News

x

Fußballsaison 2020/2021 - wie geht es weiter? - Update v. 25.03.2021

26.03.2021Spielbetrieb

Das Präsidium des SWFV hat sich in seiner Videokonferenz am 25.03.2021 auf der Grundlage der aktuellen Entwicklungen mit den zeitlichen Möglichkeiten des Wiedereinstiegs in ein unbeschränktes Mannschaftstraining und den laufenden Wettbewerb beschäftigt.
Bereits in seiner Sitzung am 10.03.2021 gelangte das Präsidium zu der Auffassung, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs spätestens Anfang Mai erfolgen muss, um einen rechtzeitigen Abschluss der Runde mit Wertung zu erreichen. Das bedeutet, dass ein uneingeschränktes Mannschaftstraining spätestens Anfang April möglich sein muss. Auf Grundlage der aktuellen Verfügungslagen, der nicht erfolgten Öffnungen für den Amateursport zum 22.03.2021 sowie aktuell steigender Inzidenzzahlen können diese Voraussetzungen nicht mehr erreicht werden. Somit musste das Präsidium feststellen, dass eine sportlich faire Beendigung der Saison 2020/21 bis zum 30.06.2021 nicht möglich und damit die Saison 20/21 mit sofortiger Wirkung in allen Spielklassen beendet ist. Die Saison 20/21 bleibt somit gemäß der Spielordnung ohne Wertung (keine Auf- und Absteiger). Sofern für überregionale Klassen Aufsteiger/Qualifikanten gemeldet werden können, erfolgt dies auf Grundlage der Spiel- bzw. Jugendordnung mittels Quotientenregelung.
Die Pokalspiele sind von dieser Feststellung nicht betroffen. Sie sollen nach Maßgabe der staatlichen Verfügungen noch durchgeführt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Südwestdeutscher Fußballverband e.V.

26. März 2021
Spielbetrieb
x

Fußballsaison 2020/2021 - wie geht es weiter? - Update v. 25.03.2021

26.03.2021Spielbetrieb

Das Präsidium des SWFV hat sich in seiner Videokonferenz am 25.03.2021 auf der Grundlage der aktuellen Entwicklungen mit den zeitlichen Möglichkeiten des Wiedereinstiegs in ein unbeschränktes Mannschaftstraining und den laufenden Wettbewerb beschäftigt.
Bereits in seiner Sitzung am 10.03.2021 gelangte das Präsidium zu der Auffassung, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs spätestens Anfang Mai erfolgen muss, um einen rechtzeitigen Abschluss der Runde mit Wertung zu erreichen. Das bedeutet, dass ein uneingeschränktes Mannschaftstraining spätestens Anfang April möglich sein muss. Auf Grundlage der aktuellen Verfügungslagen, der nicht erfolgten Öffnungen für den Amateursport zum 22.03.2021 sowie aktuell steigender Inzidenzzahlen können diese Voraussetzungen nicht mehr erreicht werden. Somit musste das Präsidium feststellen, dass eine sportlich faire Beendigung der Saison 2020/21 bis zum 30.06.2021 nicht möglich und damit die Saison 20/21 mit sofortiger Wirkung in allen Spielklassen beendet ist. Die Saison 20/21 bleibt somit gemäß der Spielordnung ohne Wertung (keine Auf- und Absteiger). Sofern für überregionale Klassen Aufsteiger/Qualifikanten gemeldet werden können, erfolgt dies auf Grundlage der Spiel- bzw. Jugendordnung mittels Quotientenregelung.
Die Pokalspiele sind von dieser Feststellung nicht betroffen. Sie sollen nach Maßgabe der staatlichen Verfügungen noch durchgeführt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Südwestdeutscher Fußballverband e.V.

Das Präsidium des SWFV hat sich in seiner Videokonferenz am 25.03.2021 auf der Grundlage der aktuellen Entwicklungen mit den zeitlichen Möglichkeiten…
x

Fußballsaison 2020/2021 - wie geht es weiter? - Update v. 25.03.2021

26. März 2021Spielbetrieb

Das Präsidium des SWFV hat sich in seiner Videokonferenz am 25.03.2021 auf der Grundlage der aktuellen Entwicklungen mit den zeitlichen Möglichkeiten des Wiedereinstiegs in ein unbeschränktes Mannschaftstraining und den laufenden Wettbewerb beschäftigt.
Bereits in seiner Sitzung am 10.03.2021 gelangte das Präsidium zu der Auffassung, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs spätestens Anfang Mai erfolgen muss, um einen rechtzeitigen Abschluss der Runde mit Wertung zu erreichen. Das bedeutet, dass ein uneingeschränktes Mannschaftstraining spätestens Anfang April möglich sein muss. Auf Grundlage der aktuellen Verfügungslagen, der nicht erfolgten Öffnungen für den Amateursport zum 22.03.2021 sowie aktuell steigender Inzidenzzahlen können diese Voraussetzungen nicht mehr erreicht werden. Somit musste das Präsidium feststellen, dass eine sportlich faire Beendigung der Saison 2020/21 bis zum 30.06.2021 nicht möglich und damit die Saison 20/21 mit sofortiger Wirkung in allen Spielklassen beendet ist. Die Saison 20/21 bleibt somit gemäß der Spielordnung ohne Wertung (keine Auf- und Absteiger). Sofern für überregionale Klassen Aufsteiger/Qualifikanten gemeldet werden können, erfolgt dies auf Grundlage der Spiel- bzw. Jugendordnung mittels Quotientenregelung.
Die Pokalspiele sind von dieser Feststellung nicht betroffen. Sie sollen nach Maßgabe der staatlichen Verfügungen noch durchgeführt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Südwestdeutscher Fußballverband e.V.

x

Schiedsrichter-Ausbildung online

05.01.2021Schiedsrichter

Ab dem 22. Januar 2021 bietet der SWFV einen Online-Neulingslehrgang für Schiedsrichter an. Die Teilnahme erfolgt mittels Distance Learning - also bequem von der heimischen Couch.
Interessierte ab 14 Jahren können sich über das Lehrgangsmodul des SWFV bis zum 20.01.2021 anmelden. Voraussetzung hierfür ist lediglich ein Computer, Tablet oder mobiles Endgerät mit Internetverbindung.
Der Kurs geht über einen Zeitraum von vier Wochen und wird durch regelmäßige Konferenztermine der Referenten begleitet. Die Prüfung findet zu einem späteren Zeitpunkt an der Sportschule in Edenkoben oder gegebenenfalls dezentral in den Fußballkreisen statt.
Weitere Informationen zur Schiedsrichter-Ausbildung
 

05. Jan. 2021
Schiedsrichter
x

Schiedsrichter-Ausbildung online

05.01.2021Schiedsrichter

Ab dem 22. Januar 2021 bietet der SWFV einen Online-Neulingslehrgang für Schiedsrichter an. Die Teilnahme erfolgt mittels Distance Learning - also bequem von der heimischen Couch.
Interessierte ab 14 Jahren können sich über das Lehrgangsmodul des SWFV bis zum 20.01.2021 anmelden. Voraussetzung hierfür ist lediglich ein Computer, Tablet oder mobiles Endgerät mit Internetverbindung.
Der Kurs geht über einen Zeitraum von vier Wochen und wird durch regelmäßige Konferenztermine der Referenten begleitet. Die Prüfung findet zu einem späteren Zeitpunkt an der Sportschule in Edenkoben oder gegebenenfalls dezentral in den Fußballkreisen statt.
Weitere Informationen zur Schiedsrichter-Ausbildung
 

Ab dem 22. Januar 2021 bietet der SWFV einen Online-Neulingslehrgang für Schiedsrichter an. Die Teilnahme erfolgt mittels Distance Learning - also…
x

Schiedsrichter-Ausbildung online

05. Jan. 2021Schiedsrichter

Ab dem 22. Januar 2021 bietet der SWFV einen Online-Neulingslehrgang für Schiedsrichter an. Die Teilnahme erfolgt mittels Distance Learning - also bequem von der heimischen Couch.
Interessierte ab 14 Jahren können sich über das Lehrgangsmodul des SWFV bis zum 20.01.2021 anmelden. Voraussetzung hierfür ist lediglich ein Computer, Tablet oder mobiles Endgerät mit Internetverbindung.
Der Kurs geht über einen Zeitraum von vier Wochen und wird durch regelmäßige Konferenztermine der Referenten begleitet. Die Prüfung findet zu einem späteren Zeitpunkt an der Sportschule in Edenkoben oder gegebenenfalls dezentral in den Fußballkreisen statt.
Weitere Informationen zur Schiedsrichter-Ausbildung
 

x

Fußballsaison 2020 / 2021 im Fußballkreis Alzey-Worms

16.12.2020Spielbetrieb

Vor dem Hintergrund der herrschenden Corona-Pandemie wurde die laufende Saison von Beginn an vom SWFV und dem Fußballkreis Alzey-Worms anders geplant, als in den vergangenen Jahren. Die Staffeln wurden in Gruppen unterteilt und somit verkleinert. Somit wurde die Anzahl der Spiele verringert, um der Gefahr einer erneuten unvollständigen Beendigung der Fußballsaison entgegenzuwirken. Auf Grund der derzeit aktuellen Lage und Unterbrechung der Saison hat sich dieser Schritt als richtig erwiesen und zahlt sich hoffentlich bis zum Ende der Runde auch aus. Es ist unser aller Bestreben, die aktuelle Saison zu einem vernünftigen und sportlich fairen Ende zu bringen. Ob uns dies gelingt, hängt von den weiteren staatlichen Verfügungen und Regeln in den kommenden Wochen und Monaten ab.
Von Seiten des Verbandes und auch des Fußballkreises Alzey-Worms ist es auf jeden Fall beabsichtigt, die Saison, wie ursprünglich geplant, durchzuführen. Wie Ihnen bereits mitgeteilt wurde, soll, sofern dies die staatlichen Verfügungen zulassen, ab dem 27.02. / 28.02.2021 der Spielbetrieb wiederaufgenommen werden. Sofern an diesem Termin wieder gestartet werden kann und keine weiteren Unterbrechungen den Spielbetrieb einschränken ist es dann auch möglich, die Saison wie geplant mit einer Hauptrunde und anschließenden Auf- und Abstiegsrunden sportlich zu beenden. Einen entsprechenden Rahmenterminplan werden wir zu gegebener Zeit den Vereinen rechtzeitig bekannt geben. Dass dies ein recht ambitioniertes Ziel ist, wissen wir und wir möchten bereits heute die Vereine darauf aufmerksam machen, dass dies nur mit einem recht straffen Terminkalender in der Zeit von März bis Juni zu bewältigen ist. Man kann sich auf jeden Fall darauf einstellen, dass in diesem Jahr die Saison erst Mitte / Ende Juni beendet wird. Zwei Spieltage an Ostern werden eingeplant, zwei Spieltage am Pfingstwochenende und auch an den Feiertagen (Christi Himmelfahrt, Fronleichnam) werden Spiele angesetzt werden müssen. Aber wir denken, dass ausnahmsweise in diesen besonderen, außergewöhnlichen Zeiten, besondere, außergewöhnliche Maßnahmen gerechtfertigt sind und von Allen mitgetragen werden müssen.
Es muss aber auch allen klar sein, dass wenn die Fortsetzung des Spielbetriebs bis zum 27.02. / 28.02.2021 immer noch untersagt und nicht möglich ist, die geplanten Auf- und Abstiegsrunden stark gefährdet sind und womöglich nicht, wie geplant, stattfinden können. In der Spielordnung des SWFV wurde für diesen Fall geregelt, dass dann die Tabellenkonstellation nach Beendigung der Hauptrunde zur Ermittlung der Auf- und Absteiger herangezogen wird. Es ist also auf jeden Fall geplant die begonnene Saison (Hauptrunde) in Vor- und Rückspiel bis spätestens am 30.06.2021 zu beenden, um ein sportliches Ergebnis am Ende herbeizuführen.
Es sind somit drei Szenarien bis zum Ende der laufenden Fußballsaison denkbar und in der Spielordnung des SWFV festgelegt und den Vereinen mitgeteilt worden.

Variante 1

Die Saison kann bis zum 30.06.2021, wie bisher geplant, nach gespielter Hauptrunde und anschließender Auf- und Abstiegsrunde sportlich zu Ende geführt werden.
Folge:
A-Klasse Alzey-Worms
Die ersten fünf der beiden Gruppen spielen in der Aufstiegsrunde. Gespielt werden muss jedoch nur noch gegen die Mannschaft aus der anderen Gruppe. Die Punkte gegen die Konkurrenten, die sich ebenfalls für die Aufstiegsrunde qualifiziert haben und gegen die man schon in der Hauptrunde gespielt hat, werden in die Aufstiegsrunde mitgenommen.
Der Erstplatzierte der Aufstiegsrunde steigt als Meister in die Bezirksliga Rheinhessen auf. Der Zweitplatzierte spielt in einer Relegation mit dem Zweitplatzierten der A- Klasse Mainz-Bingen einen weiteren Aufsteiger aus.
Da die A-Klasse Alzey-Worms in dieser Saison mit 20 Mannschaften unverhältnismäßig groß ist, wird eine Reduzierung auf die Regelmannschaftszahl von 16 pro Staffel angestrebt. Wie in der Spielordnung festgelegt und den Vereinen auch vor Beginn der Saison mitgeteilt, kann es daher in dieser Saison in der A-Klasse Alzey-Worm bis zu 6 Absteiger geben. Die Vereine der Plätz 6 – 10 in beiden Gruppen müssen in der Abstiegsrunde antreten. Auch hier spielt man nur noch gegen die Teams aus der anderen Gruppe. Die Punkte aus der Hauptrunde, die gegen die Konkurrenten aus der gleichen Gruppe geholt wurden, werden mitgenommen.
Die Anzahl der Absteiger hängt letztlich auch davon ab, ob und ggf. wie viele Mannschaften aus der Bezirksliga in die A-Klasse Alzey-Worms absteigen. Es ist jedoch möglich, dass die letzten sechs Mannschaften absteigen.
B-Klasse Alzey-Worms
Die B-Klasse Alzey-Worms haben wir vor der Saison in drei Gruppen eingeteilt. Nach der Hauptrunde sollen die drei Erstplatzierten der drei Gruppen in der Aufstiegsrunde insgesamt drei Aufsteiger für die A-Klasse Alzey-Worms ausspielen.
Auch hier ist es so, dass die Punkte aus der Hauptrunde gegen die ebenfalls qualifizierten Mannschaften der gleichen Gruppe mitgenommen werden und man nur noch gegen die Teams der beiden anderen Gruppen antreten muss. Die drei Erstplatzierten Mannschaften der Aufstiegsrunde steigen dann in die A-Klasse Alzey-Worms auf.
Da auf Grund der schwachen Mannschaftszahl in der B-Klasse in diesem Jahr (nur 26 Mannschaften) spielen und man nach Möglichkeit wieder auf die Regelzahl von je 16 Mannschaften für zwei B-Klassen kommen möchte, wird es in dieser Saison nur einen sportlichen Absteiger geben. Die drei Letztplatzierten Mannschaften der drei Gruppen spielen in der Abstiegsrunde einen Absteiger für die C-Klasse Alzey-Worms aus. Auch hier ist es so, dass man nur noch gegen die Mannschaften aus den beiden anderen Gruppen spielt und die Punkte aus der Hauptrunde gegen die Konkurrenten der gleichen Gruppe mitnimmt. Am Ende muss nur der Tabellenletzte den Weg in die C-Klasse Alzey-Worms antreten.
C-Klasse Alzey-Worms
Die C-Klasse Alzey-Worms haben wir vor der Saison ausnahmsweise in vier Gruppen aufgeteilt. Nach Beendigung der Hauptrunde sollen die beiden Erstplatzierten der vier Gruppen in einer Aufstiegsrunde vier Aufsteiger für die B-Klasse Alzey-Worms ausspielen. 
Hier ist es auch so, dass man nur noch gegen die Teams aus den anderen Gruppen antreten muss. Die Punkte gegen den Konkurrenten aus der Hauptrunde werden mitgenommen. Am Ende steigen die vier Erstplatzierten Mannschaften der Aufstiegsrunde in die B-Klasse Alzey-Worms auf. Sollte eine der aufstiegsberechtigten Mannschaften nicht aufsteigen können, weil vielleicht die erste Mannschaft in der B-Klasse Alzey-Worms spielt, geht das Aufstiegsrecht auf die nächstplatzierte Mannschaft über.

Variante 2

Die staatlichen Verfügungen lassen aus Zeitgründen bis zum 30.06.2021 nur die Beendigung der begonnenen Hauptrunde zu. Die geplanten Auf- und Abstiegsrunden müssen entfallen.
Folge:
A-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten der beiden Gruppen ermitteln in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz den Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga Rheinhessen. Der Verlierer des Entscheidungsspiels müsste anschließend in der Relegation gegen den Vertreter des Kreises Mainz-Bingen einen weiteren Aufsteiger zur Bezirksliga Rheinhessen ausspielen.
Die letzten drei Mannschaften der beiden Gruppen der A-Klasse Alzey-Worms würden in die B-Klasse Alzey-Worms absteigen. Sollten evtl. weniger Mannschaften absteigen müssen, würden die beiden Drittletzten und möglicherweise die beiden Vorletzten die Rangfolge ebenfalls in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz ausspielen.
B-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten Mannschaften der drei Gruppen würden sich als Aufsteiger für die A-Klasse Alzey-Worms qualifizieren.
Die Tabellenletzten der drei Gruppen würden in einer Relegation (Jeder gegen Jeden) einen Absteiger für die C-Klasse Alzey-Worms ermitteln.
C-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten der vier Gruppen würden sich als Aufsteiger für die B-Klasse Alzey-Worms qualifizieren. Sollte eine dieser Mannschaften nicht aufstiegsberechtigt sein, geht dieses Aufstiegsrecht auf den Tabellenzweiten dieser Gruppe über.

Variante 3

Auf Grund staatlicher Verfügungen wird der Sport- und Wettkampfbetrieb bis zum Ende der laufenden Saison untersagt bzw. die bereits begonnene Hauptrunde kann aus Zeitgründen bis dahin nicht ordnungsgemäß beendet werden.
Folge:
Die Saison 2020/2021 wird annulliert. Es gibt keine Auf- und Absteiger und die Saison 2021/2022 wird in der gleichen Zusammensetzung begonnen, wie die Saison 2020/2021.
 
Mit den vorgenannten Ausführungen hoffen wir alle Vereine und Beteiligte ausreichend über die möglichen Szenarien zu laufenden Fußballsaison informiert zu haben.
Bei Fragen stehe ich oder die jeweiligen Staffelleiter zur Verfügung.
 

16. Dez. 2020
Spielbetrieb
x

Fußballsaison 2020 / 2021 im Fußballkreis Alzey-Worms

16.12.2020Spielbetrieb

Vor dem Hintergrund der herrschenden Corona-Pandemie wurde die laufende Saison von Beginn an vom SWFV und dem Fußballkreis Alzey-Worms anders geplant, als in den vergangenen Jahren. Die Staffeln wurden in Gruppen unterteilt und somit verkleinert. Somit wurde die Anzahl der Spiele verringert, um der Gefahr einer erneuten unvollständigen Beendigung der Fußballsaison entgegenzuwirken. Auf Grund der derzeit aktuellen Lage und Unterbrechung der Saison hat sich dieser Schritt als richtig erwiesen und zahlt sich hoffentlich bis zum Ende der Runde auch aus. Es ist unser aller Bestreben, die aktuelle Saison zu einem vernünftigen und sportlich fairen Ende zu bringen. Ob uns dies gelingt, hängt von den weiteren staatlichen Verfügungen und Regeln in den kommenden Wochen und Monaten ab.
Von Seiten des Verbandes und auch des Fußballkreises Alzey-Worms ist es auf jeden Fall beabsichtigt, die Saison, wie ursprünglich geplant, durchzuführen. Wie Ihnen bereits mitgeteilt wurde, soll, sofern dies die staatlichen Verfügungen zulassen, ab dem 27.02. / 28.02.2021 der Spielbetrieb wiederaufgenommen werden. Sofern an diesem Termin wieder gestartet werden kann und keine weiteren Unterbrechungen den Spielbetrieb einschränken ist es dann auch möglich, die Saison wie geplant mit einer Hauptrunde und anschließenden Auf- und Abstiegsrunden sportlich zu beenden. Einen entsprechenden Rahmenterminplan werden wir zu gegebener Zeit den Vereinen rechtzeitig bekannt geben. Dass dies ein recht ambitioniertes Ziel ist, wissen wir und wir möchten bereits heute die Vereine darauf aufmerksam machen, dass dies nur mit einem recht straffen Terminkalender in der Zeit von März bis Juni zu bewältigen ist. Man kann sich auf jeden Fall darauf einstellen, dass in diesem Jahr die Saison erst Mitte / Ende Juni beendet wird. Zwei Spieltage an Ostern werden eingeplant, zwei Spieltage am Pfingstwochenende und auch an den Feiertagen (Christi Himmelfahrt, Fronleichnam) werden Spiele angesetzt werden müssen. Aber wir denken, dass ausnahmsweise in diesen besonderen, außergewöhnlichen Zeiten, besondere, außergewöhnliche Maßnahmen gerechtfertigt sind und von Allen mitgetragen werden müssen.
Es muss aber auch allen klar sein, dass wenn die Fortsetzung des Spielbetriebs bis zum 27.02. / 28.02.2021 immer noch untersagt und nicht möglich ist, die geplanten Auf- und Abstiegsrunden stark gefährdet sind und womöglich nicht, wie geplant, stattfinden können. In der Spielordnung des SWFV wurde für diesen Fall geregelt, dass dann die Tabellenkonstellation nach Beendigung der Hauptrunde zur Ermittlung der Auf- und Absteiger herangezogen wird. Es ist also auf jeden Fall geplant die begonnene Saison (Hauptrunde) in Vor- und Rückspiel bis spätestens am 30.06.2021 zu beenden, um ein sportliches Ergebnis am Ende herbeizuführen.
Es sind somit drei Szenarien bis zum Ende der laufenden Fußballsaison denkbar und in der Spielordnung des SWFV festgelegt und den Vereinen mitgeteilt worden.

Variante 1

Die Saison kann bis zum 30.06.2021, wie bisher geplant, nach gespielter Hauptrunde und anschließender Auf- und Abstiegsrunde sportlich zu Ende geführt werden.
Folge:
A-Klasse Alzey-Worms
Die ersten fünf der beiden Gruppen spielen in der Aufstiegsrunde. Gespielt werden muss jedoch nur noch gegen die Mannschaft aus der anderen Gruppe. Die Punkte gegen die Konkurrenten, die sich ebenfalls für die Aufstiegsrunde qualifiziert haben und gegen die man schon in der Hauptrunde gespielt hat, werden in die Aufstiegsrunde mitgenommen.
Der Erstplatzierte der Aufstiegsrunde steigt als Meister in die Bezirksliga Rheinhessen auf. Der Zweitplatzierte spielt in einer Relegation mit dem Zweitplatzierten der A- Klasse Mainz-Bingen einen weiteren Aufsteiger aus.
Da die A-Klasse Alzey-Worms in dieser Saison mit 20 Mannschaften unverhältnismäßig groß ist, wird eine Reduzierung auf die Regelmannschaftszahl von 16 pro Staffel angestrebt. Wie in der Spielordnung festgelegt und den Vereinen auch vor Beginn der Saison mitgeteilt, kann es daher in dieser Saison in der A-Klasse Alzey-Worm bis zu 6 Absteiger geben. Die Vereine der Plätz 6 – 10 in beiden Gruppen müssen in der Abstiegsrunde antreten. Auch hier spielt man nur noch gegen die Teams aus der anderen Gruppe. Die Punkte aus der Hauptrunde, die gegen die Konkurrenten aus der gleichen Gruppe geholt wurden, werden mitgenommen.
Die Anzahl der Absteiger hängt letztlich auch davon ab, ob und ggf. wie viele Mannschaften aus der Bezirksliga in die A-Klasse Alzey-Worms absteigen. Es ist jedoch möglich, dass die letzten sechs Mannschaften absteigen.
B-Klasse Alzey-Worms
Die B-Klasse Alzey-Worms haben wir vor der Saison in drei Gruppen eingeteilt. Nach der Hauptrunde sollen die drei Erstplatzierten der drei Gruppen in der Aufstiegsrunde insgesamt drei Aufsteiger für die A-Klasse Alzey-Worms ausspielen.
Auch hier ist es so, dass die Punkte aus der Hauptrunde gegen die ebenfalls qualifizierten Mannschaften der gleichen Gruppe mitgenommen werden und man nur noch gegen die Teams der beiden anderen Gruppen antreten muss. Die drei Erstplatzierten Mannschaften der Aufstiegsrunde steigen dann in die A-Klasse Alzey-Worms auf.
Da auf Grund der schwachen Mannschaftszahl in der B-Klasse in diesem Jahr (nur 26 Mannschaften) spielen und man nach Möglichkeit wieder auf die Regelzahl von je 16 Mannschaften für zwei B-Klassen kommen möchte, wird es in dieser Saison nur einen sportlichen Absteiger geben. Die drei Letztplatzierten Mannschaften der drei Gruppen spielen in der Abstiegsrunde einen Absteiger für die C-Klasse Alzey-Worms aus. Auch hier ist es so, dass man nur noch gegen die Mannschaften aus den beiden anderen Gruppen spielt und die Punkte aus der Hauptrunde gegen die Konkurrenten der gleichen Gruppe mitnimmt. Am Ende muss nur der Tabellenletzte den Weg in die C-Klasse Alzey-Worms antreten.
C-Klasse Alzey-Worms
Die C-Klasse Alzey-Worms haben wir vor der Saison ausnahmsweise in vier Gruppen aufgeteilt. Nach Beendigung der Hauptrunde sollen die beiden Erstplatzierten der vier Gruppen in einer Aufstiegsrunde vier Aufsteiger für die B-Klasse Alzey-Worms ausspielen. 
Hier ist es auch so, dass man nur noch gegen die Teams aus den anderen Gruppen antreten muss. Die Punkte gegen den Konkurrenten aus der Hauptrunde werden mitgenommen. Am Ende steigen die vier Erstplatzierten Mannschaften der Aufstiegsrunde in die B-Klasse Alzey-Worms auf. Sollte eine der aufstiegsberechtigten Mannschaften nicht aufsteigen können, weil vielleicht die erste Mannschaft in der B-Klasse Alzey-Worms spielt, geht das Aufstiegsrecht auf die nächstplatzierte Mannschaft über.

Variante 2

Die staatlichen Verfügungen lassen aus Zeitgründen bis zum 30.06.2021 nur die Beendigung der begonnenen Hauptrunde zu. Die geplanten Auf- und Abstiegsrunden müssen entfallen.
Folge:
A-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten der beiden Gruppen ermitteln in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz den Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga Rheinhessen. Der Verlierer des Entscheidungsspiels müsste anschließend in der Relegation gegen den Vertreter des Kreises Mainz-Bingen einen weiteren Aufsteiger zur Bezirksliga Rheinhessen ausspielen.
Die letzten drei Mannschaften der beiden Gruppen der A-Klasse Alzey-Worms würden in die B-Klasse Alzey-Worms absteigen. Sollten evtl. weniger Mannschaften absteigen müssen, würden die beiden Drittletzten und möglicherweise die beiden Vorletzten die Rangfolge ebenfalls in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz ausspielen.
B-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten Mannschaften der drei Gruppen würden sich als Aufsteiger für die A-Klasse Alzey-Worms qualifizieren.
Die Tabellenletzten der drei Gruppen würden in einer Relegation (Jeder gegen Jeden) einen Absteiger für die C-Klasse Alzey-Worms ermitteln.
C-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten der vier Gruppen würden sich als Aufsteiger für die B-Klasse Alzey-Worms qualifizieren. Sollte eine dieser Mannschaften nicht aufstiegsberechtigt sein, geht dieses Aufstiegsrecht auf den Tabellenzweiten dieser Gruppe über.

Variante 3

Auf Grund staatlicher Verfügungen wird der Sport- und Wettkampfbetrieb bis zum Ende der laufenden Saison untersagt bzw. die bereits begonnene Hauptrunde kann aus Zeitgründen bis dahin nicht ordnungsgemäß beendet werden.
Folge:
Die Saison 2020/2021 wird annulliert. Es gibt keine Auf- und Absteiger und die Saison 2021/2022 wird in der gleichen Zusammensetzung begonnen, wie die Saison 2020/2021.
 
Mit den vorgenannten Ausführungen hoffen wir alle Vereine und Beteiligte ausreichend über die möglichen Szenarien zu laufenden Fußballsaison informiert zu haben.
Bei Fragen stehe ich oder die jeweiligen Staffelleiter zur Verfügung.
 

Vor dem Hintergrund der herrschenden Corona-Pandemie wurde die laufende Saison von Beginn an vom SWFV und dem Fußballkreis Alzey-Worms anders geplant…
x

Fußballsaison 2020 / 2021 im Fußballkreis Alzey-Worms

16. Dez. 2020Spielbetrieb

Vor dem Hintergrund der herrschenden Corona-Pandemie wurde die laufende Saison von Beginn an vom SWFV und dem Fußballkreis Alzey-Worms anders geplant, als in den vergangenen Jahren. Die Staffeln wurden in Gruppen unterteilt und somit verkleinert. Somit wurde die Anzahl der Spiele verringert, um der Gefahr einer erneuten unvollständigen Beendigung der Fußballsaison entgegenzuwirken. Auf Grund der derzeit aktuellen Lage und Unterbrechung der Saison hat sich dieser Schritt als richtig erwiesen und zahlt sich hoffentlich bis zum Ende der Runde auch aus. Es ist unser aller Bestreben, die aktuelle Saison zu einem vernünftigen und sportlich fairen Ende zu bringen. Ob uns dies gelingt, hängt von den weiteren staatlichen Verfügungen und Regeln in den kommenden Wochen und Monaten ab.
Von Seiten des Verbandes und auch des Fußballkreises Alzey-Worms ist es auf jeden Fall beabsichtigt, die Saison, wie ursprünglich geplant, durchzuführen. Wie Ihnen bereits mitgeteilt wurde, soll, sofern dies die staatlichen Verfügungen zulassen, ab dem 27.02. / 28.02.2021 der Spielbetrieb wiederaufgenommen werden. Sofern an diesem Termin wieder gestartet werden kann und keine weiteren Unterbrechungen den Spielbetrieb einschränken ist es dann auch möglich, die Saison wie geplant mit einer Hauptrunde und anschließenden Auf- und Abstiegsrunden sportlich zu beenden. Einen entsprechenden Rahmenterminplan werden wir zu gegebener Zeit den Vereinen rechtzeitig bekannt geben. Dass dies ein recht ambitioniertes Ziel ist, wissen wir und wir möchten bereits heute die Vereine darauf aufmerksam machen, dass dies nur mit einem recht straffen Terminkalender in der Zeit von März bis Juni zu bewältigen ist. Man kann sich auf jeden Fall darauf einstellen, dass in diesem Jahr die Saison erst Mitte / Ende Juni beendet wird. Zwei Spieltage an Ostern werden eingeplant, zwei Spieltage am Pfingstwochenende und auch an den Feiertagen (Christi Himmelfahrt, Fronleichnam) werden Spiele angesetzt werden müssen. Aber wir denken, dass ausnahmsweise in diesen besonderen, außergewöhnlichen Zeiten, besondere, außergewöhnliche Maßnahmen gerechtfertigt sind und von Allen mitgetragen werden müssen.
Es muss aber auch allen klar sein, dass wenn die Fortsetzung des Spielbetriebs bis zum 27.02. / 28.02.2021 immer noch untersagt und nicht möglich ist, die geplanten Auf- und Abstiegsrunden stark gefährdet sind und womöglich nicht, wie geplant, stattfinden können. In der Spielordnung des SWFV wurde für diesen Fall geregelt, dass dann die Tabellenkonstellation nach Beendigung der Hauptrunde zur Ermittlung der Auf- und Absteiger herangezogen wird. Es ist also auf jeden Fall geplant die begonnene Saison (Hauptrunde) in Vor- und Rückspiel bis spätestens am 30.06.2021 zu beenden, um ein sportliches Ergebnis am Ende herbeizuführen.
Es sind somit drei Szenarien bis zum Ende der laufenden Fußballsaison denkbar und in der Spielordnung des SWFV festgelegt und den Vereinen mitgeteilt worden.

Variante 1

Die Saison kann bis zum 30.06.2021, wie bisher geplant, nach gespielter Hauptrunde und anschließender Auf- und Abstiegsrunde sportlich zu Ende geführt werden.
Folge:
A-Klasse Alzey-Worms
Die ersten fünf der beiden Gruppen spielen in der Aufstiegsrunde. Gespielt werden muss jedoch nur noch gegen die Mannschaft aus der anderen Gruppe. Die Punkte gegen die Konkurrenten, die sich ebenfalls für die Aufstiegsrunde qualifiziert haben und gegen die man schon in der Hauptrunde gespielt hat, werden in die Aufstiegsrunde mitgenommen.
Der Erstplatzierte der Aufstiegsrunde steigt als Meister in die Bezirksliga Rheinhessen auf. Der Zweitplatzierte spielt in einer Relegation mit dem Zweitplatzierten der A- Klasse Mainz-Bingen einen weiteren Aufsteiger aus.
Da die A-Klasse Alzey-Worms in dieser Saison mit 20 Mannschaften unverhältnismäßig groß ist, wird eine Reduzierung auf die Regelmannschaftszahl von 16 pro Staffel angestrebt. Wie in der Spielordnung festgelegt und den Vereinen auch vor Beginn der Saison mitgeteilt, kann es daher in dieser Saison in der A-Klasse Alzey-Worm bis zu 6 Absteiger geben. Die Vereine der Plätz 6 – 10 in beiden Gruppen müssen in der Abstiegsrunde antreten. Auch hier spielt man nur noch gegen die Teams aus der anderen Gruppe. Die Punkte aus der Hauptrunde, die gegen die Konkurrenten aus der gleichen Gruppe geholt wurden, werden mitgenommen.
Die Anzahl der Absteiger hängt letztlich auch davon ab, ob und ggf. wie viele Mannschaften aus der Bezirksliga in die A-Klasse Alzey-Worms absteigen. Es ist jedoch möglich, dass die letzten sechs Mannschaften absteigen.
B-Klasse Alzey-Worms
Die B-Klasse Alzey-Worms haben wir vor der Saison in drei Gruppen eingeteilt. Nach der Hauptrunde sollen die drei Erstplatzierten der drei Gruppen in der Aufstiegsrunde insgesamt drei Aufsteiger für die A-Klasse Alzey-Worms ausspielen.
Auch hier ist es so, dass die Punkte aus der Hauptrunde gegen die ebenfalls qualifizierten Mannschaften der gleichen Gruppe mitgenommen werden und man nur noch gegen die Teams der beiden anderen Gruppen antreten muss. Die drei Erstplatzierten Mannschaften der Aufstiegsrunde steigen dann in die A-Klasse Alzey-Worms auf.
Da auf Grund der schwachen Mannschaftszahl in der B-Klasse in diesem Jahr (nur 26 Mannschaften) spielen und man nach Möglichkeit wieder auf die Regelzahl von je 16 Mannschaften für zwei B-Klassen kommen möchte, wird es in dieser Saison nur einen sportlichen Absteiger geben. Die drei Letztplatzierten Mannschaften der drei Gruppen spielen in der Abstiegsrunde einen Absteiger für die C-Klasse Alzey-Worms aus. Auch hier ist es so, dass man nur noch gegen die Mannschaften aus den beiden anderen Gruppen spielt und die Punkte aus der Hauptrunde gegen die Konkurrenten der gleichen Gruppe mitnimmt. Am Ende muss nur der Tabellenletzte den Weg in die C-Klasse Alzey-Worms antreten.
C-Klasse Alzey-Worms
Die C-Klasse Alzey-Worms haben wir vor der Saison ausnahmsweise in vier Gruppen aufgeteilt. Nach Beendigung der Hauptrunde sollen die beiden Erstplatzierten der vier Gruppen in einer Aufstiegsrunde vier Aufsteiger für die B-Klasse Alzey-Worms ausspielen. 
Hier ist es auch so, dass man nur noch gegen die Teams aus den anderen Gruppen antreten muss. Die Punkte gegen den Konkurrenten aus der Hauptrunde werden mitgenommen. Am Ende steigen die vier Erstplatzierten Mannschaften der Aufstiegsrunde in die B-Klasse Alzey-Worms auf. Sollte eine der aufstiegsberechtigten Mannschaften nicht aufsteigen können, weil vielleicht die erste Mannschaft in der B-Klasse Alzey-Worms spielt, geht das Aufstiegsrecht auf die nächstplatzierte Mannschaft über.

Variante 2

Die staatlichen Verfügungen lassen aus Zeitgründen bis zum 30.06.2021 nur die Beendigung der begonnenen Hauptrunde zu. Die geplanten Auf- und Abstiegsrunden müssen entfallen.
Folge:
A-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten der beiden Gruppen ermitteln in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz den Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga Rheinhessen. Der Verlierer des Entscheidungsspiels müsste anschließend in der Relegation gegen den Vertreter des Kreises Mainz-Bingen einen weiteren Aufsteiger zur Bezirksliga Rheinhessen ausspielen.
Die letzten drei Mannschaften der beiden Gruppen der A-Klasse Alzey-Worms würden in die B-Klasse Alzey-Worms absteigen. Sollten evtl. weniger Mannschaften absteigen müssen, würden die beiden Drittletzten und möglicherweise die beiden Vorletzten die Rangfolge ebenfalls in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz ausspielen.
B-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten Mannschaften der drei Gruppen würden sich als Aufsteiger für die A-Klasse Alzey-Worms qualifizieren.
Die Tabellenletzten der drei Gruppen würden in einer Relegation (Jeder gegen Jeden) einen Absteiger für die C-Klasse Alzey-Worms ermitteln.
C-Klasse Alzey-Worms
Die Erstplatzierten der vier Gruppen würden sich als Aufsteiger für die B-Klasse Alzey-Worms qualifizieren. Sollte eine dieser Mannschaften nicht aufstiegsberechtigt sein, geht dieses Aufstiegsrecht auf den Tabellenzweiten dieser Gruppe über.

Variante 3

Auf Grund staatlicher Verfügungen wird der Sport- und Wettkampfbetrieb bis zum Ende der laufenden Saison untersagt bzw. die bereits begonnene Hauptrunde kann aus Zeitgründen bis dahin nicht ordnungsgemäß beendet werden.
Folge:
Die Saison 2020/2021 wird annulliert. Es gibt keine Auf- und Absteiger und die Saison 2021/2022 wird in der gleichen Zusammensetzung begonnen, wie die Saison 2020/2021.
 
Mit den vorgenannten Ausführungen hoffen wir alle Vereine und Beteiligte ausreichend über die möglichen Szenarien zu laufenden Fußballsaison informiert zu haben.
Bei Fragen stehe ich oder die jeweiligen Staffelleiter zur Verfügung.
 

SWFV Meldungen

x

SG RWO Alzey II ist Bitburger-Kreispokalsieger Alzey-Worms

Spielbetrieb
SG RWO Alzey II ist Bitburger-kreispokalsieger

350 Zuschauer verfolgten das Bitburger-Kreispokalendspiel in Flonheim. In der 23. Minute war es Abdelkader Meslem, der die SG RWO Alzey II in Führung bringt. Auch in der 76. Minute war Abdelkader Meslem zur Stelle und erhöhte auf das Endergebnis von 2:0 gegen die SG Schornsheim/Undenheim

 

 

Vielen Dank an den FV Flonheim für das Ausrichten des Bitburger-Kreispokalendspiels und an beide Teams für die faire und spannende Partie. Glückwunsch an die SG RWO Alzey II zum Sieg im Bitburger-Kreispokalendspiel.

 

Bitburger Alzey-Worms

Schiedsrichter beim Kreispokalendspiel
Spielszene beim Kreispokalendspiel
Freistoß beim Kreispokalendspiel in Flonheim
Kopfballduell beim Kreispokalendspiel in Flonheim

 

Spielbetrieb
SG RWO Alzey II ist Bitburger-Kreispokalsieger Alzey-Worms
350 Zuschauer verfolgten das Bitburger-Kreispokalendspiel in Flonheim. In der 23. Minute war es Abdelkader Meslem, der die SG RWO Alzey II in Führung bringt. Auch in der 76. Minute war Abdelkader Meslem zur Stelle und erhöhte auf das Endergebnis von 2:0 gegen die SG Schornsheim/Undenheim     Vielen Dank an den FV Flonheim für das Ausrichten des ...
x

SG RWO Alzey II ist Bitburger-Kreispokalsieger Alzey-Worms

Spielbetrieb
SG RWO Alzey II ist Bitburger-kreispokalsieger

350 Zuschauer verfolgten das Bitburger-Kreispokalendspiel in Flonheim. In der 23. Minute war es Abdelkader Meslem, der die SG RWO Alzey II in Führung bringt. Auch in der 76. Minute war Abdelkader Meslem zur Stelle und erhöhte auf das Endergebnis von 2:0 gegen die SG Schornsheim/Undenheim

 

 

Vielen Dank an den FV Flonheim für das Ausrichten des Bitburger-Kreispokalendspiels und an beide Teams für die faire und spannende Partie. Glückwunsch an die SG RWO Alzey II zum Sieg im Bitburger-Kreispokalendspiel.

 

Bitburger Alzey-Worms

Schiedsrichter beim Kreispokalendspiel
Spielszene beim Kreispokalendspiel
Freistoß beim Kreispokalendspiel in Flonheim
Kopfballduell beim Kreispokalendspiel in Flonheim

 

x

Rauf auf den Rasen: "Comeback der Bewegung"

Spielbetrieb
DOSB Kamapgne

Der Deutsche Fußball-Bund und seine Landesverbände schließen sich der bundesweiten Kampagne des DOSB zum Neustart des Sports an. Die Kampagne zur Öffnung des Sports und die Erhaltung seiner Vereinslandschaft soll Menschen für Bewegung, Sport und einen gesunden, aktiven Lebensstil motivieren. Die beiden Slogans "Comeback der Gemeinschaft" und "Comeback der Bewegung" stehen für die wesentlichen Elemente, die das Vereinsleben prägen.

 

Der DOSB hat die Kampagne Anfang Juli gestartet und spricht damit knapp 27 Millionen Mitglieder in 90.000 Vereinen an. Damit soll nach langer pandemiebedingter Pause der Neuanfang beworben werden. Möglichst viele Fachverbände und Vereine sollen sich daran beteiligen. Deswegen hat der DOSB ein Baukastensystem entwickelt, mit dem sich Klubs und Verbände ihre Grafiken basteln können, um diese auf Social-Media-Kanälen, Homepages oder in sonstigen Publikationen zu veröffentlichen.

 

Diese Toolbox enthält zahlreiche Bildmotive, die mit Slogans und Appellen untertitelt werden können. Zusätzlich kann jeder im Sport als Absender auftreten und seine eigene Kampagne zusammenstellen.

 

Der DFB stellt dazu vier Motive zum Thema Amateurfußball zur Verfügung. Zum Download. Die Grafiken enthalten typische Szenen für den Fußball und sind mit den Headlines "Endlich wieder Ballkontakte statt Kontaktregeln", "Endlich wieder Hacke, Spitze, 3-4-3" und "Endlich wieder 11 Freund*innen statt 1 Haushalt" überschrieben. Ein weiteres Motiv hat die Frauen-Nationalmannschaft beigesteuert.

 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Schirmherrschaft für die Kampagne übernommen. Heike Ullrich, stellvertretende DFB-Generalsekretärin, sagt: "Vereine geben vielen Menschen Halt, Vereine sind für viele Menschen Familie und Heimat. Im Verein werden Werte gelebt, das ist unbezahlbar."

 

FUSSBALL.DE befasst sich ab heute in der aktuellen Themenwoche mit dem Restart im Amateurfußball.

 

Ihr wollt die Grafiken für eure Social-Media-Kanäle oder Vereinswebseiten nutzen? Kein Problem! Unter folgendem Link könnt ihr euch die Motive in den Formaten 1:1, 16:9 und 9:16 herunterladen: DFB-Motive zum Restart im Amateurfußball.

 

DOSB-Kampagne 1
DOSB-Kampagne 2
DOSB-Kampagne 3
DOSB-Kampagne 4

 

Spielbetrieb
Rauf auf den Rasen: "Comeback der Bewegung"
Der Deutsche Fußball-Bund und seine Landesverbände schließen sich der bundesweiten Kampagne des DOSB zum Neustart des Sports an. Die Kampagne zur Öffnung des Sports und die Erhaltung seiner Vereinslandschaft soll Menschen für Bewegung, Sport und einen gesunden, aktiven Lebensstil motivieren. Die beiden Slogans "Comeback der Gemeinschaft" und ...
x

Rauf auf den Rasen: "Comeback der Bewegung"

Spielbetrieb
DOSB Kamapgne

Der Deutsche Fußball-Bund und seine Landesverbände schließen sich der bundesweiten Kampagne des DOSB zum Neustart des Sports an. Die Kampagne zur Öffnung des Sports und die Erhaltung seiner Vereinslandschaft soll Menschen für Bewegung, Sport und einen gesunden, aktiven Lebensstil motivieren. Die beiden Slogans "Comeback der Gemeinschaft" und "Comeback der Bewegung" stehen für die wesentlichen Elemente, die das Vereinsleben prägen.

 

Der DOSB hat die Kampagne Anfang Juli gestartet und spricht damit knapp 27 Millionen Mitglieder in 90.000 Vereinen an. Damit soll nach langer pandemiebedingter Pause der Neuanfang beworben werden. Möglichst viele Fachverbände und Vereine sollen sich daran beteiligen. Deswegen hat der DOSB ein Baukastensystem entwickelt, mit dem sich Klubs und Verbände ihre Grafiken basteln können, um diese auf Social-Media-Kanälen, Homepages oder in sonstigen Publikationen zu veröffentlichen.

 

Diese Toolbox enthält zahlreiche Bildmotive, die mit Slogans und Appellen untertitelt werden können. Zusätzlich kann jeder im Sport als Absender auftreten und seine eigene Kampagne zusammenstellen.

 

Der DFB stellt dazu vier Motive zum Thema Amateurfußball zur Verfügung. Zum Download. Die Grafiken enthalten typische Szenen für den Fußball und sind mit den Headlines "Endlich wieder Ballkontakte statt Kontaktregeln", "Endlich wieder Hacke, Spitze, 3-4-3" und "Endlich wieder 11 Freund*innen statt 1 Haushalt" überschrieben. Ein weiteres Motiv hat die Frauen-Nationalmannschaft beigesteuert.

 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Schirmherrschaft für die Kampagne übernommen. Heike Ullrich, stellvertretende DFB-Generalsekretärin, sagt: "Vereine geben vielen Menschen Halt, Vereine sind für viele Menschen Familie und Heimat. Im Verein werden Werte gelebt, das ist unbezahlbar."

 

FUSSBALL.DE befasst sich ab heute in der aktuellen Themenwoche mit dem Restart im Amateurfußball.

 

Ihr wollt die Grafiken für eure Social-Media-Kanäle oder Vereinswebseiten nutzen? Kein Problem! Unter folgendem Link könnt ihr euch die Motive in den Formaten 1:1, 16:9 und 9:16 herunterladen: DFB-Motive zum Restart im Amateurfußball.

 

DOSB-Kampagne 1
DOSB-Kampagne 2
DOSB-Kampagne 3
DOSB-Kampagne 4

 

x

Erreichbarkeit "Spielrechtserteilung"

Spielbetrieb
SWFV-Geschäftsstelle

Ab 21.06.2021 ist die Abteilung Spielbetrieb zur "Spielrechtserteilung" wie folgt telefonisch erreichbar:

 

- Montag – Freitag, 08:00 Uhr – 12:00 Uhr: Frau Anja Ottstadt, 0159/06398560
- Montag – Freitag, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr: Herr Sascha Fischer, 0159/06387112

 

An den Bürotagen sind Anja Ottstadt und Sascha Fischer zusätzlich auf ihrer Festnetznummer erreichbar:

- Montag + Mittwoch: Frau Anja Ottstadt, 06323/94936-48
- Dienstag, Donnerstag und Freitag: Herr Sascha Fischer, 06323/94936-54

 

Für verbindliche Auskünfte zu Vereinswechseln und Erstausstellungen wenden Sie sich bitte ausschließlich an die beiden Mitarbeiter. Wir bitten um Beachtung.

Spielbetrieb
Erreichbarkeit "Spielrechtserteilung"
Ab 21.06.2021 ist die Abteilung Spielbetrieb zur "Spielrechtserteilung" wie folgt telefonisch erreichbar:   - Montag – Freitag, 08:00 Uhr – 12:00 Uhr: Frau Anja Ottstadt, 0159/06398560
- Montag – Freitag, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr: Herr Sascha Fischer, 0159/06387112   An den Bürotagen sind Anja Ottstadt und Sascha Fischer zusätzlich auf ihrer ...
x

Erreichbarkeit "Spielrechtserteilung"

Spielbetrieb
SWFV-Geschäftsstelle

Ab 21.06.2021 ist die Abteilung Spielbetrieb zur "Spielrechtserteilung" wie folgt telefonisch erreichbar:

 

- Montag – Freitag, 08:00 Uhr – 12:00 Uhr: Frau Anja Ottstadt, 0159/06398560
- Montag – Freitag, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr: Herr Sascha Fischer, 0159/06387112

 

An den Bürotagen sind Anja Ottstadt und Sascha Fischer zusätzlich auf ihrer Festnetznummer erreichbar:

- Montag + Mittwoch: Frau Anja Ottstadt, 06323/94936-48
- Dienstag, Donnerstag und Freitag: Herr Sascha Fischer, 06323/94936-54

 

Für verbindliche Auskünfte zu Vereinswechseln und Erstausstellungen wenden Sie sich bitte ausschließlich an die beiden Mitarbeiter. Wir bitten um Beachtung.

Sponsoren