Front. Zum Abschluss gab es eine Ehrung für einen „Pechvogel“, wie Andreas Gödtel sagte.
Felix Hörhammer von der TSG Kaiserslautern gewann den Kreiswettbewerb um das Ehrenamt im Jahr 2019. Leider konnte er an keiner Ehrungsveranstaltung bisher teilnehmen: Am Termin des großen Ehrungswochenendes in Edenkoben hatte er schonen einen Urlaub gebucht, und das große Dankeschön-Wochenende fiel Corona-bedingt 2020 aus. Als kleines Trostpflaster überreichte Udo Schöneberger dem 31-Jährigen die Urkunde und die Uhr. Felix Hörhammer gehört zu einer neuen Generation der ehrenamtlich tätigen, ist seit vielen Jahren als Jugendtrainer tätig, hat kürzlich auch die Leitung der 2.Mannschaft übernommen und ist stellvertretender Abteilungsleiter der TSG. Auch wenn kleinere Arbeiten auf dem Sportgelände anfallen, hilft er wie selbstverständlich mit.

x

Ehrungen beim Kreisjugendtag

14.03.2020Ehrenamt

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und Martin Maas, die Ehrennadel in Bronze ging an Alexander Ecker und Matthias Graff. Eine besondere Würdigung erfuhr der alte und neue Vorsitzende des Kreisjugendausschusses: Für seine Verdienste um den Jugendfußball wurde Rainer Bernhardt (Münchweiler) mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet. SWFV-Präsident Hans-Dieter Drewitz (rechts) würdigte das Engagement des 60-Jährigen, der seit 1996 dem Kreisjugendausschuss angehört.

14. März 2020
Ehrenamt
x

Ehrungen beim Kreisjugendtag

14.03.2020Ehrenamt

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und Martin Maas, die Ehrennadel in Bronze ging an Alexander Ecker und Matthias Graff. Eine besondere Würdigung erfuhr der alte und neue Vorsitzende des Kreisjugendausschusses: Für seine Verdienste um den Jugendfußball wurde Rainer Bernhardt (Münchweiler) mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet. SWFV-Präsident Hans-Dieter Drewitz (rechts) würdigte das Engagement des 60-Jährigen, der seit 1996 dem Kreisjugendausschuss angehört.

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und…
x

Ehrungen beim Kreisjugendtag

14. März 2020Ehrenamt

Beim diesjährigen Kreisjugendtag im Sportheim des SV Morlautern erhielten die silberne Ehrennadel des SWFV Gerhard Anefeld, Ralf Schmutzler und Martin Maas, die Ehrennadel in Bronze ging an Alexander Ecker und Matthias Graff. Eine besondere Würdigung erfuhr der alte und neue Vorsitzende des Kreisjugendausschusses: Für seine Verdienste um den Jugendfußball wurde Rainer Bernhardt (Münchweiler) mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet. SWFV-Präsident Hans-Dieter Drewitz (rechts) würdigte das Engagement des 60-Jährigen, der seit 1996 dem Kreisjugendausschuss angehört.

SWFV Meldungen

x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

Spielbetrieb
Großer Sport lebt von kleinen Gesten
Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.   Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob ...
x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten
„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt ...
x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

x

Trikotübergabe für den Gewinner der #WirkickenzuHause-Liga

Sonstiges
Trikotübergabe für den Gewinner der #WirkickenzuHause-Liga

Was war das für ein Finale!? Noah Donner von der SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel gewann im Best-of-Three Modus gegen den großen Konkurrenten aus Ruchheim mit 2:0 Siegen die IKK #WirkickenzuHause-Liga des SWFV

Mit diesem Sieg, hat der Spieler aus dem Kreis Kaiserslautern-Donnersberg sich aber nicht nur auf den eFOOTBALL-Thron der Playstation 4 gehoben, sondern außerdem noch einen kompletten Adidas-Trikotsatz für seine Mannschaft ergattern können. Dieser Trikotsatz wurde von Kathrin Schmid (Leiterin Markt Ost IKK-Südwest) und Timm Ritterböck (Marketing beim SWFV) übergeben.

 

Gesponsert wurde dieser Trikotsatz von der IKK Südwest, welche bereits das zweite Mal die eFOOTBALL-Aktivitäten beim Südwestdeutschen Fußballverband mit großer Bereitschaft unterstützte. Am Samstag den 05.09. steht für die erste Mannschaft der SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel auch endlich wieder das erste Pflichtspiel der A-Klasse Kaiserslautern/Donnersberg Nord auf dem Programm. Dabei werden auch das erste Mal die neuen Trikots getestet.

Sonstiges
Trikotübergabe für den Gewinner der #WirkickenzuHause-Liga
Was war das für ein Finale!? Noah Donner von der SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel gewann im Best-of-Three Modus gegen den großen Konkurrenten aus Ruchheim mit 2:0 Siegen die IKK #WirkickenzuHause-Liga des SWFV.  Mit diesem Sieg, hat der Spieler aus dem Kreis Kaiserslautern-Donnersberg sich aber nicht nur auf den eFOOTBALL-Thron der ...
x

Trikotübergabe für den Gewinner der #WirkickenzuHause-Liga

Sonstiges
Trikotübergabe für den Gewinner der #WirkickenzuHause-Liga

Was war das für ein Finale!? Noah Donner von der SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel gewann im Best-of-Three Modus gegen den großen Konkurrenten aus Ruchheim mit 2:0 Siegen die IKK #WirkickenzuHause-Liga des SWFV

Mit diesem Sieg, hat der Spieler aus dem Kreis Kaiserslautern-Donnersberg sich aber nicht nur auf den eFOOTBALL-Thron der Playstation 4 gehoben, sondern außerdem noch einen kompletten Adidas-Trikotsatz für seine Mannschaft ergattern können. Dieser Trikotsatz wurde von Kathrin Schmid (Leiterin Markt Ost IKK-Südwest) und Timm Ritterböck (Marketing beim SWFV) übergeben.

 

Gesponsert wurde dieser Trikotsatz von der IKK Südwest, welche bereits das zweite Mal die eFOOTBALL-Aktivitäten beim Südwestdeutschen Fußballverband mit großer Bereitschaft unterstützte. Am Samstag den 05.09. steht für die erste Mannschaft der SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel auch endlich wieder das erste Pflichtspiel der A-Klasse Kaiserslautern/Donnersberg Nord auf dem Programm. Dabei werden auch das erste Mal die neuen Trikots getestet.

Sponsoren