News

x

Spielbetrieb in der Covid19-Pandemie - Info des SWFV-Präsidiums

22.10.2020Spielbetrieb

Das Präsidium des SWFV hat sich am 21.10.2020 in einer kurzfristig terminierten Präsidiumssitzung mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Dabei ist festzustellen, dass derzeit vier von zehn Kreisen zumindest teilweise von Einschränkungen durch lokale Verfügungen der jeweils zuständigen kommunalen Behörden betroffen sind. Ein Trainings- und Spielverbot ist dabei bisher in keiner Region durch die zuständigen Behörden ausgesprochen worden. In allen anderen Kreisen gelten derzeit solche Einschränkungen nicht.
Der SWFV hält weiterhin nichts von Geisterspielen, daher haben wir uns im Frühjahr dagegen ausgesprochen, die unterbrochene Runde dauerhaft mit Geisterspielen fortzusetzen. Dies ist auch so geschehen. Derzeit geht es darum, eine auf Wunsch der Vereine inzwischen neu aufgenommene Runde wegen der Nichtzulassung von Zuschauern auszusetzen. Der Verband ist der Auffassung, dass diese Frage einvernehmlich zwischen den Vereinen geklärt werden sollte und gibt daher die Möglichkeit einer unbürokratischen und einvernehmlichen Lösung.
Folgende Grundaussagen wurden vereinbart:

  1. Solange staatliche/behördliche Verfügungen Training und Wettkampf im Fußball nicht untersagen, wird der Verband keine Maßnahmen ergreifen, die seinen Vereinen die Möglichkeit nimmt, Trainings- oder Wettkampfsport auszuüben.
  2. Die nachfolgenden Aussagen finden Anwendung bei Meisterschaftsspielen (Männer/Frauen/Jugend).
  3. Der Verband hat bereits vor Aufnahme des Spielbetriebs zur aktuellen Saison Regelungen in die Spielordnung aufgenommen, welche ein flexibles Handeln der Vereine und Staffelleiter ermöglicht. So werden z. Bsp. bei einem Corona-Verdachtsfall im Umfeld von Mannschaften unbürokratisch und ohne Kosten Spiele abgesetzt und nach abschließender Klärung der Sachlage wieder neu angesetzt. In diesen Fällen ist somit auch nicht die sonst obligatorische Zustimmung des jeweiligen Gegners notwendig.
  4. Vereine, deren im DFBnet gemeldete Spielstätte in einem Corona-Risikogebiet liegt (rote Ampel), können mit Zustimmung des Gegners das Heimrecht tauschen oder eine Verlegung in beiderseitigem Einvernehmen beantragen. Bei einer Verlegung erfolgt die Ansetzung erst nach Aufhebung der Warnstufe Rot.
  5. Ist eine ganze Staffel einem Corona-Risikogebiet zugehörig, kann auf Grundlage eines einstimmigen Votums aller Vereine dieser Staffel der Spielbetrieb für die Dauer der Einstufung als Corona-Risikogebiet ausgesetzt werden.
  6. Der SWFV wird die aktuelle Entwicklung, insbesondere die wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen für unsere Vereine permanent beobachten und auf dieser Grundlage ggf. weitere Maßnahmen ergreifen.

Mit freundlichen Grüßen
Südwestdeutscher Fußballverband e.V.

22. Okt. 2020
Spielbetrieb
x

Spielbetrieb in der Covid19-Pandemie - Info des SWFV-Präsidiums

22.10.2020Spielbetrieb

Das Präsidium des SWFV hat sich am 21.10.2020 in einer kurzfristig terminierten Präsidiumssitzung mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Dabei ist festzustellen, dass derzeit vier von zehn Kreisen zumindest teilweise von Einschränkungen durch lokale Verfügungen der jeweils zuständigen kommunalen Behörden betroffen sind. Ein Trainings- und Spielverbot ist dabei bisher in keiner Region durch die zuständigen Behörden ausgesprochen worden. In allen anderen Kreisen gelten derzeit solche Einschränkungen nicht.
Der SWFV hält weiterhin nichts von Geisterspielen, daher haben wir uns im Frühjahr dagegen ausgesprochen, die unterbrochene Runde dauerhaft mit Geisterspielen fortzusetzen. Dies ist auch so geschehen. Derzeit geht es darum, eine auf Wunsch der Vereine inzwischen neu aufgenommene Runde wegen der Nichtzulassung von Zuschauern auszusetzen. Der Verband ist der Auffassung, dass diese Frage einvernehmlich zwischen den Vereinen geklärt werden sollte und gibt daher die Möglichkeit einer unbürokratischen und einvernehmlichen Lösung.
Folgende Grundaussagen wurden vereinbart:

  1. Solange staatliche/behördliche Verfügungen Training und Wettkampf im Fußball nicht untersagen, wird der Verband keine Maßnahmen ergreifen, die seinen Vereinen die Möglichkeit nimmt, Trainings- oder Wettkampfsport auszuüben.
  2. Die nachfolgenden Aussagen finden Anwendung bei Meisterschaftsspielen (Männer/Frauen/Jugend).
  3. Der Verband hat bereits vor Aufnahme des Spielbetriebs zur aktuellen Saison Regelungen in die Spielordnung aufgenommen, welche ein flexibles Handeln der Vereine und Staffelleiter ermöglicht. So werden z. Bsp. bei einem Corona-Verdachtsfall im Umfeld von Mannschaften unbürokratisch und ohne Kosten Spiele abgesetzt und nach abschließender Klärung der Sachlage wieder neu angesetzt. In diesen Fällen ist somit auch nicht die sonst obligatorische Zustimmung des jeweiligen Gegners notwendig.
  4. Vereine, deren im DFBnet gemeldete Spielstätte in einem Corona-Risikogebiet liegt (rote Ampel), können mit Zustimmung des Gegners das Heimrecht tauschen oder eine Verlegung in beiderseitigem Einvernehmen beantragen. Bei einer Verlegung erfolgt die Ansetzung erst nach Aufhebung der Warnstufe Rot.
  5. Ist eine ganze Staffel einem Corona-Risikogebiet zugehörig, kann auf Grundlage eines einstimmigen Votums aller Vereine dieser Staffel der Spielbetrieb für die Dauer der Einstufung als Corona-Risikogebiet ausgesetzt werden.
  6. Der SWFV wird die aktuelle Entwicklung, insbesondere die wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen für unsere Vereine permanent beobachten und auf dieser Grundlage ggf. weitere Maßnahmen ergreifen.

Mit freundlichen Grüßen
Südwestdeutscher Fußballverband e.V.

Das Präsidium des SWFV hat sich am 21.10.2020 in einer kurzfristig terminierten Präsidiumssitzung mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt…
x

Spielbetrieb in der Covid19-Pandemie - Info des SWFV-Präsidiums

22. Okt. 2020Spielbetrieb

Das Präsidium des SWFV hat sich am 21.10.2020 in einer kurzfristig terminierten Präsidiumssitzung mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Dabei ist festzustellen, dass derzeit vier von zehn Kreisen zumindest teilweise von Einschränkungen durch lokale Verfügungen der jeweils zuständigen kommunalen Behörden betroffen sind. Ein Trainings- und Spielverbot ist dabei bisher in keiner Region durch die zuständigen Behörden ausgesprochen worden. In allen anderen Kreisen gelten derzeit solche Einschränkungen nicht.
Der SWFV hält weiterhin nichts von Geisterspielen, daher haben wir uns im Frühjahr dagegen ausgesprochen, die unterbrochene Runde dauerhaft mit Geisterspielen fortzusetzen. Dies ist auch so geschehen. Derzeit geht es darum, eine auf Wunsch der Vereine inzwischen neu aufgenommene Runde wegen der Nichtzulassung von Zuschauern auszusetzen. Der Verband ist der Auffassung, dass diese Frage einvernehmlich zwischen den Vereinen geklärt werden sollte und gibt daher die Möglichkeit einer unbürokratischen und einvernehmlichen Lösung.
Folgende Grundaussagen wurden vereinbart:

  1. Solange staatliche/behördliche Verfügungen Training und Wettkampf im Fußball nicht untersagen, wird der Verband keine Maßnahmen ergreifen, die seinen Vereinen die Möglichkeit nimmt, Trainings- oder Wettkampfsport auszuüben.
  2. Die nachfolgenden Aussagen finden Anwendung bei Meisterschaftsspielen (Männer/Frauen/Jugend).
  3. Der Verband hat bereits vor Aufnahme des Spielbetriebs zur aktuellen Saison Regelungen in die Spielordnung aufgenommen, welche ein flexibles Handeln der Vereine und Staffelleiter ermöglicht. So werden z. Bsp. bei einem Corona-Verdachtsfall im Umfeld von Mannschaften unbürokratisch und ohne Kosten Spiele abgesetzt und nach abschließender Klärung der Sachlage wieder neu angesetzt. In diesen Fällen ist somit auch nicht die sonst obligatorische Zustimmung des jeweiligen Gegners notwendig.
  4. Vereine, deren im DFBnet gemeldete Spielstätte in einem Corona-Risikogebiet liegt (rote Ampel), können mit Zustimmung des Gegners das Heimrecht tauschen oder eine Verlegung in beiderseitigem Einvernehmen beantragen. Bei einer Verlegung erfolgt die Ansetzung erst nach Aufhebung der Warnstufe Rot.
  5. Ist eine ganze Staffel einem Corona-Risikogebiet zugehörig, kann auf Grundlage eines einstimmigen Votums aller Vereine dieser Staffel der Spielbetrieb für die Dauer der Einstufung als Corona-Risikogebiet ausgesetzt werden.
  6. Der SWFV wird die aktuelle Entwicklung, insbesondere die wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen für unsere Vereine permanent beobachten und auf dieser Grundlage ggf. weitere Maßnahmen ergreifen.

Mit freundlichen Grüßen
Südwestdeutscher Fußballverband e.V.

x

Keine Futsal-Turniere auf Verbands- und Kreisebene im Winter 2020/2021

21.09.2020Spielbetrieb

Der Verbandsspielausschuss, der Verbandsfrauen- und –mädchenausschuss sowie der Verbandsjugendausschuss haben gemeinsam beschlossen, dass in der Saison 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie keine Futsal-Spiele auf Kreis- und Verbandsebene ausgetragen werden dürfen. 
Hallenturniere von Vereinen können bei vorhandenem Hygienekonzept in Absprache mit den zuständigen Kommunen eigenständig durchgeführt werden.
 

21. Sep 2020
Spielbetrieb
x

Keine Futsal-Turniere auf Verbands- und Kreisebene im Winter 2020/2021

21.09.2020Spielbetrieb

Der Verbandsspielausschuss, der Verbandsfrauen- und –mädchenausschuss sowie der Verbandsjugendausschuss haben gemeinsam beschlossen, dass in der Saison 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie keine Futsal-Spiele auf Kreis- und Verbandsebene ausgetragen werden dürfen. 
Hallenturniere von Vereinen können bei vorhandenem Hygienekonzept in Absprache mit den zuständigen Kommunen eigenständig durchgeführt werden.
 

Der Verbandsspielausschuss, der Verbandsfrauen- und –mädchenausschuss sowie der Verbandsjugendausschuss haben gemeinsam beschlossen, dass in der…
x

Keine Futsal-Turniere auf Verbands- und Kreisebene im Winter 2020/2021

21. Sep 2020Spielbetrieb

Der Verbandsspielausschuss, der Verbandsfrauen- und –mädchenausschuss sowie der Verbandsjugendausschuss haben gemeinsam beschlossen, dass in der Saison 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie keine Futsal-Spiele auf Kreis- und Verbandsebene ausgetragen werden dürfen. 
Hallenturniere von Vereinen können bei vorhandenem Hygienekonzept in Absprache mit den zuständigen Kommunen eigenständig durchgeführt werden.
 

x

Neuer Jugendleitfaden für die Saison 2020/2021 im Fußballkreis Alzey-Worms

14.09.2020Spielbetrieb

Der Leitfaden des Kreisjugendausschusses ist seit vielen Jahren eine gute Hilfe zur Abwicklung der vielseitigen Tätigkeiten im Jugendfußball und erleichtert die Arbeit vieler Ehrenamtlicher. Hier findet man Antworten auf immer wiederkehrende Fragen ohne erst umständlich in den Satzungen und Ordnungen des SWFV nachsehen zu müssen.
Es wird allerdings daraufhingewiesen, dass der Leitfaden nicht die Satzung und Ordnungen des SWFV ersetzen kann. 
Den neu vorgestellten Leitfaden für die Saison 2020/2021 als PDF herunterladen können Sie mit einem Klick auf den folgenden Link:
https://alzey-worms.swfv-kreis.de/sites/default/files/2020-09/Leitfaden_20-21.pdf

14. Sep 2020
Spielbetrieb
x

Neuer Jugendleitfaden für die Saison 2020/2021 im Fußballkreis Alzey-Worms

14.09.2020Spielbetrieb

Der Leitfaden des Kreisjugendausschusses ist seit vielen Jahren eine gute Hilfe zur Abwicklung der vielseitigen Tätigkeiten im Jugendfußball und erleichtert die Arbeit vieler Ehrenamtlicher. Hier findet man Antworten auf immer wiederkehrende Fragen ohne erst umständlich in den Satzungen und Ordnungen des SWFV nachsehen zu müssen.
Es wird allerdings daraufhingewiesen, dass der Leitfaden nicht die Satzung und Ordnungen des SWFV ersetzen kann. 
Den neu vorgestellten Leitfaden für die Saison 2020/2021 als PDF herunterladen können Sie mit einem Klick auf den folgenden Link:
https://alzey-worms.swfv-kreis.de/sites/default/files/2020-09/Leitfaden_20-21.pdf

Der Leitfaden des Kreisjugendausschusses ist seit vielen Jahren eine gute Hilfe zur Abwicklung der vielseitigen Tätigkeiten im Jugendfußball und…
x

Neuer Jugendleitfaden für die Saison 2020/2021 im Fußballkreis Alzey-Worms

14. Sep 2020Spielbetrieb

Der Leitfaden des Kreisjugendausschusses ist seit vielen Jahren eine gute Hilfe zur Abwicklung der vielseitigen Tätigkeiten im Jugendfußball und erleichtert die Arbeit vieler Ehrenamtlicher. Hier findet man Antworten auf immer wiederkehrende Fragen ohne erst umständlich in den Satzungen und Ordnungen des SWFV nachsehen zu müssen.
Es wird allerdings daraufhingewiesen, dass der Leitfaden nicht die Satzung und Ordnungen des SWFV ersetzen kann. 
Den neu vorgestellten Leitfaden für die Saison 2020/2021 als PDF herunterladen können Sie mit einem Klick auf den folgenden Link:
https://alzey-worms.swfv-kreis.de/sites/default/files/2020-09/Leitfaden_20-21.pdf

SWFV Meldungen

x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

Spielbetrieb
Großer Sport lebt von kleinen Gesten
Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.   Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob ...
x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten
„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt ...
x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

x

TuS Wörrstadt Frauen Futsal-Meister des SWFV

Spielbetrieb
TuS Wörrstadt Frauen Futsal-Meister

Die Frauen des TuS Wörrstadt sind Futsal-Meister des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Im Finale in Kirn besiegten sie den SC Kirn-Sulzbach mit 2:0.

 

Dritter wurde der 1. FFC Ludwigshafen durch ein 3:0 im „kleinen Finale“ gegen den SV Bretzenheim. Beste Spielerin des Turniers wurde Laura Braun (SC Siegelbach), als beste Torfrau des Turniers wurde Denise Bauer (TuS Wörrstadt) ausgezeichnet.

 

Der ausrichtende Verein SC Kirn-Sulzbach hatte das Turnier hervorragend organisiert.

 

Frauen-Futsalmeisterschaft
Frauen Futsalmeisterschaft
Denise Bauer (rechts) mit Dany Spindler (Kreis Bad Kreuznach) und Mario Bronner (Kreis Birkenfeld)Kaura Braun mit Dany Spindler (Kreis Bad Kreuznach) und Mario Bronner (Kreis Birkenfeld)

 

Schiedsrichter

 Das Schiedsrichterteam musste lediglich 3 gelbe Karten beim Turnier "verteilen".

 

Alle Ergebnisse finden Sie hier:

http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/hallenturnier-suedwest-frauen-hallen-landesturnier-frauen-saison1920-suedwest/-/staffel/028CTH5AJC000000VS5489B2VUKVPRL4-C#!/

 

Spielbetrieb
TuS Wörrstadt Frauen Futsal-Meister des SWFV
Die Frauen des TuS Wörrstadt sind Futsal-Meister des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Im Finale in Kirn besiegten sie den SC Kirn-Sulzbach mit 2:0.   Dritter wurde der 1. FFC Ludwigshafen durch ein 3:0 im „kleinen Finale“ gegen den SV Bretzenheim. Beste Spielerin des Turniers wurde Laura Braun (SC Siegelbach), als beste Torfrau des Turniers wurde ...
x

TuS Wörrstadt Frauen Futsal-Meister des SWFV

Spielbetrieb
TuS Wörrstadt Frauen Futsal-Meister

Die Frauen des TuS Wörrstadt sind Futsal-Meister des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Im Finale in Kirn besiegten sie den SC Kirn-Sulzbach mit 2:0.

 

Dritter wurde der 1. FFC Ludwigshafen durch ein 3:0 im „kleinen Finale“ gegen den SV Bretzenheim. Beste Spielerin des Turniers wurde Laura Braun (SC Siegelbach), als beste Torfrau des Turniers wurde Denise Bauer (TuS Wörrstadt) ausgezeichnet.

 

Der ausrichtende Verein SC Kirn-Sulzbach hatte das Turnier hervorragend organisiert.

 

Frauen-Futsalmeisterschaft
Frauen Futsalmeisterschaft
Denise Bauer (rechts) mit Dany Spindler (Kreis Bad Kreuznach) und Mario Bronner (Kreis Birkenfeld)Kaura Braun mit Dany Spindler (Kreis Bad Kreuznach) und Mario Bronner (Kreis Birkenfeld)

 

Schiedsrichter

 Das Schiedsrichterteam musste lediglich 3 gelbe Karten beim Turnier "verteilen".

 

Alle Ergebnisse finden Sie hier:

http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/hallenturnier-suedwest-frauen-hallen-landesturnier-frauen-saison1920-suedwest/-/staffel/028CTH5AJC000000VS5489B2VUKVPRL4-C#!/

 

Sponsoren