News

x

2 neue C-Lizenz-Trainer im Fußballkreis Birkenfeld

17.06.2021Qualifikation

Beim Südwestdeutschen Fußballverband haben am 14. und 15. Juni 16 Teilnehmer ihre Trainer-C-Lizenz-Prüfung erfolgreich abgelegt.
Die Absolventen durchliefen in der Sportschule Edenkoben eine umfassende Ausbildung einschließlich Prüfung. Ihre neue Lizenz berechtigt sie im Seniorenbereich und im Jugendbereich alle Mannschaften auf Kreisebene zu trainieren. Nach der von Verbandstrainer Christian Bauer geleiteten zweiwöchigen Ausbildung wurden die angehenden Trainer intensiv jeweils einer Praxis-Prüfung und einer mündlichen Prüfung unterzogen. Co-Prüfer war Marc Staiger.
Vom Fußballkreis Birkenfeld haben Normann Schirra vom SC Idar-Oberstein und Christopher Schmidt von derSV Eintracht Hochwald Schwollen an der Ausbildung teilgenommen und die Prüfung bestanden.
Herzlichen Glückwunsch

17. Juni 2021
Qualifikation
x

2 neue C-Lizenz-Trainer im Fußballkreis Birkenfeld

17.06.2021Qualifikation

Beim Südwestdeutschen Fußballverband haben am 14. und 15. Juni 16 Teilnehmer ihre Trainer-C-Lizenz-Prüfung erfolgreich abgelegt.
Die Absolventen durchliefen in der Sportschule Edenkoben eine umfassende Ausbildung einschließlich Prüfung. Ihre neue Lizenz berechtigt sie im Seniorenbereich und im Jugendbereich alle Mannschaften auf Kreisebene zu trainieren. Nach der von Verbandstrainer Christian Bauer geleiteten zweiwöchigen Ausbildung wurden die angehenden Trainer intensiv jeweils einer Praxis-Prüfung und einer mündlichen Prüfung unterzogen. Co-Prüfer war Marc Staiger.
Vom Fußballkreis Birkenfeld haben Normann Schirra vom SC Idar-Oberstein und Christopher Schmidt von derSV Eintracht Hochwald Schwollen an der Ausbildung teilgenommen und die Prüfung bestanden.
Herzlichen Glückwunsch

Beim Südwestdeutschen Fußballverband haben am 14. und 15. Juni 16 Teilnehmer ihre Trainer-C-Lizenz-Prüfung erfolgreich abgelegt. Die Absolventen…
x

2 neue C-Lizenz-Trainer im Fußballkreis Birkenfeld

17. Juni 2021Qualifikation

Beim Südwestdeutschen Fußballverband haben am 14. und 15. Juni 16 Teilnehmer ihre Trainer-C-Lizenz-Prüfung erfolgreich abgelegt.
Die Absolventen durchliefen in der Sportschule Edenkoben eine umfassende Ausbildung einschließlich Prüfung. Ihre neue Lizenz berechtigt sie im Seniorenbereich und im Jugendbereich alle Mannschaften auf Kreisebene zu trainieren. Nach der von Verbandstrainer Christian Bauer geleiteten zweiwöchigen Ausbildung wurden die angehenden Trainer intensiv jeweils einer Praxis-Prüfung und einer mündlichen Prüfung unterzogen. Co-Prüfer war Marc Staiger.
Vom Fußballkreis Birkenfeld haben Normann Schirra vom SC Idar-Oberstein und Christopher Schmidt von derSV Eintracht Hochwald Schwollen an der Ausbildung teilgenommen und die Prüfung bestanden.
Herzlichen Glückwunsch

x

WEITERE öFFNUNGSSCHRITTE

17.06.2021Sonstiges

Rheinland-Pfalz kann aufgrund der anhaltend niedrigen Infektionszahlen weitere Öffnungsschritte gehen. Diese betreffen auch den Sport.
Folgende Änderungen treten unter anderem zum 18. Juni 2021 in Rheinland-Pfalz in Kraft:
- Inzidenz unter 100: Training und Wettkampf (im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen) mit Kontakt im Freien in Gruppen von maximal 30 Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Im Innenbereich im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen (fünf Personen aus verschiedenen Haushalten) oder in Gruppen von maximal zehn Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Vollständig Geimpfte und Genesene zählen nicht dazu.
- Inzidenz unter 50: Training und Wettkampf (im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen) mit Kontakt im Freien in Gruppen von maximal 50 Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Im Innenbereich in Gruppen von maximal 20 Personen oder bis zu 25 Kindern bis einschließlich 14 Jahre, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Vollständig Geimpfte und Genesene zählen nicht dazu.
- Bedeutet: Bei entsprechender Inzidenz können ab dem 18. Juni 2021 wieder Freundschaftsspiele gegen andere Mannschaften stattfinden!
- Im Innenbereich gilt die Testpflicht nach § 1 Abs. 9 der 23. CoBeLVO. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren entfällt die Testpflicht.
- Es dürfen sich mehrere Gruppen von Personen auf einer Sportanlage sportlich betätigen, solange die Personenbeschränkungen von einer Person pro 10 qm Gesamttrainingsfläche eingehalten wird. Vollstädnig geimpfte und genesene Personen sind hier zu berücksichtigen. Zudem muss ein Mindestabstand von drei Metern zwischen den Gruppen eingehalten werden.
- Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden, Duschen oder Toilettenräumen ist unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen, insbesondere des Abstandsgebotes nach § 1 Abs. 2 Satz 1 (1,5 Meter) gestattet.
- Zuschauerinnen und Zuschauer sind bei einer Inzidenz unter 100 im Amateursport im Außenbereich bis zu 250 (ohne Test) und im Innenbereich bis zu 100 (mit Test) gestattet. Bei einer Inzidenz unter 50 sind im Außenbereich bis zu 500 (ohne Test) und im Innenbereich bis zu 250 (mit Test) Zuschauerinnen und Zuschauer gestattet. Es gelten entsprechend die Regelungen aus § 2 der 23. CoBeLVO.
- Mit Ausnahme der sportlichen Betätigung selbst gilt die Maskenpflicht.
- Zudem gilt in allen Fällen die Pflicht der Kontakterfassung.
Das aktualisierte Muster-Hygienekonzept sowie die aktualisierten FAQ folgen zeitnah auf der Homepage des SWFV www.swfv.de unter "Corona Info".

17. Juni 2021
Sonstiges
x

WEITERE öFFNUNGSSCHRITTE

17.06.2021Sonstiges

Rheinland-Pfalz kann aufgrund der anhaltend niedrigen Infektionszahlen weitere Öffnungsschritte gehen. Diese betreffen auch den Sport.
Folgende Änderungen treten unter anderem zum 18. Juni 2021 in Rheinland-Pfalz in Kraft:
- Inzidenz unter 100: Training und Wettkampf (im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen) mit Kontakt im Freien in Gruppen von maximal 30 Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Im Innenbereich im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen (fünf Personen aus verschiedenen Haushalten) oder in Gruppen von maximal zehn Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Vollständig Geimpfte und Genesene zählen nicht dazu.
- Inzidenz unter 50: Training und Wettkampf (im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen) mit Kontakt im Freien in Gruppen von maximal 50 Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Im Innenbereich in Gruppen von maximal 20 Personen oder bis zu 25 Kindern bis einschließlich 14 Jahre, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Vollständig Geimpfte und Genesene zählen nicht dazu.
- Bedeutet: Bei entsprechender Inzidenz können ab dem 18. Juni 2021 wieder Freundschaftsspiele gegen andere Mannschaften stattfinden!
- Im Innenbereich gilt die Testpflicht nach § 1 Abs. 9 der 23. CoBeLVO. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren entfällt die Testpflicht.
- Es dürfen sich mehrere Gruppen von Personen auf einer Sportanlage sportlich betätigen, solange die Personenbeschränkungen von einer Person pro 10 qm Gesamttrainingsfläche eingehalten wird. Vollstädnig geimpfte und genesene Personen sind hier zu berücksichtigen. Zudem muss ein Mindestabstand von drei Metern zwischen den Gruppen eingehalten werden.
- Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden, Duschen oder Toilettenräumen ist unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen, insbesondere des Abstandsgebotes nach § 1 Abs. 2 Satz 1 (1,5 Meter) gestattet.
- Zuschauerinnen und Zuschauer sind bei einer Inzidenz unter 100 im Amateursport im Außenbereich bis zu 250 (ohne Test) und im Innenbereich bis zu 100 (mit Test) gestattet. Bei einer Inzidenz unter 50 sind im Außenbereich bis zu 500 (ohne Test) und im Innenbereich bis zu 250 (mit Test) Zuschauerinnen und Zuschauer gestattet. Es gelten entsprechend die Regelungen aus § 2 der 23. CoBeLVO.
- Mit Ausnahme der sportlichen Betätigung selbst gilt die Maskenpflicht.
- Zudem gilt in allen Fällen die Pflicht der Kontakterfassung.
Das aktualisierte Muster-Hygienekonzept sowie die aktualisierten FAQ folgen zeitnah auf der Homepage des SWFV www.swfv.de unter "Corona Info".

Rheinland-Pfalz kann aufgrund der anhaltend niedrigen Infektionszahlen weitere Öffnungsschritte gehen. Diese betreffen auch den Sport. Folgende…
x

WEITERE öFFNUNGSSCHRITTE

17. Juni 2021Sonstiges

Rheinland-Pfalz kann aufgrund der anhaltend niedrigen Infektionszahlen weitere Öffnungsschritte gehen. Diese betreffen auch den Sport.
Folgende Änderungen treten unter anderem zum 18. Juni 2021 in Rheinland-Pfalz in Kraft:
- Inzidenz unter 100: Training und Wettkampf (im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen) mit Kontakt im Freien in Gruppen von maximal 30 Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Im Innenbereich im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen (fünf Personen aus verschiedenen Haushalten) oder in Gruppen von maximal zehn Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Vollständig Geimpfte und Genesene zählen nicht dazu.
- Inzidenz unter 50: Training und Wettkampf (im Rahmen der allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen) mit Kontakt im Freien in Gruppen von maximal 50 Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Im Innenbereich in Gruppen von maximal 20 Personen oder bis zu 25 Kindern bis einschließlich 14 Jahre, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; Vollständig Geimpfte und Genesene zählen nicht dazu.
- Bedeutet: Bei entsprechender Inzidenz können ab dem 18. Juni 2021 wieder Freundschaftsspiele gegen andere Mannschaften stattfinden!
- Im Innenbereich gilt die Testpflicht nach § 1 Abs. 9 der 23. CoBeLVO. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren entfällt die Testpflicht.
- Es dürfen sich mehrere Gruppen von Personen auf einer Sportanlage sportlich betätigen, solange die Personenbeschränkungen von einer Person pro 10 qm Gesamttrainingsfläche eingehalten wird. Vollstädnig geimpfte und genesene Personen sind hier zu berücksichtigen. Zudem muss ein Mindestabstand von drei Metern zwischen den Gruppen eingehalten werden.
- Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden, Duschen oder Toilettenräumen ist unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen, insbesondere des Abstandsgebotes nach § 1 Abs. 2 Satz 1 (1,5 Meter) gestattet.
- Zuschauerinnen und Zuschauer sind bei einer Inzidenz unter 100 im Amateursport im Außenbereich bis zu 250 (ohne Test) und im Innenbereich bis zu 100 (mit Test) gestattet. Bei einer Inzidenz unter 50 sind im Außenbereich bis zu 500 (ohne Test) und im Innenbereich bis zu 250 (mit Test) Zuschauerinnen und Zuschauer gestattet. Es gelten entsprechend die Regelungen aus § 2 der 23. CoBeLVO.
- Mit Ausnahme der sportlichen Betätigung selbst gilt die Maskenpflicht.
- Zudem gilt in allen Fällen die Pflicht der Kontakterfassung.
Das aktualisierte Muster-Hygienekonzept sowie die aktualisierten FAQ folgen zeitnah auf der Homepage des SWFV www.swfv.de unter "Corona Info".

x

Geplanter Saisonstart

12.06.2021Spielbetrieb

Südwestdeutscher Fußballverband e. V.
 
Pressemitteilung
 
Freitag, 11. Juni 2021 – Verantwortlich: Oliver Herrmann
 
 
Geplanter Saisonstart im SWFV 2021/2022
 
Der Verbandsspielausschuss des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sich in seiner Sitzung am Montag, 07.06.2021 mit dem Rahmenterminplan der Saison 2021/2022 befasst. Geplant ist ein Rundenbeginn am Wochenende 14./15. August. Davor sollen bereits Pokalspiele stattfinden.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Herrmann

12. Juni 2021
Spielbetrieb
x

Geplanter Saisonstart

12.06.2021Spielbetrieb

Südwestdeutscher Fußballverband e. V.
 
Pressemitteilung
 
Freitag, 11. Juni 2021 – Verantwortlich: Oliver Herrmann
 
 
Geplanter Saisonstart im SWFV 2021/2022
 
Der Verbandsspielausschuss des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sich in seiner Sitzung am Montag, 07.06.2021 mit dem Rahmenterminplan der Saison 2021/2022 befasst. Geplant ist ein Rundenbeginn am Wochenende 14./15. August. Davor sollen bereits Pokalspiele stattfinden.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Herrmann

Südwestdeutscher Fußballverband e. V. Pressemitteilung Freitag, 11. Juni 2021 – Verantwortlich: Oliver Herrmann   Geplanter Saisonstart im SWFV 2021/…
x

Geplanter Saisonstart

12. Juni 2021Spielbetrieb

Südwestdeutscher Fußballverband e. V.
 
Pressemitteilung
 
Freitag, 11. Juni 2021 – Verantwortlich: Oliver Herrmann
 
 
Geplanter Saisonstart im SWFV 2021/2022
 
Der Verbandsspielausschuss des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat sich in seiner Sitzung am Montag, 07.06.2021 mit dem Rahmenterminplan der Saison 2021/2022 befasst. Geplant ist ein Rundenbeginn am Wochenende 14./15. August. Davor sollen bereits Pokalspiele stattfinden.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Herrmann

SWFV Meldungen

x

BFD-Stelle im Sport beim SWFV zu besetzen

Sonstiges
Bundesfreiwilligendienst Stelle

Zum 01.04.2022 besetzen wir für ein Jahr eine Stelle für einen Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der BFD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagement-Orientierung stehen im Mittelpunkt.

 

Wir bieten euch ein abwechslungsreiches Bildungs- und Orientierungsjahr im Sport und freuen uns auf eure Bewerbungen. Die gesamten Stellenausschreibung könnt ihr hier entnehmen. 

 

Die Bewerbung kann entweder bei der Sportjugend erfolgen, oder ihr wendet euch direkt an Timo Hubach (timo.hubach@swfv.de, 06323 949 36 30). Er steht euch auch bei Fragen gerne zur Verfügung.  

Sonstiges
BFD-Stelle im Sport beim SWFV zu besetzen
Zum 01.04.2022 besetzen wir für ein Jahr eine Stelle für einen Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der BFD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagement-Orientierung stehen im ...
x

BFD-Stelle im Sport beim SWFV zu besetzen

Sonstiges
Bundesfreiwilligendienst Stelle

Zum 01.04.2022 besetzen wir für ein Jahr eine Stelle für einen Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der BFD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagement-Orientierung stehen im Mittelpunkt.

 

Wir bieten euch ein abwechslungsreiches Bildungs- und Orientierungsjahr im Sport und freuen uns auf eure Bewerbungen. Die gesamten Stellenausschreibung könnt ihr hier entnehmen. 

 

Die Bewerbung kann entweder bei der Sportjugend erfolgen, oder ihr wendet euch direkt an Timo Hubach (timo.hubach@swfv.de, 06323 949 36 30). Er steht euch auch bei Fragen gerne zur Verfügung.  

x

Aktuelle Corona-Informationen

Gesellschaftliche Verantwortung

Wir haben für euch die aktuellen Corona-Informationen zusammen gefasst und auf unserer Unterseite veröffentlicht. Schaut unter der Rubrik Spielbetrieb -> Corona-Info nach, oder klickt auf folgenden Link. https://swfv.de/Spielbetrieb/Corona-Info

 

Die 29. Corona-Bekämpfungsverordnung findet ihr auch auf der Unterseite. 

Gesellschaftliche Verantwortung
Aktuelle Corona-Informationen
Wir haben für euch die aktuellen Corona-Informationen zusammen gefasst und auf unserer Unterseite veröffentlicht. Schaut unter der Rubrik Spielbetrieb -> Corona-Info nach, oder klickt auf folgenden Link. https://swfv.de/Spielbetrieb/Corona-Info   Die 29. Corona-Bekämpfungsverordnung findet ihr auch auf der Unterseite. 
x

Aktuelle Corona-Informationen

Gesellschaftliche Verantwortung

Wir haben für euch die aktuellen Corona-Informationen zusammen gefasst und auf unserer Unterseite veröffentlicht. Schaut unter der Rubrik Spielbetrieb -> Corona-Info nach, oder klickt auf folgenden Link. https://swfv.de/Spielbetrieb/Corona-Info

 

Die 29. Corona-Bekämpfungsverordnung findet ihr auch auf der Unterseite. 

x

Der SWFV trauert um sein Ehrenmitglied Karl-Heinz Adam

Ehrenamt
Karl-Heinz Adam

Der Südwestdeutsche Fußballverband trauert um sein Ehrenmitglied Karl-Heinz Adam, der am 25.12.2021 im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Karl-Heinz Adam hat sich um den Fußball im Kreis Birkenfeld und im Gebiet Nahe große Verdienste erworben. Er war von 1974 bis 2008 insgesamt 34 Jahre für den SWFV tätig.

Schon früh übernahm Karl-Heinz Adam bei seinem Heimatverein FC Burgen (Mosel) Verantwortung, baute die Jugendabteilung auf und feierte große Erfolge mit seinen Nachwuchsteams. 1970 zog er nach Sensweiler in den Kreis Birkenfeld, verbunden mit einem Wechsel vom Fußballverband Rheinland zum Südwestdeutschen Fußballverband.

Im Südwesten fasste er schnell Fuß. 34 Jahre lang, von 1974 bis 2008, engagierte er sich im SWFV. Durchgehend hatte er stets mindestens eine Staffel, die er betreute. Angefangen von der C-Klasse bis hoch zur Bezirksliga, die er über viele Jahre leitete. Hinzu kamen übergeordnete Tätigkeiten: Von 1979 bis 1984 war Adam stellvertretender Kreisvorsitzender, von 1984 bis 1996 Kreisvorsitzender Birkenfeld sowie von 1996 bis 2008 Vorsitzender des Fußballbezirks Nahe und Präsidiumsmitglied. Ein besonderes Augenmerk widmete er der Sportgerichtsbarkeit und leitete mehr als 20 Jahre diverse Spruchkammern. Von 1990 bis 2014 fungierte er zudem für den Sportbund Rheinhessen als Sportkreisvorsitzender, später auch als Vertreter der Nahe-Vereine und von 2006 bis 2014 als Vizepräsident. 46 Jahre lang übte Karl-Heinz Adam das Amt des Schiedsrichters aus.

Aufgrund seines besonderen und jahrzehntelangen Engagements wurde Karl-Heinz Adam 1998 die Schiedsrichter-Verdienstnadel des SWFV verliehen und der SWFV ernannte ihn beim Verbandstag 2008 zum Ehrenmitglied. Für seine außergewöhnlichen Verdienste erhielt er 2014 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. Der Deutsche Fußball-Bund ehrte ihn mit der DFB-Verdienstnadel.

Mit der Familie trauern wir um einen guten Freund und Sportkameraden. Der Südwestdeutsche Fußballverband wird Karl-Heinz Adam in dankbarer Erinnerung behalten.

Foto Bildquelle: Rhein-Zeitung

Ehrenamt
Der SWFV trauert um sein Ehrenmitglied Karl-Heinz Adam
Der Südwestdeutsche Fußballverband trauert um sein Ehrenmitglied Karl-Heinz Adam, der am 25.12.2021 im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Karl-Heinz Adam hat sich um den Fußball im Kreis Birkenfeld und im Gebiet Nahe große Verdienste erworben. Er war von 1974 bis 2008 insgesamt 34 Jahre für den SWFV tätig. Schon früh übernahm Karl-Heinz Adam bei ...
x

Der SWFV trauert um sein Ehrenmitglied Karl-Heinz Adam

Ehrenamt
Karl-Heinz Adam

Der Südwestdeutsche Fußballverband trauert um sein Ehrenmitglied Karl-Heinz Adam, der am 25.12.2021 im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Karl-Heinz Adam hat sich um den Fußball im Kreis Birkenfeld und im Gebiet Nahe große Verdienste erworben. Er war von 1974 bis 2008 insgesamt 34 Jahre für den SWFV tätig.

Schon früh übernahm Karl-Heinz Adam bei seinem Heimatverein FC Burgen (Mosel) Verantwortung, baute die Jugendabteilung auf und feierte große Erfolge mit seinen Nachwuchsteams. 1970 zog er nach Sensweiler in den Kreis Birkenfeld, verbunden mit einem Wechsel vom Fußballverband Rheinland zum Südwestdeutschen Fußballverband.

Im Südwesten fasste er schnell Fuß. 34 Jahre lang, von 1974 bis 2008, engagierte er sich im SWFV. Durchgehend hatte er stets mindestens eine Staffel, die er betreute. Angefangen von der C-Klasse bis hoch zur Bezirksliga, die er über viele Jahre leitete. Hinzu kamen übergeordnete Tätigkeiten: Von 1979 bis 1984 war Adam stellvertretender Kreisvorsitzender, von 1984 bis 1996 Kreisvorsitzender Birkenfeld sowie von 1996 bis 2008 Vorsitzender des Fußballbezirks Nahe und Präsidiumsmitglied. Ein besonderes Augenmerk widmete er der Sportgerichtsbarkeit und leitete mehr als 20 Jahre diverse Spruchkammern. Von 1990 bis 2014 fungierte er zudem für den Sportbund Rheinhessen als Sportkreisvorsitzender, später auch als Vertreter der Nahe-Vereine und von 2006 bis 2014 als Vizepräsident. 46 Jahre lang übte Karl-Heinz Adam das Amt des Schiedsrichters aus.

Aufgrund seines besonderen und jahrzehntelangen Engagements wurde Karl-Heinz Adam 1998 die Schiedsrichter-Verdienstnadel des SWFV verliehen und der SWFV ernannte ihn beim Verbandstag 2008 zum Ehrenmitglied. Für seine außergewöhnlichen Verdienste erhielt er 2014 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. Der Deutsche Fußball-Bund ehrte ihn mit der DFB-Verdienstnadel.

Mit der Familie trauern wir um einen guten Freund und Sportkameraden. Der Südwestdeutsche Fußballverband wird Karl-Heinz Adam in dankbarer Erinnerung behalten.

Foto Bildquelle: Rhein-Zeitung

Sponsoren